Shibuya Scramble Squares: Tokyo erhält neues Wahrzeichen

#Fernost #Japan

Shibuya Scramble Squares: Tokyo erhält neues Wahrzeichen

Shibuya-Kreuzung aus der Vogelperspektive: Mit der Eröffnung des Shibuya Scramble Squares erhält Tokyo sein neustes Wahrzeichen

In Japans Hauptstadt gibt es ab dem ersten November eine neue Sehenswürdigkeit für alle, die nicht vor luftigen Höhen zurückschrecken. Auf der Dachterrasse des neuen Wolkenkratzers Shibuya Scramble Square eröffnet eine neue Open-Air-Aussichtsplattform mit einem fantastischen 360-Grad-Panoramablick über die japanische Metropole.

Die Besucherterrasse erstreckt sich auf einer Fläche von 2.500 Quadratmetern über die obersten drei Stockwerke des Wolkenkratzers – von der 45. bis zur 47. Etage. Bei klarem Wetter reicht die Aussicht bis zum Tokyo Skytree und dem weltbekannten Mount Fuji. Durch die optimale Lage des Wolkenkratzers eröffnet sich aus dem 45. Stock ein atemberaubender Blick auf Japans berühmteste Kreuzung. Egal ob bei Tag oder beleuchtet nach Sonnenuntergang – das geschäftige Treiben auf der Shibuya-Kreuzung einmal von oben zu verfolgen ist ein einzigartiges Erlebnis und garantiert beste Erinnerungsfotos.
Die Aussichtsplattform ist Teil des neuen, eleganten Shibuya Scramble Square Wolkenkratzers. Das 230 Meter hohe Gebäude liegt inmitten von Tokyos Ausgehviertel Shibuya. Es ist der East Wing und der erste von drei Gebäude-Teilen. Das Zentralgebäude und der Westflügel sollen bis 2028 fertiggestellt werden.

Shibuya Sky Aussichtsplattform. Foto: Japan National Tourism Organization (JNTO)

Die unteren 14 Etagen sowie die Aussichtsplattform sind öffentlich zugänglich. Von der zweiten bis zur 14. Etage erstreckt sich zudem ein wahres Shoppingparadies: Hier reihen sich Boutiquen mit Fashion-Pieces und Beauty-Trends aus Tokyo und aller Welt aneinander. Einige Shops eröffnen sogar erstmalig in Japan. Zudem laden Gourmet-Restaurants zu einer kurzen Shoppingpause ein und locken Feinschmecker mit kulinarischen Köstlichkeiten verschiedenster Küchen.

Im 14. Stock befindet sich der Ticketcounter zur Aussichtsplattform Shibuya Sky. Bis 22.00 Uhr kommen Besucher per Aufzug in den 45. Stock, um den Panoramablick bei Tag und Nacht genießen zu können. Der Eintritt beträgt 2.000 Yen – umgerechnet knapp 17 Euro. Die Tickets sind vor Ort erhältlich oder vergünstigt im Online-Vorverkauf unter: https://shibuya-scramble-square.com/sky/ticket/en/.

Über JNTO: Die Japan National Tourism Organization (JNTO) wurde 1964 gegründet, um die Entwicklung des japanischen Tourismus zu fördern. Mit Hauptsitz in Yotsuya, Shinjuku-ku, Tokio ist die JNTO im In- und Ausland an einer Vielzahl von Aktivitäten beteiligt. Das Ziel ist, internationale Touristen aus der ganzen Welt zu einer Japanreise zu inspirieren. Mit der diesjährigen Eröffnung der Außenstelle auf den Philippinen, betreibt die JNTO weltweit 21 Überseebüros, darunter die japanische Fremdenverkehrszentrale in Frankfurt am Main.

Weitere Informationen finden Sie unter www.japan.travel/de/de/

Promotion



Promotion