Start der gamescom heute

#gamescom #gaming

Weltpremieren und Ankündigungen der Neuheiten von mehr als 15 Publishern auf der gamescom

Heute startete die gamescom, das weltweit größte Event für Computer-und Videospiele. Produzent Geoff Keighley (The Game Awards) informiert über die gamescom: Opening Night Live bekannt. Die neue Show, ein spektakulärer Mix aus Präsentationen von Weltpremieren und Ankündigungen spannender Neuheiten, findet unter Teilnahme von mehr als 1.500 Fans auf dem Gelände der Koelnmesse statt und wird weltweit live auf Englisch sowie in 8 weiteren Sprachen über alle wichtigen Game-Streaming-Plattformen übertragen.

Unter den Publishern, die im Rahmen der gamescom: Opening Night Live Weltpremieren und spannende Neuheiten verkünden werden, sind unter anderem: 2K, Activision, Bandai Namco Entertainment, Bungie, Capcom, Electronic Arts, Epic Games, Google Stadia, Koch Media/Deep Silver, Private Division, Sega, Square Enix, Sony Interactive Entertainment, THQ Nordic GmbH, Ubisoft und Xbox Game Studios. Mehrere unabhängige Spielestudios werden ebenfalls ihre Neuentwicklungen ankündigen. Nähere Details zu einzelnen Spielen und Spieleinhalten werden bis Montag, den 19. August, bekanntgegeben.

„Ich bin sehr glücklich über diese einzigartige Gelegenheit, die Gaming-Branche für diesen ganz besonderen Abend zusammenzubringen, an dem wir viele der wichtigsten Spiele der diesjährigen gamescom feiern werden, die dann noch in diesem Jahr sowie 2020 und darüber hinaus erscheinen werden“, so Geoff Keighley, Produzent und Moderator der gamescom: Opening Night Live. „Die Fans, die den Stream auf der ganzen Welt verfolgen werden, können sich auf einen Überblick freuen, was während der gamescom-Woche passieren wird. Es wird Updates und Enthüllungen zu heiß erwarteten Spielen geben, die erst in den kommenden Monaten erscheinen und es werden neue Projekte angekündigt.“

Auf der Bühne der gamescom: Opening Night Live werden Stars der Games-Branche wie Hideo Kojima auftreten. Wie heute bekanntgegeben wurde, wird der visionäre Spieleentwickler in seinem Live-Auftritt exklusive Vorab-Einblicke in Death Stranding gewähren, dessen weltweites Erscheinungsdatum für PlayStation 4 von Sony Interactive Entertainment für den 8. November 2019 angekündigt wurde.

Die gamescom: Opening Night Live wird unter exklusiver weltweiter Lizenz der Koelnmesse/game – Verband der deutschen Games-Branche von Geoff Keighley und Kimmie H. Kim produziert, die auch Executive Producer der The Game Awards sind.

Mehr unter www.gamescom.de

Pressekonferenz gamescom 2019 im KölnSKY v.l.n.r. Felix Falk (Geschäftsführer game) und Christoph Werner (Mitglied der Geschäftsleitung Koelnmesse)

Über Geoff Keighley
Im Laufe der letzten zwei Jahrzehnte hat sich Geoff Keighley einen Namen als führender Produzent von Programmen und Veranstaltungen gemacht, in denen Games als die mächtigste Form der Unterhaltung überhaupt gefeiert werden. Er hat das Format The Game Awards entwickelt, die jährliche Award-Show der Games-Branche, die 2018 mehr als 30 Millionen Online-Zuschauer auf der ganzen Welt hatte.

Über die gamescom
Die gamescom ist die weltweit größte Veranstaltung rund um Computer- und Videospiele und Europas größte Business-Plattform für die Games-Branche. Jedes Jahr kommen Hunderttausende Besucherinnen und Besucher aus über hundert Ländern zu der Veranstaltung nach Köln, um dort die neuesten Spiele gemeinsam live zu erleben. Hinzu kommen Millionen von Fans auf der ganzen Welt, die das Event online verfolgen. Mit der business area, der entertainment area, der Entwicklerkonferenz devcom, dem gamescom congress oder dem gamescom city festival bildet die gamescom die ganze Vielfalt der Games-Kultur ab. In diesem Jahr öffnet die gamescom für alle interessierten Fachbesucher ab Dienstag, den 20. August 2019. Für Privatbesucher ist die Messe ab Mittwoch, den 21. August 2019 geöffnet. Die gamescom wird gemeinsam von der Koelnmesse und dem game – Bundesverband der Deutschen Games-Branche e.V. veranstaltet.

Koelnmesse – Global Competence in Digital Media, Entertainment and Mobility: Die Koelnmesse ist international führend in der Durchführung von Messen in den Branchen Digital Media, Entertainment und Mobility. Messen wie die photokina, DMEXCO, gamescom, gamescom asia, INTERMOT und THE TIRE COLOGNE sind als weltweite Leitmessen etabliert. Die Koelnmesse veranstaltet nicht nur in Köln, sondern rund um die Welt auch in anderen Wachstumsmärkten, z. B. in China, Singapur und Thailand, Messen in diesen Bereichen – mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Inhalten. Diese globalen Aktivitäten bieten den Kunden der Koelnmesse maßgeschneiderte Events in unterschiedlichen Märkten, die ein nachhaltiges und internationales Business garantieren.

Promotion



Promotion

Eine Antwort zu Start der gamescom heute

  1. Politische Ehrengäste eröffnen gamescom 2019

    Die gamescom 2019 ist offiziell eröffnet: Zum Start des weltgrößten Events rund um Computer- und Videospiele sprachen die politischen Ehrengäste Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Digitalstaatsministerin Dorothee Bär, Dr. Joachim Stamp, stellvertretender Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, und Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Im Mittelpunkt der Reden standen dabei die großen Potenziale von Games und die enorme Bedeutung der gamescom für den Wirtschafts- und Medienstandort Deutschland und Nordrhein-Westfalen. Felix Falk, Geschäftsführer des game, dem Verband der deutschen Games-Branche und Mitveranstalter der gamescom, ging bei seiner Rede insbesondere auf das große kulturelle, wirtschaftliche und technologische Potenzial der Games-Branche ein und hob hierbei hervor, dass eine langfristige Strategie der Bundesregierung notwendig sei, um diese Möglichkeiten für Deutschland zu nutzen. Im Anschluss an die Eröffnung verschafften sich die politischen Ehrengäste auf einem Rundgang einen eigenen Überblick über die diesjährigen Neuheiten und Trends der gamescom.

    Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur: „Wir haben im Koalitionsvertrag vereinbart, die Games-Branche zu fördern. Dazu stehen wir! Die Förderung des Bundes ist im April gestartet. Diese Projekte werden bewilligt und umgesetzt. Deutschland braucht die Innovationskraft der Games-Branche! Auch die großvolumige Produktionsförderung wird wie versprochen vorangetrieben. Die Resonanz ist riesig und zeigt, wie überfällig das war. Über weitere Mittel für das Jahr 2020 entscheidet der Deutsche Bundestag im Herbst. Unser Ministerium setzt sich weiterhin stark dafür ein, dass die Förderung auch langfristig fortgeführt wird. Dafür fighten wir in der Bundesregierung und im Bundestag.“

    Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung in der Bundesregierung: „Wer sich bewusst macht, dass jeder zweite Deutsche spielt und die größte Spielergruppe die über 50-Jährigen sind, dem wird klar: Gaming ist längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Ich setze mich persönlich dafür ein, dass Gaming auch als innovativer Wirtschaftszweig und deutsches Kulturgut noch weiter etabliert wird.“

    Felix Falk, Geschäftsführer des game – Verband der deutschen Games-Branche: „Auf der gamescom wird für jeden sichtbar, dass Games Millionen Menschen bewegen, technologische Innovationen vorantreiben und ein bedeutender Kultur- und Wirtschaftsfaktor sind. Dieses enorme Potenzial müssen wir auch in Deutschland stärker als bisher nutzen. Daher brauchen wir das langfristige Engagement der Bundesregierung, damit auch wir in Deutschland von den vielen positiven Effekten der Games-Entwicklung besser profitieren können. Bisher werden wir international von anderen Standorten klar abgehängt.“

    Dr. Joachim Stamp, stellvertretender Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen: „Nordrhein-Westfalen ist seit zehn Jahren stolzer Gastgeber der gamescom. Wir begrüßen ausdrücklich, dass das auch in Zukunft so bleibt. Die Landesregierung hat dafür gesorgt, dass Nordrhein-Westfalen Games-Standort Nummer eins in Deutschland ist. Wir freuen uns auf spannende Tage mit neuen Trends und einem intensiven Austausch mit Gamern und Branchenvertretern aus der ganzen Welt.“

    Henriette Reker, Kölner Oberbürgermeisterin: „Als Kölner Oberbürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende der Koelnmesse bin ich sehr froh, dass die gamescom in Köln eine Heimat gefunden hat. Und ich bin froh, dass seit dem Frühjahr klar ist, dass dies so bleibt! Das ist eine großartige Nachricht für Köln! Im elften Jahr ist die gamescom nun in Köln: ein kölsches Jubiläum, das deutlich macht, dass die gamescom fester Bestandteil im Jahreslauf geworden ist – und zu unserer Stadt gehört. In diesem Zusammenhang herzlichen Dank dem Land Nordrhein-Westfalen und der Koelnmesse, die sich mit mir für den gamescom-Standort Köln stark gemacht haben.“