Weltweiter Flugverkehr bricht ein

#statista #reise #corona

CORONA-PANDEMIE

Weltweiter Flugverkehr bricht ein

Das Corona-Virus beeinträchtigt den weltweiten Flugverkehr deutlich. Die Statista-Grafik zeigt die prozentuale Veränderung der Anzahl der Abflüge aus 6 Ländern sowie der weltweiten Abflüge für jede Woche in diesem Jahr ab Montag, dem 6. Januar 2020. Jede Woche wurde mit der entsprechenden Woche im Jahr 2019 verglichen. Die Erhebung stammt von dem Reisedatendienst OAG.

In allen 6 Ländern und weltweit sind die Zahlen mittlerweile negativ. Am stärksten ist der Rückgang Hongkong, Südkorea und China. In Deutschland sind die Abflugzahlen in der zweiten Märzwoche um rund 15,4 Prozent eingebrochen. Die Auswirkungen auf die chinesische Luftfahrt scheinen ihren Tiefpunkt erreicht zu haben, sind aber noch weit von einer Erholung entfernt. Weltweit hat sich die Zahl der Abflüge in der laufenden Woche bereits um 10,1 Prozent gegenüber der Vergleichswoche aus dem Vorjahr verringert.

Infografik: Weltweiter Flugverkehr bricht ein | Statista

Quelle: Statista

Promotion