Forum am Schlosspark: Das Programm der kommenden Spielzeit

#forumludwigsburg

Forum am Schlosspark: Das Programm der kommenden Spielzeit

Das Nederlands Dans Theater 2 eröffnet am 10. Oktober 2020 die Spielzeit 20 | 21 im Forum am Schlosspark mit Choreografien von Marco Goecke, Hans van Manen und Johan Inger. Mit über 50 Vorstellungen bietet das Forum von Oktober 2020 bis Juli 2021 ein hochklassiges Programm in den Sparten Tanz & Ballett, Theater, Konzert und Oper.

Deutschland- und Europapremieren im Tanztheater
Unter den Tanzproduktionen der kommenden Spielzeit finden sich gleich zwei Premieren: die deutsche Erstaufführung von Johan Ingers »Don Juan« durch die italienische Kompanie Aterballetto sowie die Europapremiere von »South« durch das Australian Dance Theatre. Darüber hinaus gastiert die südkoreanische Kompanie Eun-Me Ahn mit »North Korea Dance« erstmals in Ludwigsburg. Einen weiteren Höhepunkt des Tanztheaters präsentiert das Ballett Dortmund mit Alexander Ekmanns »Ein Mittsommernachtstraum«. Weiter gastieren 20 | 21 im Forum am Schlosspark international renommierte Kompanien wie das Ballet du Grand Théâtre de Genève, Ballet Preljocaj und das Ballett Zürich mit »Anna Karenina« von Christian Spuck.

Musik vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart
Die Kooperation mit der Internationalen Bachakademie Stuttgart wird 20 | 21 fortgesetzt. Unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann widmet sich die Gaechinger Cantorey u. a. Händels »Saul«, Haydns »Stabat mater« und Bachs Motetten. Weitere namhafte Solisten und Klangkörper wie Leif Ove Andsnes und das Mahler Chamber Orchestra, das West-Eastern Divan Ensemble, Christian Zacharias und das Münchener Kammerorchester, Alina Pogostkina und das MDR Sinfonieorchester sowie Julia Fischer und die Academy of St Martin in the Fields bringen Musik vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart zur Aufführung. Das SWR Symphonieorchester und das Württembergische Kammerorchester Heilbronn geben zudem zwei Kinder- und Jugendkonzerte mit Mussorgskis »Bilder einer Ausstellung« und Vivaldis »Die vier Jahreszeiten.«

Ein_Mittsommernachtstraum. Foto ©
Leszek Januszewski

Neue Klänge und alte Bekannte im Bereich Weltmusik
In der Sparte Weltmusik und Jazz gastiert neben dem Gershwin Piano Quartet, German Brass und dem Ukulele Orchesta of Great Britain erneut auch die Jazzrausch Bigband und präsentiert mit »Still! Still! Still!« ein Weihnachtsprogramm. Zum ersten Mal zu Gast sind die amerikanische Jazz-Pianistin Helen Sung, die afrikanisch-britische Sängerin Sona Jobarteh sowie die brasilianische Künstlerin Adriana Calcanhotto. Der Kunstpfeifer und Puppenspieler Nikolaus Habjan interpretiert außerdem mit der österreichischen Musicbanda Franui unter dem Titel »Alles nicht wahr« einen Abend mit Liedern von Georg Kreisler. Nachgeholt werden die Konzerte der algerischen Sängerin Souad Massi, des spanischen Flamenco-Gitarristen Tomatito sowie der portugiesischen Sängerin Carminho, die zuvor aufgrund der Corona-Pandemie entfallen mussten.

Dramatische Werke von Shakespeare und Tschechow im Zentrum
In der Sparte Schauspiel bietet die Spielzeit 20 | 21 fünf Vorstellungen vom Badischen Staatstheater Karlsruhe, Schauspiel Frankfurt und dem Staatsschauspiel Dresden. Dabei stehen mit »Wie es euch gefällt« und »Die Möwe« Klassiker von William Shakespeare und Anton Tschechow im Zentrum. Umrahmt werden diese von aktuellen dramatischen Werken unserer Zeit wie »Frauensache« von Lutz Hübner und Sarah Nemitz, das als Auftragswerk zum 300-jährigen Jubiläum des Staatstheaters Karlsruhe entstand und eine kluge Analyse gegenwärtiger Stimmungen in unserer Gesellschaft zeichnet.

Abonnements und Vorverkauf
Neben den Fest-Abonnements wie »TanzForum«, »KonzertForum«, »TheaterForum« oder »KlassikForum« bietet das Forum am Schlosspark mit dem Wahl-Abo auch in der kommenden Spielzeit ein flexibles Modell an, bei dem aus dem gesamten Spielplan mindestens sechs Veranstaltungen wählbar sind. Für Familien und junge Besucher gibt es eigens ein Familien- und Jugend-Abonnement. Abonnements reserviert werden, für Einzelkarten ist dies auch seit 20. Juli 2020 möglich.

Weitere Informationen unter www.forum.ludwigsburg.de.

Promotion