Stuttgarter Philharmoniker: Benefizkonzert im Gustav-Siegle-Haus

#StuttgarterPhilharmoniker

Stuttgarter Philharmoniker: Benefizkonzert im Gustav-Siegle-Haus

Die Stuttgarter Philharmoniker geben am Sonntag, 12. Januar, 16 Uhr ein Benefizkonzert für die Vesperkirche Stuttgart, die eine Woche später in der Leonhardskirche ihre Pforten öffnet.

Das Benefizkonzert ist das erste der Reihe „Kultur in der Vesperkirche“ 2020 mit der Besonderheit, dass es im benachbarten Gustav-Siegle-Haus stattfindet, dem Sitz der Philharmoniker. Das Orchester der Landeshauptstadt hat diesmal ein abwechslungsreiches Programm, passend zum Jahresanfang, gewählt. Neben Werken von Johann Strauß (der „Fledermaus“-Ouvertüre, einer „Polka à la française“ und dem „Donauwalzer“) die Orchesterfassung der „Alborada del graioso“ von Maurice Ravel zu hören.

Benefizkonzert mit den Philharmonikern – Camille Thomas. Foto © Dan Carabas Deutsche Grammophon

Mit der Solocellistin Camille Thomas erklingt eine Rarität: Das 2018 uraufgeführte Cellokonzert „Never give up“ von Fazıl Say. Das Werk des bekannten türkischen Komponisten und Pianisten ist nach seinen Worten ein „Aufschrei nach Frieden und Freiheit“. Die preisgekrönte franko-belgische Cellistin Camille Thomas gewann unter anderem den ersten Preis des Wettbewerbs der Union der europäischen Rundfunkanstalten und den ECHO 2017. Die Uraufführung von Fazıl Says Cellokonzert spielte sie im April 2018 im Pariser Théâtre des Champs-Élysées.

Im Konzert für die Vesperkirche interpretiert sie außerdem das Konzert für Cello und Blasorchester von Friedrich Gulda, eine augenzwinkernde Mischung aus Barockmusik, rockigen Riffs und alpenländischer Volksmusik. Der Dirigent des Nachmittags ist Marcus Bosch, künstlerischer Leiter der Opernfestspiele Heidenheim, Dirigierprofessor an der Münchner Musikhoch-schule, einer der profiliertesten Köpfe der deutschen Dirigentenszene und weltweit gefragter Gastdirigent.

Der Eintritt in das Konzert im Gustav-Siegle-Haus ist frei, um Spenden für die Vesperkirche wird herzlich gebeten.

Weitere Infos: www.stuttgarter-philharmoniker.de

Promotion