Jamie Cullum bei den Jazzopen: “five in a row”

#jazzopen #stuttgart #openair

Jamie Cullum bei den Jazzopen: “five in a row”

Der Britische Doppelpack am Donnerstag bei den Jazzopen mit Joss Stone und Jamie Cullum starten mit einer bestens aufgelegten Joss Stone.
Die britische Soul-Sängerin, Model und Schauspielerin, die bereits mit 16 Jahren ihr erstes Album veröffentlichte nachdem sie bereits mit 14 Jahren beim BBC-Talentwettbewerb “Star for a Night” Aufmerksamkeit erregte, ist jetzt ihr halbes Leben im Popgeschäft.

Markenzeichen von Joss Stone ist, dass sie immer barfuß auftritt, so auch hier in Stuttgart. Mit dem dünnen Sommerkleid verströmt sie so etwas wie die Leichtigkeit eines California Surfgirls, die soulig dunkle Stimme überrascht dazu. Sieben Alben hat sie bereits veröffentlicht, zusätzlich bereits 2011 eine “Best of”. Fast alle landeten in den deutschen Charts auf Platzierungen unter den ersten 10. Quer Beet auch ihre Auswahl an Songs, ältere Titel und Songs aus dem letzten Album wie “Stuck on You” wechseln sich ab. Berührungsängste mit dem Publikum hat Joss Stone nicht wie ein ausgiebiges Bad in der Menge und Gesangseinlagen mit den Fans zeigen.

Jamie Cullum ist zum fünften Mal in Folge bei den Jazzopen. Und die schnell ausverkaufte Veranstaltung zeigt, dass Jazzopen-Promoter Jürgen Schlensog wieder goldrichtig lag. Der britische Entertainer ist eine sichere Bank. Cullum startet mit “Get your Way” und Don’t You Know” inklusive dem Sprung vom Piano, das wollen die Fans sehen. Danach folgen zwei Solonummern von Jamie, bevor er Joss Stone auf die Bühne holt und sie zusammen “Come Together” als Duett singen. “Taller”, einem neuen Titel des Briten folgt ein Musikblock mit Chor. “Mankind” schließt einen wunderbaren Abend mit zwei gleichstarken Acts bei hochsommerlichen Temperaturen ab. Die 7.000 Zuschauer haben beim Verlassen des Geländes ein Lächeln auf den Lippen und ein “Come Together” im Ohr …
MK Schechler, N-News.de

Mehr Fotos in unserer Foto-Galerie: Hier klicken!

Jamie Cullum bei den Jazzopen: “five in a row”

JAMIE CULLUM & JOSS STONE
VORBAND: SARAH & THE GANG
DONNERSTAG 19.07.2018
BEGINN: SARAH & THE GANG: 18:10 UHR | JOSS STONE: 19:00 UHR | JAMIE CULLUM: 20:30 UHR
SCHLOSSPLATZ STUTTGART

KÜNSTLERINFO

(Quelle: jazzopen)

JAMIE CULLUM
Vom 12. bis 22. Juli feiern die jazzopen ihr 25-jähriges Jubiläum – da darf Entertainer Jamie Cullum nicht fehlen. Der Brite genießt in Stuttgart inzwischen Kultstatus. Am 19. Juli 2018 tritt er erneut auf dem Schlossplatz auf – dieses Mal mit der britischen Soulsängerin Joss Stone, die den Abend eröffnen wird. Neben den großen Hits bringt Cullum 2018 sein neues Album mit. Der 19. Juli verspricht ein spannender Abend zu werden: Gut möglich, dass die beiden bei den jazzopen gemeinsam jammen – geballte Soulpower trifft energetischen Jazz-Pop.

Der Entertainer Jamie Cullum wird zum 25-jährigen Jubiläum erneut das Festival beehren und bringt 2018 sein neues Album mit, das er beim Festival präsentieren wird. Jamie Cullum ist einer der erfolgreichsten zeitgenössischen Künstler Großbritanniens. Wie kein anderer versteht er es, der Popmusik auf stilvolle, energetische Weise Jazz einzuhauchen und Genres wie Jazz, Pop und Rock neu zu interpretieren und verschmelzen zu lassen. Ob am Klavier oder auf dem Klavier – Cullum ist bekannt für seine außergewöhnlichen Live-Auftritte bei denen er förmlich vor Energie sprüht: Kein Wunder, dass der Brite von keinem geringeren als Billy Joel für eine US-Tournee eingeladen wurde.
Künstlerhomepage: http://www.jamiecullum.com/

Jamie Cullum
Jamie Cullum und Band: Fünfter Auftritt in Folge bei den Jazzopen Stuttgart 2018

JOSS STONE
Die britische Soulsängerin Joss Stone wird den Abend am 19. Juli eröffnen. Die 30jährige Sängerin hat bereits über 12 Millionen Alben weltweit verkauft. 2003 veröffentlichte sie mit 16 Jahren ihr Debütalbum „The Soul Sessions“, das mehrfach mit Platin ausgezeichnet wurde. Mit „Fell In Love With A Boy“ und „Super Duper Love” hatte sie ihre ersten international beachteten Hits. Mit dem darauf folgenden Album „Mind, Body & Soul“ (2004) bestätigte sie alle Hoffnungen: Die Platte, mit dem Top-Ten-Hit „You had me“, erreichte die Spitze der UK-Charts. 2005 gewann Stone zwei BRIT Awards und wurde für drei Grammys nominiert. 2015 veröffentlichte Stone ihr siebtes Album „Water For Your Soul“, das auf Stones eigenem Stone’d-Label erschien und Reggae-, Hip Hop- und Soul-Einflüsse aufweist. Einen Einblick in ihr Seelenleben liefert die Britin, die erstmals seit 2009 wieder bei den jazzopen auftritt, darauf gleich mit:

„Manche Leute spielen Musik, um ihre Rechnungen zu bezahlen, manche haben eine Geschichte zu erzählen, manche Leute machen Musik, um berühmt zu werden. Jeder Grund ist schlüssig, weil es dein eigener persönlicher Grund ist, und sobald du es herausgefunden hast, weißt du, wohin du gehst. Der Grund, warum ich es tue, ist, weil es mich erfüllt. Es ist wie eine Droge für mir. Es schmeckt gut und es riecht gut und es ist warm. Und ich denke, ich bin süchtig danach, das in meinem Leben zu haben. Und deshalb tue ich es, um dieses Gefühl mit anderen Menschen zu teilen.”
Homepage der Künstlerin: http://www.jossstone.com/

Joss Stone
Joss Stone – Ganz natürlich bei den Jazzopen 2018 in Stuttgart

JAZZOPEN STUTTGART 2018

Über 50 Acts in elf Tagen auf sieben Bühnen vom 12. bis 22. Juli 2018 – Neu: „Open Stage“ im Stadtmuseum Stuttgart
STUTTGART: Von 12. bis 22. Juli 2018 feiern die jazzopen stuttgart ihr 25-jähriges Jubiläum und verwandeln die Landeshauptstadt wieder in einen Hotspot für Musikfans. Bislang wurden rund 33.000 Tickets verkauft. Der Veranstalter Opus rechnet mit einem Besucherrekord von über 40.000. Die Jubiläumsfeier auf der Hauptbühne am Schlossplatz steigt von 18. bis 22. Juli. Neben Jamiroquai (18.7.) treten dort Jamie Cullum & Joss Stone (19.7.), Kraftwerk (20.7.), Lenny Kravitz & Gary Clark Jr. (21.7.) sowie die Fantastischen Vier (22.7) auf. Im Vorprogramm werden auf dem Schlossplatz Ibeyi (18.7.), Booka Shade (20.7.) und die Jazzkantine (22.7.) zu erleben sein. Auf der Bühne im Innenhof des Alten Schlosses präsentiert das Festival Gregory Porter (13.7.), Stanley Clarke Band (14.7.), Pat Metheny (16.7.) und Till Brönner (17.7.). Auch das Programm auf den Nebenbühnen steht nun fest: Im Scala Ludwigsburg werden Marcus Miller (17.7.) und LP (20.7.) zu erleben sein. Festival-Auftakt ist erneut die Verleihung der German Jazz Trophy im Eventcenter SpardaWelt – dieses Jahr an Rolf und Joachim Kühn (12.7.). Dort treten zudem Christian McBride’s New Jawn & Meshell Ndegeocello (13.7.), Michael Wollny Trio & Younee (14.7), Tears for Esbjörn (16.7.) sowie GoGo Penguin (17.7.) auf. Auch die Clubbühne BIX bietet wieder hochkarätiges Programm bei intimer Atmosphäre, darunter Jason Moran and the Bandwagon (12.7.), Indra Rios-Moore (13.7.), Allan Harris (14.7.), Chico Freeman (15.7.), David Helbock’s Random/Control (16.7.), First Strings on Mars (17.7.), Omer Avital (18.7.), Catherine Russell (19.7.), Echoes of Swing (20.7.) und Knower & Moon Hooch (21.7.). Als besonderes Highlight wird 2018 erneut die Domkirche St.Eberhardt bespielt (20.7.) – dieses Mal von Wolfgang Dauner, der mit Lesungen von Stadtdekan Msgr. Dr. Christian Hermes begleitet wird. 2018 engagiert sich erstmal seit 2009 wieder die Stadt Stuttgart mit einem Förderbeitrag, der in eintrittsfreie Bühnen investiert wird. So bespielt der Veranstalter Opus das in neuem Glanz erstrahlende Stadtmuseum Stuttgart unter dem Titel „Open Stage im Stadtmuseum“ mit einem FusionProgramm.

Rest-Tickets gibt es auf www.jazzopen.com und über die tix-box-Hotline 0711-99 79 99 99

Die jeweiligen Einlass- und Auftrittszeiten finden Sie unter www.jazzopen.com

Veranstalter:
Opus Festivals, Veranstaltungs- und Management GmbH
www.opus.live

Promotion



Promotion