Casino Betrug vermeiden – So kann man sich schützen

#Freizeit #Casinos

Casino Betrug vermeiden – So kann man sich schützen

Casinospiele im Internet sind eine tolle Möglichkeit, um sich seinem Hobby hinzugeben. Casinos gibt es aber natürlich auch offline in der Nähe seiner Heimatstadt. Der heutige Artikel beschäftigt sich speziell mit Anbietern aus dem Internet. Denn Casino Betrug taucht trotz der verstärkten Regulierungen immer wieder auf. Manipulierte Ergebnisse oder verzögerte Auszahlungen sind nur eines von vielen. Aufgrund der aktuellen Gesetzgebung ist es viel schwieriger geworden auf unseriöse Casinos zu treffen. Damit die Gefahr noch weiter minimiert werden kann, sollten Betroffene bei ihrer Suche auf verschiedene Faktoren achten. Welche das sind und wie sich ein seriöser Casinobetreiber erkennen lässt, wird im folgenden Artikel erklärt.

Welche Formen von Betrug gibt es?
Bei Casinos gibt es oft tausende von unterschiedlichen Spielen. Einen Betrug gleich zu unterstellen sollte man vermeiden. Denn nicht jedes merkwürdige Verhalten ist ein Anzeichen auf Betrug. Vieles hat mit den AGBs zu tun. Durch die Regulierungen benötigt es außerdem eine passende Glücksspiel-Lizenz. Doch nach wie vor gibt es Schlupflöcher, die von neuen Casinoanbietern ausgenutzt werden. Dabei kann es sich um folgende Tricks handeln:

-> verzögerte Auszahlungen
-> keine gerechten Bonusbedingungen
-> manipulierte Ergebnisse
-> Konto-Sperrungen ohne Grund

Casino Betrug vermeiden – So kann man sich schützen. Quelle: pixabay.com/iAmMrRob

Wie kann man sich dagegen schützen?
Spieler eines Casinos können schlecht hinter die Kulissen blicken. Den Zufall für das Ergebnis eines Spiels kann deswegen nur vermutet werden. Jedoch gibt es eine Möglichkeit davor zu schützen. Dabei handelt es sich um eine spezielle Lizenz. Casinos mit solcher Lizenz werden von den Behörden reguliert und kontrolliert. Betrügen ist hier unmöglich. Zudem müssen in den Lizenzbedingungen jeden Monat die Auszahlungsraten veröffentlicht werden. Bei den 4 oben genannten Punkten kann man sich schützen, wenn man auf Folgendes aufpasst:

1) verzögerte Auszahlung
Hierbei muss gleich zu Beginn erwähnt werden, dass es generell keine verbindliche Regelung zum Auszahlungstermin gibt. Jedoch gibt es bestimmte Punkte, die von guten und schlechten Casinos unterscheiden können. Zudem müssen zwischen 2 Begriffen unterschieden werden. Dabei handelt es sich um die Bearbeitungsdauer und die eigentliche Überweisung. Wann genau eine Überweisung ankommt, hängt von verschiedenen Faktoren beim Casino ab. Elektronische Überweisungen sind in der Regel innerhalb eines Tages erledigt. Dazu gehören Auszahlungen über PayPal. Anders sieht es bei Überweisungen auf das Bankkonto aus. Dort kann die Transaktion bis zu 3 Tage dauern.

Die Bearbeitungsdauer wird zur Überweisung noch dazu gezählt. Schließlich muss das Casino die Anträge persönlich bearbeiten. Dazu zählen interne Vorbereitung der Dokumente sowie der Nachweis der Geldwäsche-Prävention. Länger als 3 Tage sollte es aber nicht dauern. Bei einer Bearbeitungsdauer von mehr als 6 Tagen sollte man sich schon fragen. Ob es der richtige Anbieter ist. Seriöse Casinos geben nochmal die Möglichkeit die Zahlung zu stornieren, um damit weiterspielen zu können.

2) Casino mit vielen aktiven Spielern
Es ist kein Geheimnis, dass seriöse und bekannte Casinos viele Spieler haben. Schließlich spielen diese dort, weil die Bedingungen in Ordnung sind. Sollte es aber kein marktführendes Casino sein, dann lohnt sich ein Blick auf die aktiven Spieler. Generell haben unseriöse Anbieter keine Chance länger als einen Monat auf dem Markt zu überleben. Die Informationen über Betrug breiten sich wie ein Laubfeuer aus.

3) Keine gerechten Bonusbedingungen
Das Wort Bonus darf in keinem Casino fehlen. Boni bekommt man auf unterschiedliche Arten. Dazu zählen:

– Willkommensbonus
– Bonus auf erste Einzahlung
– Bonus für Loyalität
– usw.

Doch es gibt auch unseriöse Bonusbedingungen. Beachte, dass Bonusbedingungen nicht Bestandteil der Regulierungsvorschriften sind. Jedes Casino kann ihre eigenen Bedingungen wählen. Und genau hier versteckt sich das Problem. Manche Boni sind schlichtweg nicht umzusetzen. Vertrauenswürdige Anbieter ermöglichen leicht umsetzbare Boni, die nicht 100 Mal umgesetzt werden müssen. Damit es zu keinen Fehlern kommen kann, sollte sich jeder vor der Anmeldung die AGBs und die Bedingungen zum Bonus durchlesen. Dort steht alles schwarz auf weiß.

4) Konto-Sperrungen ohne Grund
Immer wieder liest man von Fällen, bei denen das Konto gesperrt wurde. Der Schrei nach Betrug sollte nicht gleich stattfinden. Denn die Sachverhalte muss man zunächst etwas kritischer hinterfragen. Oftmals ist die Sperre des Kontos eine Folge beim Verstoß gegen die Richtlinien. Allerdings gilt das nicht bei unseriösen Casinos. Derartige Kontosperrungen können durch folgende Punkte verhindert werden:

=> kein VPN
Jedes Casino muss sich an die Gesetze der Glücksspielindustrie halten. Dementsprechend werden die Angebote immer wieder angepasst. Die Bestimmung von einem Spieler erfolgt stets über seine IP-Adresse. Durch technisches Know-How ist es sehr einfach festzustellen, ob diese IP mit VPN umgangen wurde oder nicht. Das wird bei den Casinos als Betrugsversuch gewertet und kann die Sperrung des Kontos mit sich ziehen.

=> keine Bots
Ebenfalls nicht erlaubt sind die Nutzung von Bots. Im Netz gibt es viele Programme, die angeblich helfen die Wahrscheinlichkeit beim Roulette oder Blackjack zu verbessern. Zunächst muss hier deutlich erwähnt werden, dass derartige Bots nicht wirken. Zudem ist es illegal. In allen AGBs ist das Nutzen solcher Bots untersagt. Sollte ein Tool sicher identifiziert werden, ist das Konto permanent gesperrt.

=> echte Daten
Doppelanmeldungen sind ein klassisches Beispiel, welches zur Sperrung des Kontos führen kann. Eventuell wurde der erste Account gesperrt und man will einen neuen mit falschen Daten anlegen. Allerdings ist das kaum noch möglich. Denn jeder Casinobetreiber verlangt einen ID-Nachweis von seinen Spielern. Spätestens hier sollten die falsch angegebenen Daten auffallen. Bei einem gefälschten Konto hegt das Casino Verdacht auf Geldwäsche. Ähnlich verhält es sich, wenn sich ein weiteres Familienmitglied aus dem Haushalt anmelden möchte. Hier macht es Sinn dem Betreiber eine detaillierte Mail mit dem Sachverhalt zu schreiben. Unnötige Kontosperrungen können so aus dem Weg gegangen werden.

=> Bonusbedingungen nicht missbrauchen
Der letzte Punkt befasst sich mit den Bonusbedingungen. Wie genau ein Bonus benutzt werden soll und wie nicht ist alles in den AGBs des Anbieters zu finden. Allerdings ist der Punkt oft ungenau gehalten. Bei manchen Casinos wird sogar die Martingale Strategie beim Roulette als Betrugsversuch gesehen. Sollte irgendetwas unklar sein, empfiehlt es sich das Casino zu kontaktieren. So kann aus Versehen missbräuchliches Verhalten vermieden werden.

Wie kann man sich noch im Internet vor Betrug schützen?
Bei den oben genannten Tipps handelt es sich um Ratschläge, die jeder in Bezug auf Casinos einhalten sollte. Doch es gibt noch weitere Möglichkeiten sich im Netz zu schützen. Dazu zählen Anti-Virenprogramme, welche Malware erkennen können. Die Firewall kann helfen unseriöse Anbieter zu erkennen. Dann sollte dem Spielspaß nichts mehr im Weg stehen.

Wo können neue Casinos überprüft werden?
Die Suche nach einem seriösen Anbieter ist nicht immer ganz einfach. Allerdings können die oben genannten Tipps helfen. Wer sich dennoch weitere Infos über Casinos holen möchte, kann sich auf betrug.casino umsehen. Es ist eine Seite speziell für Menschen, die das Vertrauen von bestimmten Casino Anbietern überprüfen wollen. Warnungen und Erfahrungen anderer bereits angemeldeter Kunden können ein großer Vorteil sein. Deswegen macht es Sinn sich die Meinungen anderer vor der Anmeldung genauer anzuhören.

Fazit
Das Spielen in einem Casino macht viel Spaß und kann eine tolle Abwechslung zum stressigen Alltag sein. Neben der großen Spielauswahl sollte man bei der Wahl seines Casinoanbieters auf unterschiedliche Dinge achten. Ansonsten steigt die Gefahr auf einen Betrug an. Wichtig ist beispielsweise eine Lizenz. Diese bestätigt, dass das Casino sauber ist und regelmäßig von den Behörden auf Betrug kontrolliert wird. Zudem gibt es unterschiedliche Möglichkeiten sich zu schützen. Zunächst einmal sollte das Casino viele aktive Spieler haben. Eine kurze Bearbeitungszeit und guter Support sind ebenfalls von Bedeutung. Kontosperren sollten mit Bedacht gesehen werden. Denn wer die AGBs verletzt und sich falsch verhält, kann ebenfalls vom Casino Anbieter ausgeschlossen werden.

Promotion



Promotion