Neue Bands für das Kessel Festival 2020 bestätigt!

#kesselfestival

20. + 21. Juni 2020
Cannstatter Wasen | Stuttgart

Neue Bands für das Kessel Festival 2020 bestätigt!

Im Kessel brodelt es! Nach dreijähriger Konzeption und Planung fand im Sommer 2019 die Premiere des Kessel Festivals in Stuttgart statt. Das neue, nachhaltige Musik-, Sport- und Kultur-Festival auf dem Cannstatter Wasen, im Reitstadion und auf dem Neckar begeisterte rund 28.000 Besucherinnen und Besucher.

Abseits der Stuttgarter Hochkultur bildet und bietet das Kessel Festival eine vielseitige Plattform für die gesamte Region. Neben etablierten internationalen Topstars der Musikszene auf der Hauptbühne und jungen aufstrebenden Musikern auf der Kulturbühne laden Sport- und Funsportbereiche sämtlicher namhafter (Ball-) Sportvereine aus und um den Kessel zum Mitmachen und Zuschauen ein. Der integrierte Übermorgen Markt bietet Nachhaltigkeit zum Anfassen und rundet mit dem großen, interaktiven Kinder- und Familienprogramm das Kessel Festival zu etwas Besonderem für Besucher jeglichen Alters ab.

Die Planungen für die Neuauflage des Kessel Festivals sind in vollem Gange: Am 20. und 21. Juni 2020 wird der Cannstatter Wasen wieder zum bunten Freiluftfestival im kesseligen Herzen Stuttgarts!

Neue Bands bestätigt. Quelle: Kessel Festival 2020

MUSIK
Auf der Hauptbühne begeistern an den beiden Festivaltagen jeweils 5 internationale und nationale Top Acts über 10.000 Menschen.

SAMSTAG, 20. JUNI 2020
21:00 Uhr BOSSE
19:00 Uhr DIE ORSONS
17:00 Uhr MOOP MAMA
15:00 Uhr Tba.
13:00 Uhr CUBE SIX

SONNTAG, 21. JUNI 2020
21:00 Uhr Tba.
19:00 Uhr EDITORS
17:00 Uhr JORIS
15:00 Uhr SELIG
13:00 Uhr Tba.

NEU BESTÄTIGTE BANDS

DIE ORSONS
Vor 10 Jahren trafen sich durch Zufall vier junge, geniale, sehr gut aussehende und sehr hungrige MCs in einem Studio im Schwäbischen. Wie es so ist, wenn Genies aufeinander treffen, gab es vier Tage später „Das Album“. Die Parodie einer gesamten Szene, die sich selbst zu ernst nahm. Dada trifft Rap trifft vier Freunde, die sich nichts sagen lassen und aus ihren Insider-Jokes ein Album gemacht haben. Deutschrap reagierte allergisch, die Hooligans of Love frenetisch. Nachdem, vor allem für alle Beteiligten selbst, überraschend großen Erfolg und Feedback des ersten Albums, begannen Die Orsons mit den Arbeiten an ihrem zweiten Album. Dabei entstand „Die Herrlichkeit, in Ewigkeit, Orsons“. Ein Album über die Freiheit. Die Freiheit als Künstler, als Musiker, als Mensch. Die Freiheit zu tun und zu lassen, was man will. Indie-Charterfolge, Radioplays auf Hot97, props von Souljah Boy Tell`Em und Touren mit Fettes Brot und Herbert Grönemeyer. Später stand das erste Major-Album in Zusammenarbeit mit Universal an. Es folgte ein harter Kampf gegen und mit den anders mahlenden Major-Mühlen und schließlich mit „Das Chaos & Die Ordnung“ ein Album, das schon im Titel beschreibt wie sich das angefühlt hat und gleichzeitig mit „Rosa, Blau oder Grün“, „Zambo Kristall Merkaba“ oder „Vodka Apfel Z“ veritable Hits aufzuweisen hatte. 2015 folgte dann mit „What’s Goes“ das bis dahin beste Album der Die Orsons, welches direkt auf Platz 2 der deutschen Charts einstieg. Ein Album das Die Orsons perfekt wiederspiegelt: schlau, musikalisch, cool, witzig, nachdenklich, liebevoll, zynisch, absurd, ehrlich – und vor allem: einzigartig. Doch 10 Jahre sind eine lange Zeit. Vor allem für ein fragiles Konstrukt wie Die Orsons. Und man darf dabei nicht vergessen: Boybands trennen sich irgendwann. Wer weiß wie lange man noch die Chance hat diese einzigartige Band live zu sehen. | www.dieorsons.de

SELIG
Anfang der Neunziger machen sich Selig mit ihrem selbstbetitelten Debüt-Album bei deutschen Rock- und Grungefans einen Namen. Mit über 200.000 verkauften Einheiten zählt „Selig“ zu den wichtigsten deutschsprachigen Alben seiner Zeit. Auch nach 25 Jahren klingt die Platte kein bisschen angestaubt und hat mit „Ohne dich“ einen Song hervorgebracht, der die Streaming- und Klickzahlen von SELIG in der Digitalen Welt anführt. Bis heute besteht die Band aus den Gründungsmitgliedern Jan Plewka, Leo Schmidthals, Christian Neander und Stoppel Eggert. | www.seligmusik.de

JORIS
Fünf Jahre nach seinem Debut-Album “Hoffnungslos Hoffnungsvoll”, weit über 300 gespielten Konzerten und drei Echo-Auszeichnungen später: Joris (30) hat sich Zeit gelassen für sein zweites Album “Schrei es raus”, das im Oktober 2018 erschienen ist. Es ist der gleiche Joris – diese ungewöhnliche, rauwarme Stimme, die mit großer Ausdruckskraft Geschichten erzählt und Bilder erschafft. Der gleiche erdige, ehrliche Sound, der analog und natürlich diese kraftvolle Stimme dynamisch unterstützt und überall mitgeht: hoch, runter, laut, leise, gleichzeitig rau und sanft – wahnsinnig vielfältig und variabel. Begleitet von seiner spielfreudigen Live-Band wird JORIS beim diesjährigen Kessel Festival auftreten. | www.jorismusik.de

Kessel Festival 2020

Promotion