Laurents Hörr debütiert in der FIA LangstreckenMeisterschaft

#lemanscup

Laurents Hörr debütiert in der FIA LangstreckenMeisterschaft

Gerade mal fünf Monate nach seinem Titelgewinn im internationalen Le Mans Cup steht der 22-jährige Stuttgarter vor der nächsten großen Herausforderung. Das Team Project 1 passt mit sofortiger Wirkung das Fahrer Line-up des Porsche 911 RSR mit der Startnummer 56 an. Laurents Hörr verstärkt für die verbleibenden Saisonrennen die beiden etablierten Piloten Egidio Perfetti und Matteo Cairoli. Der 22-jährige Motorsportler macht somit den Sprung aus der Nachwuchs-Serie LMP3 und dem Michelin Le Mans Cup, in dem er sich 2019 zum Champion krönte, in die FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft.

„Wir möchten Laurents die Chance geben, sein Talent im Wettstreit mit den Besten unter Beweis zu stellen. Seine Erfolge, die er im GT- als auch im Prototypensport gefeiert hat, stimmen uns positiv, dass wir ihn gut weiterentwickeln können. Natürlich sehen wir das Rennen in Austin als ersten Testlauf für beide Seiten“, so Teamchef Axel Funke.

Team Project 1: Porsche 911 RSR #56. Foto © Project 1 Motorsport

Die Entscheidung, Laurents zu verpflichten, wird auch seitens Porsche Motorsport mitgetragen. Berührungspunkte mit der Marke aus Stuttgart gab es schon in der Vergangenheit. So hat Laurents bereits den Porsche 911 GT3 R im Team von Schütz Motorsport pilotiert. „Ich freue mich natürlich riesig. Für mich ist der Einstieg in die Weltmeisterschaft ein wichtiger und richtiger Schritt. Natürlich bin ich mir der Verantwortung bewusst, immerhin ist das Team Project 1 Titelverteidiger. Ich werde mich auf meine Lernkurve konzentrieren. Ich weiß, dass ich kurzfristig viel lernen muss, fühle mich der Aufgabe aber vollumfänglich gewachsen”, so Laurents Hörr. Die erste Feuertaufe für Laurents steht dann am 22. Februar um 8:00 Uhr Ortszeit (15:00 Uhr deutscher Zeit) an. Dann startet das erste Freie Training zum „Lone Star Le Mans“-Event der FIA WEC. Das sechsstündige Rennen selbst startet am Sonntag, den 23. Februar um 12:00 Uhr Ortszeit (19:00 Uhr deutscher Zeit).

Ein weiterer Fokus in 2020 ist für Laurents die Europameisterschaft der Le Mans-Szene, die ELMS (European Le Mans Series). Hier fährt er für sein letztjähriges Meisterschaftsteam im Michelin LeMans Cup, DKR Engineering. Ehrgeiziges Ziel ist natürlich wie im letzten Jahr der Gewinn der Meisterschaft. Am 05. April startet die ELMS in Barcelona.

Promotion

Eine Antwort zu Laurents Hörr debütiert in der FIA LangstreckenMeisterschaft

  1. Podesterfolg in der FIA-Langstreckenmeisterschaft – Laurents Hörr debütiert mit Platz 3 in der WEC

    Laurents Hörr, der 22-jährige Stuttgarter, ist eines der größten Nachwuchstalente im internationalen Motorsport. Nur 5 Monate nach seinem Titelgewinn im Michelin Le Mans Cup gab er nun sein Debüt in der FIA WEC.