Zwischen Totenköpfen und mexikanischer Tradition: Día de los Muertos im Jaz in the City Stuttgart

#diadelosmuertos #0711 ##stuggi #stuttgart #gigs #jazinthecity #Party #nn #halloween #0711stuttgart

Do. 31.10.2019 | 22:00 Uhr
Stuttgart | Jaz Hotel

Zwischen Totenköpfen und mexikanischer Tradition: Día de los Muertos im Jaz in the City Stuttgart

Día de los Muertos im Jaz in the City Stuttgart


Ein etwas anderes Halloween wurde dieses Jahr im Jaz Stuttgart gefeiert: Das Jaz in the City Stuttgart lud zu einer schaurigschönen Partynacht ein. Unter dem Motto “Dia de los Muertos”, startete in den im Stil des Totenfestes dekorierten Räumlichkeiten des Hotels im Europaviertel um 22 Uhr die Stuttgarter Halloweenparty für Erwachsene.

Mit dem Motto “Dia de los Muertos”, wie der Tag der Toten in Mexiko genannt wird, wurde Halloween dieses Jahr mit zahlreichen Specials und Aktionen im Jaz in the City Stuttgart ausgelassen gefeiert. Am Turntable stand DJ T Hefner (Amici Stuttgart) und spielte von Aktuellem über Partyclassics, 80er und 90er bis hin zu HipHop & Dance. Die farbenfrohe Party dauerte bis in den frühen Morgen ….

Große Foto-Galerie: Hier klicken!

Homepage Jaz Hotel: www.jaz-hotel.com/hotels/jaz-stuttgart

Das alternative Halloween Fest findet immer mehr Zuspruch bei uns. Auch im Lindenmuseum wird schon seit einigen Jahren ein ausführliches Begleitprogramm zum Thema geboten:

Fest zum mexikanischen „Tag der Toten“
Am Día de los Muertos kehren die Seelen der Toten zurück und feiern mit den Lebenden ein farbenfrohes Fest. Christliche Elemente verbinden sich hier mit vorspanischen Traditionen. Auf den Friedhöfen wird gefeiert, die Gräber werden geschmückt, Hausaltäre errichtet und gutes Essen zubereitet. Es gibt Totenbrot, Tamales, Süßigkeiten und Kakao. Außerdem gibt es einen Workshop “Zuckerschädel verzieren”. Verzierte Zuckerschädel werden verschenkt oder auf die Ofrenda gestellt. Die Ofrenda ist ein Gabentisch, den die Familien in ihren Häusern für ihre Verstorbenen gestalten. Blumen, Kerzen, Heiligenbilder, Kreuze, Totenschädel aus Zuckerguss und Fotos schmücken sie. Wichtig sind Dinge, die die Verstorbenen zu Lebzeiten gerne mochten: Schokolade, Kaffee oder Tequila, Zigaretten und manchmal sogar Fast Food.

Quelle / Homepage Lindenmuseum: www.lindenmuseum.de

“Dia del Muertos” im Jaz Stuttgart

Promotion



Promotion