Pfingstferien + gutes Wetter = raus in die Natur!

#schwarzwald #pfingstferienprogramm

Pfingstferien + gutes Wetter = raus in die Natur!

Veranstaltungen im Nationalpark vom 10. – 23. Juni
Die Pfingstferien kommen und das schöne Wetter hält hoffentlich an. Gut, wer da Zeit für einen Abstecher in die Natur hat. Im Nationalpark warten wieder einige schöne Veranstaltungen auf große und kleine, jüngere und ältere Gäste. Für Kinder und Jugendliche dreht sich in der ersten Ferienwoche vieles um das Thema Foto und Film. Ob Filmworkshop oder Fotosafari – durch den Sucher entdeckt man die Natur manchmal überraschend neu und kann das mit den fertigen Werken dann auch anderen vermitteln. Jugendliche von 15 bis 22 Jahren können mit den Young Explorers auf die Suche nach Wildnis gehen. Die Kirche im Nationalpark hat einen Schwerpunkt für Erwachsene in der ersten Ferienwoche: Hier können Interessierte die eigenen Grenzen erfahren oder mit anderen zu Johanni pilgern. Am Wochenende und in der zweiten Ferienwoche stehen Führungen der Rangerinnen und Ranger im Mittelpunkt – und natürlich ist auch in der zweiten Ferienhälfte für Kinder und Familien mit der Forscherwerkstatt und bei Stockbrot und Geschichten am Lagerfeuer wieder Spannendes dabei. Und Erwachsene können sich auf eine Mountainbike-Tour freuen oder den Spuren der Erdgeschichte folgen.

www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender

Stockbrot am Lagerfeuer. ©Daniel Müller (Nationalpark Schwarzwald)

Die Veranstaltungen vom 10. bis zum 23. Juni

Grenzgänger zwischen Himmel und Erde
Spirituell und Meditativ

Schon die Geburt ist Grenzüberschreitung pur. Der Mensch verlässt den schützenden Mutterleib, um die Welt zu erobern und täglich Grenzen zu überschreiten. Wer festhält, bleibt hängen und geht ein. In der Bibel wird Abraham aufgefordert, seine ihm vertraute Heimat zurückzulassen und unbekanntes Terrain unter seine Füße zu nehmen. Wohin das führt? Unsere Heimat ist im Himmel, die Erde ist uns keine Bleibe. Beim Gehen in der Wildnis des Nationalparks kann man das spüren und hautnah erleben.

Termin: Montag, 10. Juni, 10 – 17 Uhr
Hinweis: Feste Schuhe, Wanderausrüstung und Trittsicherheit sind erforderlich. Rucksack mit Tagesverpflegung bitte mitbringen. Vorgesehen sind 15 Kilometer Wanderstrecke; eine kürzere Wegalternative und eine Einkehr sind möglich.
Treffpunkt: Parkplatz Bergwaldhütte Sand (B 500/L 83)
Schwierigkeitsgrad: schwer
Referent: Patrick Krieg (Kirche im Nationalpark)
Teilnehmer: Erwachsene
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 7. Juni, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Workshop – Wie macht man einen Film?
Natur und Landschaft – Kunst und Kultur

Was ist eigentlich ein Nationalpark, und was kann man da entdecken? Zusammen erkunden die teilnehmenden Kinder den Nationalpark rund um den Ruhestein – und drehen dabei einen eigenen Film. Dazu gehört natürlich auch ein selbst geschriebenes Drehbuch, die Regieführung und das Schauspielern. Nach zwei intensiven Tagen mit vielen Entdeckungen sind zum Abschluss alle Eltern zur Filmvorführung eingeladen.

Termin: Dienstag, 11. und Mittwoch, 12. Juni, jeweils 10 – 16 Uhr (zweitägige Veranstaltung; Teilnahme an beiden Tagen erforderlich)
Hinweis: Keine Vorkenntnisse nötig, Kameras werden gestellt. Kleidung für drinnen und wetterfeste Kleidung für draußen, Verpflegung und Getränke bitte mitbringen.
Treffpunkt: Nationalparkzentrum Ruhestein
Schwierigkeitsgrad: leicht
Teilnehmer: Kinder zwischen 9 und 12 Jahren
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 6. Juni, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Vom Zauber wilder Kräuter
Pflanzen

Seit Menschengedenken haben Wildkräuter eine besondere Bedeutung, fürs Leben – manchmal auch fürs Überleben. Bei einem Spaziergang rund um die Klosterruine Allerheiligen lernen Interessierte einige typische Wildkräuter der Nationalparkregion kennen und erfahren, wie diese früher genutzt wurden und welche Schätze (medizinische und kulinarische) sie noch heute bereithalten. Im Nationalpark dürfen die Wildkräuter allerdings nur als wertvolle Wegbegleiter bewundert werden.

Termin: Mittwoch, 12. Juni, 14 – 17.30 Uhr
Hinweis: Feste Schuhe erforderlich. Findet nicht bei Regen statt.
Treffpunkt: Kiosk Klosterruine Allerheiligen (K 5370)
Schwierigkeitsgrad: leicht
Kosten: 5,- Euro pro Person
Teilnehmer: alle Interessierten
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 10. Juni, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Pilgertag zu Johanni
Spirituell und Meditativ

Ein sommerliches Innehalten in der Mitte des Jahreslaufes ermöglicht dieser Pilgertag. Er führt von Obertal über den Buhlbachsee zur Zuflucht und weiter zum Schliffkopf. Die rund 16 Kilometer lange Wanderung gibt Gelegenheit, neben den Füßen auch die Gedanken laufen zu lassen. Der Lebensweg Johannes des Täufers, dessen Gedenktag am 24. Juni begangen wird, die blühende Natur und die abwechslungsreiche Landschaft bieten vielfältige Impulse.

Termin: Donnerstag, 13. Juni, 9 – 17 Uhr
Hinweis: Gutes Schuhwerk, angepasste Kleidung, persönliche Verpflegung und Getränke sowie nach Bedarf Wanderstöcke und Sitzunterlage sind mitzubringen. Die Strecke ist mit normaler Kondition gut zu bewältigen. Vom Schliffkopf nach Obertal geht es mit dem öffentlichen Bus zurück. Findet nicht bei Dauerregen statt.
Treffpunkt: Bushaltestelle Obertal Adler (72270 Baiersbronn-Obertal)
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Kosten: Busfahrkarte, gegebenenfalls Kosten für Einkehr
Referentin: Ursula Keck (Kirche im Nationalpark)
Teilnehmer: Erwachsene
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 12. Juni, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Fotosafari – die Wildnis im Sucher
Natur und Landschaft – Kunst und Kultur

Junge Menschen zwischen 11 und 17 Jahren, die gerne fotografieren – und das am liebsten draußen in der Natur – sind bei diesem Workshop richtig. Hier erfahren sie die Grundlagen der Kameratechnik und bekommen viele Tipps, wie sich Bilder gestalten und Naturmotive richtig in Szene setzen lassen. Die Achtsamkeit vor der Natur steht dabei immer im Vordergrund. Mit einem geschulten Blick durch den Sucher können sie ihren Sinn für Details und für Zusammenhänge in der Wildnis schärfen.

Termin: Freitag, 14. Juni, 13 – 18.30 Uhr
Hinweis: Feste Schuhe, wetterfeste Kleidung, Verpflegung und USB-Stick bitte mitbringen. Kameras werden gestellt.
Treffpunkt: Nationalparkzentrum Ruhestein
Schwierigkeitsgrad: leicht
Kosten: 6,- Euro pro Person
Teilnehmer: Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 12. Juni, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Auf der Suche nach Wildnis
Wildnis

Was passiert, wenn man sich einfach mal Zeit für sich nimmt und die wilde Natur des Nationalparks auf sich wirken lässt? Was sieht, hört und fühlt man? Wie kann die Wildnis inspirieren? Das werden die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen herausfinden. Die Young Explorers, die die Veranstaltung leiten, bieten keine langen Vorträge, sondern Erlebnisse – von Jugendlichen für Jugendliche.

Termin: Samstag, 15. Juni, 11 – 15 Uhr
Hinweis: Bitte wetterfeste Ausrüstung, feste Schuhe, Essen und Trinken für den ganzen Tag mitbringen. Je nach Wetter kann die Führung leicht variieren.
Treffpunkt: Bushaltestelle Plättig (B 500)
Schwierigkeitsgrad: schwer
Referenten: Young Explorer (Wildnisbotschafter)
Teilnehmer: Junge Menschen zwischen 15 und 22 Jahren
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 6. Juni, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Rangertour zu den Wasserfällen
Natur und Landschaft – Wildnis

Die naturbelassenen Allerheiligen-Wasserfälle gehören zu den höchsten und schönsten im Schwarzwald. Vom Klosterhof in Allerheiligen geht es mit einer Rangerin oder einem Ranger durch einen urtümlichen Bergmischwald. Nebenbei erfährt man viel Wissenswertes über den Nationalpark und die Arbeit des Rangerteams. Nach dem Abstieg führt die Wanderung zu den tosenden Wasserfällen und durch die enge Schlucht wieder hinauf zur Klosterruine.

Termin: Samstag, 15. Juni, 14 – 16.30 Uhr
Hinweis: Feste Schuhe, Trittsicherheit und körperliche Fitness sind erforderlich, da auf 300 Metern Wegstrecke etwa 100 Meter Höhenunterschied überwunden werden müssen. Einkehr möglich.
Treffpunkt: Kiosk Klosterhof Allerheiligen (K5370)
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Teilnehmer: alle Interessierten ab 8 Jahre
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 14. Juni, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Rangerführung über den Wildnispfad
Wildnis

Über Totholz, Wurzeln und Steine führt eine Rangerin oder ein Ranger auf einem schmalen Pfad mitten durch einen wilden Wald. Der Orkan Lothar hat hier 1999 in wenigen Minuten entwurzelte Bäume und abgeknickte Stämme hinterlassen. Auf einer kleinen Fläche wurde der Wald so belassen und darf sich frei entwickeln. Hier erfährt man viel Wissenswertes über die beeindruckende Entwicklung nach dem Sturm sowie über die Arbeit des Rangerteams.

Termin: Sonntag, 16. Juni, 10 – 13 Uhr
Hinweis: Feste Schuhe, körperliche Fitness und Trittsicherheit sind erforderlich.
Treffpunkt: Bushaltestelle Plättig (B 500)
Schwierigkeitsgrad: schwer
Teilnehmer: alle Interessierten ab 8 Jahren
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 14. Juni, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Stockbrot und Geschichten am Lagerfeuer
Kunst und Kultur

Ins Feuer schauen, am Stockbrot knabbern und Geschichten lauschen: Früher lebten die Menschen in der Wildnis und saßen jeden Abend am Lagerfeuer. Ein beruhigendes und wunderbar wärmendes Erlebnis. Nach einer kurzen Wanderung geht es ans Feuer machen, anschließend backen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam Stockbrot und erzählen sich etwas.

Termin: Montag, 17. Juni, 17 – 20 Uhr
Hinweis: Bitte Schnitzmesser und gegebenenfalls Lieblingsgeschichten und Snacks zum Stockbrot mitbringen. Die Veranstaltung findet nur bei gutem Wetter statt.
Treffpunkt: Bushaltestelle Wolfsbrunnen (L 87)
Schwierigkeitsgrad: sehr leicht
Kosten: 3,- Euro
Teilnehmer: Familien mit Kindern ab 4 Jahren
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 16. Juni, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Einblicke in die Rangerarbeit – Runde: Wilder See
Wildnis – Natur und Landschaft

Was machen die Rangerinnen und Ranger eigentlich, wenn sie im Nationalpark unterwegs sind? Wer mit auf eine Gebietskontrolle kommt, erfährt viel Wissenswertes über den Nationalpark, die Arbeit des Rangerteams, Tiere und Pflanzen am Wegesrand und weitere Wunder der Wildnis.

Termin: Dienstag, 18. Juni, 10 – 12.30 Uhr
Hinweis: Je nach Teilnehmerzahl findet die Tour als begleitete Gebietskontrolle oder Rangerführung statt. Feste Schuhe sind erforderlich.
Treffpunkt: Nationalparkzentrum Ruhestein
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Teilnehmer: alle Interessierten ab 8 Jahren
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 17. Juni, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Forscherwerkstatt
Tiere – Pflanzen

Für einen Tag zu einer Forscherin oder einem Forscher im Nationalpark werden! Von Insekten über Pilze, Flechten, Algen, Moose hin zu Vögeln und Spuren von Säugetieren können junge Spürnasen alles unter die Lupe nehmen, was die Natur zu bieten hat. Jeder darf natürlich selbst entscheiden, was er oder sie näher untersuchen möchte – dabei werden auf jeden Fall viele spannende Entdeckungen gemacht.

Termin: Mittwoch, 19. Juni, 10 – 16 Uhr
Hinweis: Bitte Verpflegung und Kleidung für drinnen und draußen mitbringen: findet auch bei schlechtem Wetter statt.
Treffpunkt: Nationalparkzentrum Ruhestein
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Kosten: 3,- Euro
Teilnehmer: Kinder zwischen 8 und 12 Jahren
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 18. Juni, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Drei-Seen-Tour mit dem E-Bike
Fahrrad – Natur und Landschaft

Mit dem E-Bike werden bei dieser Exkursion die drei Seen im Nationalpark erkundet – Wildsee, Huzenbacher See und Buhlbachsee. Diese können teilweise direkt angefahren werden, teilweise können die Seen auch von tollen Aussichtspunkten bestaunt werden. Während der Fahrt und bei Pausen erfährt man neben den Besonderheiten der einzelnen Seen noch viel Wissenswertes über den Nationalpark.

Termin: Donnerstag, 20. Juni, 10 – 15 Uhr
Hinweis: Eigenes E-Bike mit vollgeladenem Akku, wetterfeste Kleidung, Getränke und Verpflegung bitte mitbringen; es gilt Helmpflicht.
Treffpunkt: Nationalparkzentrum Ruhestein
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Teilnehmer: alle Interessierten ab 12 Jahren
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 19. Juni, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Auf den Spuren der Erdgeschichte
Natur und Landschaft

Im Nationalpark Schwarzwald bieten sich viele wunderschöne Aus-, Fern- und Panoramablicke, die zum Schauen und Genießen einladen. Gleichzeitig lässt sich an ihnen die Entstehung der Landschaft wie in einem offenen Buch ablesen. Wer also genießen und gleichzeitig etwas über Geologie dazulernen möchte, ist auf dieser Tour genau richtig. In einer halbtägigen Exkursion werden mit Weitblick der Zusammenhang zwischen Tektonik, Rheintalebene und Schwarzwald sowie geologische Prozesse an lokalen Beispielen thematisiert.

Termin: Samstag, 22. Juni, 14 – 18 Uhr
Hinweis: Nach Möglichkeit bitte Fernglas und Handlupe mitbringen.
Treffpunkt: Nationalparkzentrum Ruhestein
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Referentin: Katharina Schweitzer (Geologin)
Teilnehmer: Erwachsene
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 21. Juni, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Rangerführung auf den Grinden
Natur und Landschaft

Die offenen Bergheiden auf dem Schliffkopf, Grinden genannt, bieten traumhafte Ausblicke und spannende Anekdoten über ihre typischen Bewohner. Hier sind Natur und Kultur eng miteinander verbunden – Prozessschutz am Rande des Schliffkopfs wechselt sich ab mit der aktiven Erhaltung der Kulturlandschaft. Die Exkursion bietet Einblicke in einen ganz besonderen Lebensraum und man erfährt viel Wissenswertes über den Nationalpark und die Arbeit des Rangerteams.

Termin: Sonntag, 23. Juni, 10 – 13 Uhr
Hinweis: Feste Schuhe sind erforderlich, einige mittelschwere Wegabschnitte.
Treffpunkt: Bushaltestelle Schlifkopf (B 500)
Schwierigkeitsgrad: leicht
Teilnehmer: alle Interessierten ab 8 Jahren
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 21. Juni, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Promotion



Promotion