Das größte Fest in Baden-Württemberg feiert seinen 200. Geburtstag auf dem Wasen

#Volksfest #cannstatterwasen

Großes Jubiläum – seit 200 Jahren wird auf dem Wasen gefeiert

Stuttgart – „Auf zum Cannstatter Wasen!“, heißt es ab dem 28. September 2018 wieder, denn dann beginnt im Stuttgarter NeckarPark mit dem 173. Cannstatter Volksfest das größte und bedeutendste Fest Baden-Württembergs. In diesem Jahr feiert das traditionsreiche Fest bereits seinen 200. Geburtstag: „Als Veranstalter freuen wir uns natürlich ganz besonders auf das große Jubiläum des Cannstatter Volksfestes. Wir werden alles dafür tun, dass die Erfolgsgeschichte des Festes weitergeschrieben und noch weitere 200 Jahre auf dem Wasen gefeiert wird“, sagt Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft. „Eine solch traditionsreiche Veranstaltung gepaart mit modernen Fahrgeschäften und Gästen, die aus der gesamten Region und mittlerweile sogar aus ganz Europa auf den Wasen kommen – das ist einfach einmalig!“, freut sich Kroll auf das 200-jährige Jubiläum. In diesem Jahr feiert allerdings nicht nur das Cannstatter Volksfest seinen runden Geburtstag, auch das Landwirtschaftliche Hauptfest (29. September bis 7. Oktober) wird bereits zum 100. Mal in der Landeshauptstadt abgehalten. Anlässlich dieses „Doppel-Jubiläums“ findet auf dem Schlossplatz einmalig das Historische Volksfest (26. September bis 3. Oktober) statt, das die Geschichte des Volksfestes mit historischen Fahrgeschäften, Gauklern, Feuerspuckern, Trachtengruppen und einem Traditionszelt feiert.

Bis zum 14. Oktober sorgen auf dem 173. Cannstatter Volksfest rund 280 Beschicker an 17 Festtagen mit ihren Fahr- und Vergnügungsgeschäften, leckeren Speisen und Getränken, mit Musik und Partystimmung in den prächtig geschmückten Festzelten auf dem Wasen wieder einmal für eine festliche und einzigartige Stimmung.

Zum Auftakt der traditionelle Fassanstich
Gleich zu Beginn hat das Cannstatter Volksfest seinen ganz besonders festlichen Moment: Oberbürgermeister Fritz Kuhn eröffnet das Cannstatter Volksfest mit dem traditionellen Fassanstich. Dieser ist nicht nur dem Stuttgarter Oberbürgermeister vorbehalten, sondern findet im jährlichen Wechsel in einem der drei großen Brauereizelte – Dinkelacker, Schwaben Bräu und Stuttgarter Hofbräu – statt. In diesem Jahr wird Fritz Kuhn am Freitag, 28. September, um 15 Uhr, das erste Fass Volksfestbier im Schwaben Bräu-Festzelt „SchwabenWelt“ von Festwirt Michael Wilhelmer anstechen. Kanonenschüsse rund um die Fruchtsäule und Büttel, die mit Glocken in alle Zelte eilen, verkünden schließlich, dass das eigens für das Cannstatter Volksfest gebraute Bier auf dem gesamten Wasen in die Krüge fließen darf. Während nun auf dem 173. Cannstatter Volksfest in allen Zelten gefeiert wird, übergibt Oberbürgermeister Fritz Kuhn in der „SchwabenWelt“ die erste Maß an Ministerpräsident Winfried Kretschmann, um mit ihm auf ein erfolgreiches, stimmungsvolles, fröhliches und friedliches Volksfest anzustoßen. Anschließend erwartet die Besucher der Eröffnungsfeier ein buntes Programm, welches von den beiden SWR-Moderatoren Stephanie Haiber und Michael Antwerpes präsentiert wird.

Cannstatter Volksfest. Festplatz bei Nacht. Foto in.Stuttgart / Thomas Niedermüller


Von Achterbahn bis Kettenkarussell
In diesem Jahr dürfen sich die Kirmesfreunde besonders auf die beliebten Klassiker unter den rund 115 Fahr-, Schau- und Belustigungsgeschäften freuen. Schon von weit her bietet sich dabei für die Gäste ein beeindruckendes Bild – die „Wasen-Skyline“. Der 80 Meter hohe Kettenflieger „The Flyer” der Gebrüder Boos ist schon aus der Ferne zu erkennen und war schon im letzten Jahr ein Publikumsliebling. Keine Höhenangst sollten auch die Fahrgäste des 85m hohen „Hangover“, des höchsten transportablen Freifallturms der Welt, haben. Mit dem „Infinity“, einer der faszinierendsten Loopingschaukeln der Welt, schwingen die „Adrenalinjunkies“ mit einer Krafteinwirkung, die knapp das Fünffache des eigenen Körpergewichtes ausmacht durch die Luft. Weitere „Wolkenkratzer“ auf dem Wasen sind die Achterbahn „Teststrecke“, die beliebte „Wilde Maus“, das Riesenrad „Expo Star“ und der „Spinning Racer“.

Aber auch die beliebten Traditionsgeschäfte, wie der Kettenflieger „Cannstatter Wellenflug“ oder Nostalgie-Attraktionen wie das Kasperle-Theater oder die Ringwurfhalle, dürfen bei allen modernen Fahrgeschäften nicht fehlen. Seine Wasen-Premiere feiert in diesem Jahr die „Villa Wahnsinn“, ein Laufgeschäft mit vielen verschiedenen Effekten, das auf zwei Etagen ein Erlebnis für die ganze Familie bietet. Die Villa wartet mit einem Spiegellabyrinth, einer Wackelbrücke, einer Spiralrutsche und vielen weiteren Hindernissen und Täuschungen auf.

Gastronomische Genüsse und musikalische Unterhaltung
Für das leibliche Wohl ist auf dem Cannstatter Volksfest mit typisch schwäbischen Spezialitäten, aber auch mit internationalen Gerichten gesorgt. Das garantieren neben den sieben großen Festzelten, dem historischen Weinzelt „Cannstatter Oberamt“ der Familie Zaiss und der Almhütte von Nina Renoldi noch rund 20 weitere Gastronomiebetriebe mit überdachten Sitzgelegenheiten. Darüber hinaus bieten die zahlreichen Biergärten, Imbisse und Süßwarenstände alles was das Genießerherz begehrt: Knusprige „Göckele“, gegrillte Maiskolben, frittierte Lángos und Käsespätzle gehören zu den kulinarischen Wasenklassikern. Gerade zur Mittagszeit können die Besucher zwischen zahlreichen speziellen kulinarischen Angeboten auswählen. Eine große Vielfalt an Leckereien haben ebenso die Süßwarenstände im Programm.

In den großen Brauereizelten Grandls Hofbräu-Zelt (Festwirt Hans-Peter Grandl), Wilhelmers SchwabenWelt und im Dinkelacker-Festzelt der Familie Klauss, sowie im Festzelt Göckelesmaier von Daniela und Karl Maier, im Sonja Merz Zelt, im Fürstenbergzelt von Peter Brandl und im Zelt Zum Wasenwirt der Familie Weeber werden die Gäste mit einem abwechslungsreichen Programm, zünftiger Blasmusik und fetzigen Partyhits unterhalten. Wer sich über das Musikprogramm und die Sonderveranstaltungen in den Zelten informieren möchte, findet viele Informationen auf den Internetseiten der Festwirte.

Tradition, Volksfestumzug und Musikfeuerwerk
Neben den Festzelten und den zahlreichen Attraktionen gibt es ein vielfältiges und buntes Rahmenprogramm zu erleben – insbesondere am Eröffnungswochenende. Auf den offiziellen Fassanstich folgt gleich am ersten Samstag (29. September) ein Vormittag, der sich ganz der Volksfest-Historie widmet.

Im Rahmen des Traditionsmorgens wird das 100. Landwirtschaftliche Hauptfest im Gastronomiezelt auf dem LWH-Gelände eröffnet. Trachten, Volkstänze und zünftige Musik – die beliebte Veranstaltung rückt die Geschichte des größten und bedeutendsten Festes im Südwesten in den Mittelpunkt. Mit dabei sind Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn und als Gastgeber der Präsident des Landesbauernverbandes in Baden-Württemberg Joachim Rukwied.

Schwäbisch „g‘schwätzt“ wird am Sonntag, 30. September, beim Mundart-gottesdienst mit Pfarrer Manfred Mergel in Michael Wilhelmers Schwaben Bräu-Festzelt. Abgerundet wird das Auftaktwochenende vom großen Historischen Volksfestumzug. Wunderschön dekorierte Prachtgespanne der Stuttgarter Brauereien, historische Kutschen, bunte Trachtengruppen und Musikkapellen, bäuerliche Darstellungen, historische Gruppen und prächtig gekleidete Bürgerwehren aus dem ganzen Land und weit darüber hinaus ziehen mit rund 4.500 Mitwirkenden vom Kursaal durch Bad Cannstatt zum Wasen.

Der VVS-Tag am Montag, 01. Oktober, bietet einige Vergünstigungen für Nutzer des Öffentlichen Nahverkehrs und lädt so zu einem Volksfest-Besuch ein. Am Dienstag 02. Oktober, und am Mittwoch 10. Oktober, locken zudem die beliebten Familientage auf den Wasen: Schausteller, Wirte und Marktkaufleute bieten ganztägig ermäßigte Preise auf viele ihrer Attraktionen an. Auf die kleinen Gäste warten zudem zahlreiche Überraschungen wie Kinderschminken oder der Wasenhasi. Ein weiteres „Wasen-Highlight“ für Groß und Klein ist die Volksfest-Ballonwettfahrt am Samstag, 13. Oktober. Wenn rund 20 farbenfrohe Heiß- und Gasluftballone über den Wasen schweben, entsteht ein beeindruckendes Bild. Mit dem Musikfeuerwerk am 14. Oktober erwartet die Besucher schließlich ein farbenfroher und spektakulärer Abschluss.

Die Volksfest-Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 12 bis 23 Uhr
Freitag: 12 bis 24 Uhr
Samstag: 11 bis 24 Uhr
Sonntag: 11 bis 23 Uhr
Sonderöffnungszeiten
Freitag, 28. September: 15 bis 24 Uhr
(Eröffnungstag)
Dienstag, 02. Oktober: 12 bis 24 Uhr
Mittwoch, 03. Oktober: 11 bis 23 Uhr
(Tag der Deutschen Einheit)

Weitere Informationen und Termine: www.wasen.de

Promotion



Promotion