MAC Museum Art & Cars zeigt Nobelkarosserien der 20er & 30er Jahre

#macsingen #hegau #automuseum

MAC Museum Art & Cars zeigt Nobelkarosserien der 20er & 30er Jahre

Von Erdmann & Rossi aus der Sammlung Saulius Karosas
Ab 27. September 2020

Geschwungene Linien, wohldurchdachte Proportionen und reinste Finesse zeichnen die Karosserien der Firma Erdmann & Rossi aus, die ab Sonntag, 27. September 2020, im MAC Museum Art & Cars in Singen zu sehen sein werden. Die exklusive Auswahl an elf Fahrzeugen stammt aus der Sammlung des litauischen Unternehmers Saulius Karosas (1958 – 2019). Karosas war in Oldtimer-Kreisen als bedeutender Sammler seltener Vorkriegsfahrzeuge bekannt und galt bis an sein Lebensende als treuer Freund der Berliner Nobelschmiede. Als führender Hersteller im deutschen Karosseriebau mit einer prominenten Kundschaft – darunter Werner von Siemens, Kronprinz Wilhelm und viele mehr – erschuf das Unternehmen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts individuelle Karosserien unter anderem für Mercedes, Horch, Maybach und Rolls-Royce. Die Konstrukteure von Erdmann & Rossi passten sogar einige Bentleys, die eigentlich den konservativen britischen Stil repräsentieren, an den typischen deutschen Sportwagenstil an. Somit sind die Fahrzeuge, die im MAC Museum Art & Cars zu sehen sein werden, ein perfekter Spiegel der Blütezeit der Mechanik und des Autobilismus der 20er und 30er Jahre. Zusammen mit den Nobelkarosserien von Erdmann & Rossi zeigt das Museum unterm Singener Hausberg Hohentwiel außerdem vier weitere Fahrzeuge aus der Sammlung Saulius Karosas.

Die Edelkarosserien werden von einer geschickt kuratierten Gesamtausstellung umrahmt, die das Lebensgefühl der Großstadt Berlin der 1920er und 1930er Jahre transportiert. So führt die Ausstellung „Nobelkarosserien der 20er/30er Jahre – Erdmann & Rossi – Sammlung Saulius Karosas“ den Besucher zurück in die Zeiten der ausgehenden „Roaring Twenties“ und in Zeiten von Autos, die fernab der Massenproduktion entstanden.

MAC Museum Art & Cars
Parkstr. 1-5
78224 Singen (Hohentwiel)
Homepage: www.museum-art-cars.com

Erdmann&Rossi_Mercedes-Benz special Roadster. Quelle: MAC Museum Singen

Erdmann&Rossi Bentley_4,25 Liter. Quelle: MAC Museum Singen

Erdmann & Rossi und Saulius Karosas – eine innige Verbindung

Erdmann & Rossi
In der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts begeisterten die Individualkarosserien der Berliner Nobelschmiede Erdmann & Rossi ein exklusives Publikum in aller Welt. Erdmann & Rossi veredelten Fahrzeuge von Mercedes-Benz, Rolls-Royce, Bentley, BMW, Bugatti, Horch oder Maybach – um nur einige der vielen zu nennen. Es entstanden Meilensteine der Automobilgeschichte, zugeschnitten auf ihre jeweiligen Käufer. Wer Rang und Namen hatte, ließ sein Auto bei Erdmann & Rossi gestalten. Zu den Kunden zählten Showstars, Unternehmer, gekrönte Häupter und Politiker. Automobile mit einer Karosserie von Erdmann & Rossi wurden für ihre zeitlose Eleganz und Perfektion gerühmt. Bei Erdmann & Rossi-Fahrzeugen handelte es sich zumeist um teure Einzelstücke, die ganz auf die individuellen Bedürfnisse des Erwerbers zugeschnitten waren. Jedoch ging Erdmann & Rossi Ende der 1930er Jahre dazu über, auch Fahrzeuge in Kleinstserien herzustellen. Die von Erdmann & Rossi karossierten Automobile bestechen bis heute durch ihre Eleganz und die Qualität der Verarbeitung – wie die Auswahl im MAC Museum Art & Cars, die sich auf Fahrzeuge der 20er und 30er Jahre konzentriert, zeigt.
Weiterführende Informationen: www.erdmann-rossi.com

Saulius Karosas (1958-2019)
Der litauische Ingenieur und Unternehmer Saulius Karosas war in Oldtimer-Kreisen als bedeutender Sammler seltener Vorkriegsfahrzeuge bekannt. Im Kindesalter träumte er bereits davon, Rennfahrer zu werden. Als 13-Jähriger arbeitete er neben der Schule in einer Rennwagen-Werkstatt, mit 16 Jahren gewann er 1974 im Team von Vikis Oleka die Rennmeisterschaften der UDSSR in Leningrad und erhielt eine Auszeichnung als bester Mechaniker. Nach seinem Studienabschluss an der Technischen Universität Gediminas in Vilnius blieb Karosas noch einige Jahre an der Abteilung für Automobile, dann siedelte er in die USA über. Die aufwändige Restaurierung eines Mercedes-Benz 500 K Cabriolet mit einem Chassis von Erdmann & Rossi, ursprünglich als Startkapital in Übersee gedacht, markierte dann den Beginn einer großen Leidenschaft für historische Automobile. Daraus entstand bald eine eigene Sammlung, die wie ein Spiegel der automobilen Baujahre von 1910 bis 1940 wirkte: „Das war die Zeit, als alle mechanischen Erfindungen gemacht wurden“, sagte Saulius Karosas einmal über seine Leidenschaft. „Die Leute begannen Autos nicht nur als Transportmittel zu sehen, sondern als Stücke voller Schönheit und Ästhetik.“ Und er ist bis an sein Lebensende ein treuer Freund von Erdmann & Rossi geblieben. So kommt es, dass das MAC Museum Art & Cars in seiner Ausstellung „Nobelkarosserien der 20er/30er – Erdmann & Rossi – Sammlung Saulius Karosas“ alle elf Erdmann & Rossi-Karosserien aus Karosas‘ Besitz zeigen kann, zusammen mit vier weiteren Schätzen aus seiner einzigartigen Sammlung. Diese wird fachkundig betreut von Emmanuel Bacquet, dem ehemaligen Direktor bei der Cité de l´Automobile, Collection Schlumpf. Zusammen mit ihm haben das Stifterehepaar des MAC Museum Art & Cars, Gabriela Unbehaun-Maier und Hermann Maier, und MAC-Kurator Automobilie, Christoph Karle, die Ausstellung für das MAC 2 zusammengestellt.

Promotion