Casanova in Ludwigsburg

#Ludwigsburg

Casanova in Ludwigsburg

Der württembergische Hof sei einer der glänzendsten in Europa – dieses Urteil von Giacomo Casanova hat Eingang in die Geschichte gefunden. Im Rahmen der Museumspause am Mittwoch, 6. November, 12.30 bis 13 Uhr im Ludwigsburg Museum, Eberhardstraße 1, berichtet Kerstin Frisch über die Zeit Casanovas in Württemberg.

Der studierte und weltgewandte Casanova war nach seiner Flucht aus Venedig ein gern gesehener Gast beim europäischen Adel und an den Höfen. Gutes Aussehen und vielfältige Talente öffneten ihm die Türen. Auch in den Residenzen Carl Eugens hielt er sich einige Zeit auf. In seinen Memoiren rühmt er sich nicht nur, am württembergischen Hof den freien Szenenapplaus eingeführt, sondern auch, sich selbst zum Geheimsekretär des Herzogs ernannt zu haben. Eine Teilnahmegebühr in Höhe von fünf Euro pro Person (inklusive Kaffee) wird erhoben.

Casanova? Wo?

Das Ludwigsburg Museum im MIK ist von Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen unter www.ludwigsburgmuseum.de

Promotion



Promotion