Die Jazzopen 2020 sind abgesagt

#jo20 #jazzopen

Kartenbesitzer brauchen noch „ein paar Tage Geduld“…

Die Jazzopen 2020 sind abgesagt

Stuttgart – Die Entscheidung des Krisenstabs der Bundesregierung, wegen der Pandemie in diesem Jahr Großveranstaltungen bis zum 31. August auszusetzen, trifft auch die Musikfreunde hierzulande hart. Die jazzopen Stuttgart, vom 9. bis zum 19. Juli geplant, finden definitiv nicht statt. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Der Termin fürs kommende Jahr steht schon fest: Das nächste Festival findet vom 8. bis 18. Juli 2021 statt.

„Die Gesundheit der Menschen geht vor“, sagt Promotor Jürgen Schlensog, „deshalb haben wir natürlich Verständnis für die Entscheidung. Aber es tut auch weh, dass die ganze Arbeit meines Teams über ein Jahr hinweg nicht belohnt wird und unsere Besucher auf die Konzerte verzichten müssen.“ Aktuell gibt es vielversprechende Bemühungen, so viele Künstler wie möglich, die in diesem Sommer nicht zu sehen und zu hören sind, für die jazzopen 2021 auf die Bühne zu holen.

Grafik: jazzopen.com

In diesem Jahr wurden rund 50.000 Festivalbesucher bei den Konzerten unter anderem von Sting, Lenny Kravitz, Cat Stevens, Jamie Cullum, Herbie Hancock und Stanley Clark auf dem Schlossplatz, im Arkadenhof und den weiteren Festivalbühnen erwartet. Schlensog und seine Mitarbeiter der Opus GmbH arbeiten mit Nachdruck an einer Lösung, wie mit den bereits verkauften Tickets beziehungsweise der offiziellen Gutschein-Regelung umgegangen wird. „Wir bitten alle Kartenbesitzer noch um ein paar Tage Geduld“, so der Veranstalter, „spätestens bis Ende nächster Woche werden wir die Öffentlichkeit über das weitere Vorgehen informieren.“

Mehr Infos unter www.jazzopen.com

Promotion