Tatort Bretagne: Auf den Spuren des neuesten Falls von Kommissar Dupin

#bretagne #frankreich

Tatort Bretagne: Auf den Spuren des neuesten Falls von Kommissar Dupin an die Smaragdküste

Kommissar Dupins Tat- und Lieblingsorte in seinem neuesten Fall „Bretonische Spezialitäten“
Der Mord an einer Sterneköchin führt Kommissar Dupin in seinem 9. Fall tief in die maritime Restaurant-Szene an der Nordküste der Bretagne. Wegen seines smaragdfarbenen Meeres wird dieser Küstenabschnitt zwischen Cancale und Saint-Malo auch Smaragdküste genannt.

Seit 2019 sind die Austern aus Cancale als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet. Entlang der wilden Klippen und breiten Strände tauchen bei Ebbe die unzähligen Austernparks aus dem Meer auf. Auf dem kleinen Austernmarkt, der täglich am Leuchtturm in Cancale stattfindet, können sich Urlauber durch die verschiedenen Austernsorten probieren. Der beste Platz für diese bretonische Spezialität: die Kaimauer direkt am Ufer mit Blick auf die Austernparks und den berühmten Klosterberg Mont-Saint-Michel.

Schauplatz des ersten Mordfalls in „Bretonische Spezialitäten“ ist die Altstadt von Saint-Malo, die wie eine Halbinsel ins Meer ragt. Wie einst die bretonischen Seefahrer und Entdecker können Urlauber vom Hafen der Stadt in See stechen. Das kulinarische Highlight sind die Segeltörns mit bretonischem Aperitif bei Sonnenuntergang, die Skipper und Koch Jerôme Foyer an Bord seines Holzsegelboots entlang der Smaragdküste anbietet.

Eine Karte mit allen Schauplätzen aus den Romanen finden Dupin-Fans auf der Internetseite des Tourismusverbands der Bretagne unter www.bretagne-reisen.de

Traversee a pied du passage entre l’ile du Grand Be et Saint-Malo Intramuros

.

Aktuelle Informationen für Reisen in die Bretagne
Urlaub in Frankreich ist ab 15. Juni wieder möglich: Strände, Hotels, Restaurants, Geschäfte und Freizeitaktivitäten wie Wassersportzentren oder Museen sind unter Einhaltung der auch in Deutschland üblichen Abstands- und Hygieneregeln geöffnet. Eine Maskenpflicht gilt wie in Deutschland in öffentlichen Transportmitteln sowie in Supermärkten und Geschäften. Bei Aktivitäten an der frischen Luft muss keine Maske getragen werden.

Über Kommissar Dupin
Mit mehr als vier Millionen verkauften Exemplaren sind die Bretagne-Krimis mit Kommissar Dupin im Verlag Kiepenheuer & Witsch einer der größten Bucherfolge der letzten Jahre. Alle bisher erschienenen Romane sind Platz-1-Titel der SPIEGEL-Bestseller-Liste. In der ARD sehen die jeweils 90-minütigen Fernsehfilme, die jedes Jahr im Frühling als ARD-Donnerstagskrimi ausgestrahlt werden, zwischen fünf und sechs Millionen Zuschauer pro Folge. Eine Leiche in der Fischhalle, ein unentdeckter Gauguin oder Schüsse in den Salzfeldern – wenn Georges Dupin ermittelt, geht es in jedem seiner Fälle immer auch um das Ur-Bretonische, um die Besonderheiten von Frankreichs Region der Extreme.

Promotion