Der Wandel im Stuttgarter Einzelhandel

#Einzelhandel #Stuttgart

Der Wandel im Stuttgarter Einzelhandel

Shopping in Stuttgart

In ganz Deutschland befindet sich der Einzelhandel im Wandel. Das hat viele verschiedene Gründe. Zum einen haben sich die Arbeitszeiten vieler Menschen so verändert, dass es einfach nicht mehr zeitgemäß ist, die Geschäfte in den Innenstädten um 18 oder 19 Uhr zu schließen. Zum anderen führt die immer stärker werdende Konkurrenz aus dem Internet dazu, dass der Einzelhandel für seine Kunden attraktiver werden muss, um sich gegen Amazon und Co behaupten zu können. Dabei hat es der Einzelhandel in Stuttgart übrigens noch schwerer als in anderen Städten, weil die zahlreichen Bauprojekte, die schlechte Verkehrsführung und die fehlenden Parkplätze dazu geführt haben, dass die Besucherfrequenz immer niedriger wird. Verschiedene Händler reagieren darauf sehr unterschiedlich. Einige der Veränderungen zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Konkurrenzfähiger Service durch den Einzelhandel
Die Servicequalität ist bei Amazon sehr hoch. Wenn ein Kunde mit einer Bestellung unzufrieden ist, dann nimmt sich ein Mitarbeiter sehr kurzfristig dem Problem an. Das ist einer der Gründe, warum das Unternehmen von Jeff Bezos innerhalb weniger Jahre zum Marktführer aufsteigen konnte. Einzelhändler die die internetaffine Zielgruppe für sich gewinnen möchten, müssen also einen ähnlich guten Service anbieten. Dazu gehört auch, dass die Verfügbarkeit von Produkten auf der Webseite nachgeschaut werden kann. So können potentielle Kunden schon im Internet schauen, ob es sich lohnt ins entsprechende Geschäft zu fahren. Viele Händler bieten außerdem die Möglichkeit, die Ware über das Internet zu bestellen und vor Ort im Geschäft abzuholen. Die Verzahnung von der Internetpräsenz und dem Geschäft vor Ort wird immer wichtiger. Nur so können Einzelhändler gewährleisten, dass sie auch in Zukunft noch ihre Zielgruppe ins Geschäft ziehen können.

Der Kostendruck auf kleine Geschäfte
Kleine Geschäfte in der Innenstadt sind seit jeher einem großen Kostendruck ausgesetzt. Das liegt vor allem daran, dass die Mieten in guten Lagen sehr hoch sind. Doch auch die steigenden Personalkosten haben in den letzten Jahren dazu geführt, dass die Inhaber immer besser wirtschaften müssen. Der Mindestlohn war für viele Geschäfte eine weitere Belastung, die sie dank der allgemein guten Wirtschaftslage aber weitestgehend verkraftet haben. Ein zusätzliches Problem sind die steigenden Diebstahlzahlen. Zwar haben die einfachen Ladendiebstähle abgenommen. Es gibt also weniger Fälle, in denen ein Ersttäter spontan eine Packung Rasierklingen oder eine Flasche Schnaps klaut. Doch der Schaden durch organisierte Banden nimmt auch in Stuttgart zu. Diese gehen sehr professionell vor und richten mit einer einzigen Tat einen Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro an. Für Einzelhändler kann dies gravierende Folgen haben, wenn sie immer wieder Opfer solcher Diebstähle werden.

Deshalb entscheiden sich viele Händler für den Einsatz einer Detektei Stuttgart, um sich gegen solche kriminellen Banden zu wehren. Denn die Detektei ist dank ihrer langjährigen Erfahrung in der Lage, schon präventiv dafür zu sorgen, dass die Fallzahlen reduziert werden. Außerdem werden viele Kriminelle abgeschreckt, wenn sie mitbekommen, dass ein Geschäft sich mit einem professionellen Detektiv vor Diebstählen schützt. Die meisten Kunden werden davon natürlich nichts mitbekommen, denn die Detektive arbeiten verdeckt und sind für Außenstehende nicht zu erkennen. Wer aber ein paar Stunden in der Stuttgarter Innenstadt verbringt und die Umgebung aufmerksam beobachtet, kann vermutlich irgendwann miterleben, wie ein Ladendieb auf frischer Tat ertappt wird.

Promotion