Vendée Globe: Großereignis zieht Millionenpublikum an die Atlantikküste

#VendéeGlobe #segeln #vendee

Vendée Globe: Großereignis zieht Millionenpublikum an die Atlantikküste

Heute in genau einem Jahr, am 8. November 2020, startet in Les Sables d’Olonne in Frankreich die 9. Ausgabe der Vendée Globe. Die Non-Stop-Regatta für Einhand Segler führt über 21.638 Seemeilen rund um den Globus, ohne fremde Hilfe in Anspruch zu nehmen oder Land zu betreten. Der Rekord für diese Weltumsegelung wurde mit 74 Tagen und 3 Stunden von Armel Le Cléac’h bei der Ausgabe 2016/2017 aufgestellt. Mit Boris Herrmann ist erstmals ein deutscher Skipper Kandidat.

Der Event mit Weltruf findet alle 4 Jahre statt. 2016 war keine Frau am Start. Die Organisatoren begrüßen daher besonders fünf Kandidatinnen, für die Ausgabe 2020/2021. Die Gesamtzahl der Teilnehmer dürfte sich ebenfalls erhöhen. Es wird mit 34 französischen und internationalen Skippern gerechnet.

Start Vendée Globe 2016. Foto © H. Delapre – Vendee Expansion

Boris Herrmann
Der 38-jährige Oldenburger Boris Herrmann will als erster Deutscher mit der Yacht Malizia II an der prestigeträchtigen Regatta teilnehmen. Der professionelle Segelsportler hat bereits zahlreiche Erfolge zu verbuchen. Er war kürzlich in den Schlagzeilen, weil er die Klimaaktivistin Greta Thunberg auf seiner Yacht vom südenglischen Plymouth nach New York City brachte, wo sie beim Klimagipfel während der Generalversammlung der Vereinten Nationen teilnahm.

An Bord
Nach dem Start sind die Skipper der Vendée Globe drei Monate auf sich alleine gestellt und streben allesamt die drei großen Kaps an: Kap der guten Hoffnung (Südafrika), Kap Leeuwin (Australien) und Kap Horn(Chile). An Bord ihrer Einrumpfboote der OPEN 60 IMOCA Klasse, segeln sie dann wieder über den Atlantik nach Norden, zurück in Richtung Les Sables d’Olonne. Unterwegs nehmen die Skipper, wie Astronauten, lyophilisierte Nahrung zu sich. Geschlafen wird im 2-Stunden-Rhythmus unter Autopilot. Die Projektteams bereiten die Boote optimal vor. Für alle möglichen Pannen haben die Skipper Ersatzmaterial dabei. An ein Aufgeben ist nicht zu denken.

An Land
In ganz Frankreich wird die Regatta mit Begeisterung verfolgt. Die Vendée ist als Austragungsort für sportliche Großereignisse bekannt. Sechs Mal startete hier die Tour de France; jedes Jahr nehmen tausende von Läufern an den „Foulées du Gois“teil, ein Wettlauf, der auf einer Straße ausgetragen wird, die bei Flut im Meer verschwindet. Auch die Regatta „Solitaire du Figaro“ wurde hier schon ausgetragen.

Les Sables d’Olonne hat das ganze Jahr über Saison, mit ihrem belebten Fischerei-, Handels- und Yachthafen, der zu den größten der französischen Atlantikküste zählt, ihren kleinen charmanten Gässchen, dem Fischerviertel „La Chaume“ und ihrem großen Feinsandstrand. Im Vorfeld der „Vendée Globe“ Regatta werden mehr als eine Millionen Besucher in der kleinen Stadt in der Vendée erwartet, die mit dem französischen Hochgeschwindigkeitszug TGV direkt von Paris zu erreichen ist. Ihr Schifffahrtkanal, der die Boote der Vendee Globe vorbeiziehen sieht, gehört jetzt zu den „Iconic Sport Sites“, wie die Radrennbahn von Roubaix oder die Autorennbahn von Le Mans.

Vendée Tourisme bereitet schon jetzt das Großereignis vor, das in ganz Frankreich begeistert gefeiert und verfolgt wird. Mit einem ersten deutschen Teilnehmer könnte diese Begeisterung auch nach Deutschland schwappen.

SAVE THE DATE
17. Oktober 2020 : Eröffnung des Vendée Globe Dorfes in Les Sables d’Olonne mit dem Stand des Tourismusamtes der Vendée, das zahlreiche Animationen organisiert.
8. November 2020 : Start der Vendée Globe

Informationen
Imagebroschüre: www.vendee-tourismus.de/praktische-informationen/broschuren/
Offizieller Teaser „Vendée Globe“ (2:58 min): https://www.youtube.com/watch?v=tYlOGYDpo0Q

Touristische Informationen: Vendée Tourisme
33 rue de l’Atlantique, CS 80206, 85005 La Roche sur Yon cedex, www.vendee-tourismus.de

Promotion



Promotion