Neues zu den anstehenden jazzopen 2019 Stuttgart

#jazzopen #jazzopenstuttgart #jazzopen2019 #opuslive

Eintrittsfreie Bühnen, Nachwuchsförderung und Änderungen im Line-Up bei den jazzopen 2019

Unter dem Titel „Open Stages“ bietet der Veranstalter Opus bei den jazzopen 2019 zum zweiten Mal kostenloses Programm auf drei Festivalbühnen in der Stuttgarter Innenstadt. Das StadtPalais wird wie im vergangenen Jahr zur Hauptbühne der Gratis-Konzerte. Weitere eintrittsfreie Bühnen sind die Domkirche St. Eberhard sowie der Pavillon an der Königstraße am Schlossplatz. Darüber hinaus bietet der Nachwuchs-Bandwettbewerb playground BW zum 11. Mal aufstrebenden Künstlern aus Baden-Württemberg die Möglichkeit, sich im Rahmen des Festivals auf einer jazzopen-Bühne live zu präsentieren. Zudem haben sich zwei Änderungen im Line-Up der jazzopen ergeben: Am 9. Juli wird die mehrfache Grammy-Gewinnerin Cécile McLorin Salvant die Sängerin Dianne Reeves ersetzen und gemeinsam mit Angélique Kidjo und Lizz Wright mit dem Programm „Sing The Truth“ auf der Bühne im Innenhof des Alten Schlosses stehen. Julia Biel eröffnet anstelle von Rickie Lee Jones am 10. Juli die Hauptbühne vor Bob Dylan.

Open Stages – eintrittsfreie Bühnen
„Es war ein lang gehegter Wunsch, das Festival auf eintrittsfreie Bühnen in der Stuttgarter Innenstadt auszubauen. Denn Musik verbindet Menschen. Doch nicht jeder von uns kann sich einen Konzertbesuch leisten. Deshalb sind wir sehr froh darüber, dass die Stadt Stuttgart uns bereits zum zweiten Mal dabei unterstützt, mit kostenfreiem Programm Jazz und daran angrenzende Genres für jeden erlebbar zu machen“, so Jürgen Schlensog, Promoter der jazzopen.

Jürgen Schlensog, Promoter der jazzopen während der Pressekonferenz im Februar

Das eintrittsfreie Programm im StadtPalais findet vom 5. bis 13. Juli jeweils ab 22 Uhr statt. Hier treten u.a. Into the Fray, Leopold, Holler my Dear und KWADI auf. Das Stadtpalais wird im Rahmen der jazzopen aber nicht nur zur Festivalbühne, sondern auch zum Kino: Am letzten Spieltag, den 14. Juli, wird um 15 Uhr der Gewinnerfilm des Deutschen Dokumentarfilmpreises in der Kategorie Musik gezeigt. Der Preis wird im Rahmen des SWR Dokufestivals verliehen, ist von Opus gestiftet und mit 5.000 Euro dotiert.

Am 11. Juli präsentieren die jazzopen Fola Dada & Martin Meixner in einem sinnlichen und außergewöhnlichen Rahmen und Veranstaltungsort – der Domkirche St. Eberhard. Begleitet wird das Konzert mit Lesungen zu Toleranz und Nächstenliebe von Msgr. Dr. Christian Hermes, Stadtdekan der katholischen Kirche in Stuttgart. Der Pavillon an der Königsstraße am Schlossplatz wird am Freitag, den 05. Juli ab 19 Uhr mit dem Blue Corner Collective eröffnet. Weiter geht es hier am Samstag, den 6. Juli und Sonntag, den 7. Juli jeweils ab 12 Uhr. Mehr Informationen gibt es unter www.jazzopen.com.

Bandwettbewerb playground BW
Auch bei der 26. Ausgabe der jazzopen haben Nachwuchstalente wieder ihren festen Platz im Festivalprogramm: Bereits zum 11. Mal bietet der Wettbewerb playground BW aufstrebenden Künstlern aus Baden-Württemberg Auftrittsmöglichkeiten auf den Festivalbühnen. Ziel des Veranstalters Opus ist es, junge, talentierte Nachwuchsbands zu fördern und ihnen die Chance zu geben, sich einem breiten Publikum zu präsentieren. Am Wettbewerb teilnehmen können Nachwuchsbands aus dem Bereich Jazz, Soul, Pop und daran angrenzenden Genres. Eine Fachjury unter dem Vorsitz von Prof. Mini Schulz, Professor an der Musikhochschule Stuttgart, wählt aus allen Bewerbern die Bands aus, die geeignet sind, den jeweiligen Konzertabend zu eröffnen. Den Gewinner-Bands winken Live-Auftritte als Opener auf der Hauptbühne am Schlossplatz, auf der Open-Air Bühne im Innenhof des Alten Schlosses sowie im SpardaWelt Eventcenter. Begleitend zum Auftritt werden die Gewinner-Bands in die aufmerksamkeitswirksame Festivalkommunikation eingebunden und erhalten eine Auftrittsgage. Das vom Land Baden-Württemberg und der Wirtschaftsförderung der Stadt Stuttgart geförderte Projekt findet seit 2009 statt und wird von der Allianz unterstützt. Die Gewinner-Bands stehen bereits fest und sind nachzulesen unter www.jazzopen.com.

Cécile McLorin Salvant mit „Sing The Truth“ am 9. Juli im Innenhof des Alten Schlosses Am 9. Juli wird Cécile McLorin Salvant die Sängerin Dianne Reeves ersetzen und gemeinsam mit Angélique Kidjo und Lizz Wright mit dem Programm „Sing The Truth“ auf der Bühne im Innenhof des Alten Schlosses stehen. Cécile McLorin Salvant verkörpert eine große Intensität und eine umwerfende Schönheit in ihrer Musik. Mit einer sympathischen Mischung aus Coolness, Eleganz und Melancholie knüpft sie an große Frauen des Jazzgesangs wie Billie Holiday oder Sarah Vaughan an und führt deren Erbe mit eigenem Charakter weiter. Damit verkörpert sie die komplette Jazz-Historie und befindet sich dennoch absolut im Hier und Jetzt. Bekannt ist die Sängerin für ihre gefühlvolle, hochschwingende Stimme und Virtuosität. Zusammen mit Angélique Kidjo und Lizz Wright ehrt sie andere großen Künstlerinnen aus dem Jazz, Folk, R’n’B und Blues wie Miriam Makeba, Abbey Lincoln oder Odetta.

Julia Biel am 10. Juli vor Bob Dylan auf dem Schlossplatz
Julia Biel eröffnet anstelle von Rickie Lee Jones am 10. Juli die Hauptbühne vor Bob Dylan. Biels jazzopen-Clubkonzert im BIX am 6. Juli bleibt bestehen. Die Sängerin mit südafrikanischen Wurzeln ist eine der wohl vielseitigsten Künstlerinnen des internationalen Jazz. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme räumt die Britin seit Veröffentlichung ihres ersten Albums „Not Alone“ weltweit Preise ab und zählt zahlreiche Musikgrößen zu ihren Fans. Mit ihren Hits nimmt sie ihr Publikum auf eine musikalische Reise mit tief emotionalen Songs voller Intensität, leidenschaftlichem Soul und groovigem Funk und offenbart in ihnen Gefühle von Sehnsucht, Sinnlichkeit, Ausgelassenheit, Freude, Schmerz oder aber Wut.

26 Jahre jazzopen stuttgart vom 4. bis 14. Juli 2019
Zum 26. Mal präsentiert das Festival vom 4. bis 14. Juli unter dem Motto „Be Jazz Be Open“ an 11 Tagen und auf fünf Bühnen Künstler internationaler Klasse der Jazz-, Blues-, Soul- und Pop-Szene und verwandelt so mit ca. 50.000 erwarteten Besuchern die Landeshauptstadt wieder in einen Hotspot für Musikfans. Nicht ohne Grund wurden die jazzopen bei der Verleihung des 13. und 14. PRG Live Entertainment Awards (LEA) als „Festival des Jahres 2017“ und mit dem Konzert von Kraftwerk sowie Special Guest und Astronaut Dr. Alexander Gerst als „Konzert des Jahres 2018“ ausgezeichnet.

Auf der ersten Hauptbühne im Ehrenhof des Neuen Schlosses treten in diesem Jahr Bob Dylan und Julia Biel (10.7.), Sting – „My Songs“ und José James (11.7.), Jamie Cullum & LP (12.7.), Christina Aguilera und Aloe Blacc (13.7.) sowie Parov Stelar und das Moka Efti Orchestra feat. Severija (14.7.) auf. Auf der zweiten Hauptbühne im Innenhof des Alten Schlosses präsentiert das Festival Mnozil Brass – „Gold“ (5.7.), Bobby McFerrin – „Gimme 5“ sowie Rising Stars JazzAward Gewinner Adrien Brandeis (6.7.), Chilly Gonzales & Kaiser Quartett (7.7.), Chick Corea – „My Spanish Heart“ (8.7.) und Sing the Truth feat. Kidjo, McLorin Salvant & Wright (9.7.).

Promotion



Promotion