Stuttgarter Frühlingsfest startet an Ostern

#wasen #frühlingsfest #Stuttgart

Frühlingsfest wieder auf den Wasen ein

Stuttgarter Frühlingsfest startet an Ostern

Stuttgart – Die Vorbereitungen liefen seit Wochen auf Hochtouren und die Vorfreude stieg. Mit dem 81. Stuttgarter Frühlingsfest begann gestern in gewohnter Weise die Festsaison in der baden-württembergischen Landeshauptstadt – es wird an 23 Festtagen auf dem Cannstatter Wasen wieder gefeiert.

Los ging‘s am Ostersamstag, den 20. April 2019: Pünktlich um 12 Uhr wurde das größte Frühlingsfest Europas in diesem Jahr erstmals mit dem Fassanstich von Stuttgarts Bürgermeister Thomas Fuhrmann im Festzelt „Zum Wasenwirt“ eröffnet. Bis zum 12. Mai 2019 bieten rund 240 Schausteller, Wirte und Marktkaufleute Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie. „Das Stuttgarter Frühlingsfest begeistert Jung und Alt – es ist für jeden etwas geboten“, sagt Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft. „Wir freuen uns auf eine wunderbare Stimmung auf dem Festplatz und hoffen natürlich auf zahlreiche Besucher sowie einen Frühlingsanfang mit mildem Wetter und viel Sonnenschein.“

Traditionsreiche Klassiker und spannende Premieren
Mit Achterbahnen, einem Freifallturm, Geisterbahnen und Autoskootern geht es auf dem 81. Frühlingsfest hoch hinaus und rundherum. Traditionsreiche Klassiker treffen dabei auf moderne Karussells, rasante Fahrten wechseln sich mit gemütlichen ab. „Frühlingsfest-Premiere“ feiert in diesem Jahr das sehr aufwändig dekorierte Laufgeschäft „Viva Cuba“, welches die Besucher auf vier Etagen mit einem Wasserparcours, einer Kirchturmrutsche und rollenden Tonnen begeistern wird. Ebenfalls zum ersten Mal dabei ist der „Avenger Royal“, eine rasante Überkopfschaukel, welche auf 24 Meter Flughöhe nicht nur Loopings dreht, sondern zusätzlich um die eigene Achse rotiert. Seit längerer Zeit wieder auf dem Wasen dabei ist „Pirate Adventure“, ein spannendes Laufgeschäft, welches unter anderem mit einer dreidimensionalen Wasserwelt aufwartet und mit seiner tollen „Freibeuter-Optik“ beeindruckt. Ebenfalls sein „Come-Back“ feiert „Aqua-Velis“, ein Wasser-Spaß-Labyrinth auf drei Etagen. Nicht fehlen dürfen weitere Highlights wie „The Flyer“, die „Wilde Maus“, der „Break-Dance“, die „Alpina-Bahn“, das Riesenrad „Bellevue“ und die Wildwasserbahn.

Viel Unterhaltung für Groß und Klein
Beliebte Höhepunkte sind seit vielen Jahren die Familientage: An allen drei Mittwochen, 24. März, 01. Mai sowie 08. Mai, bieten Schausteller, Wirte und Marktkaufleute ganztägig Ermäßigungen auf viele ihrer Attraktionen an und so heißt es „Preise runter!“ auf dem Festplatz. Ob das Kinderschminken an der Cannstatter Kanne, eine Fahrt mit dem Märchenkarussell, süße Leckereien oder ein Treffen mit den Maskottchen „Wasenhasi“ und „Hasi“ – insbesondere an den Familientagen ist für die Jüngsten einiges geboten. Zudem warten auf kleine Besucher unter anderem spezielle Kindermenüs und selbst beim Parken kann gespart werden – der Stellplatz auf dem Wasen kostet ganztägig 4 Euro. Ein Ereignis für Groß und Klein ist die Ballonwettfahrt am Samstag, 27. April. Wenn rund 15 farbenfrohe Heiß- und Gasluftballone über den Wasen schweben, entsteht ein beeindruckendes Bild. Am 12. Mai verabschiedet sich das 81. Stuttgarter Frühlingsfest mit einem Musikfeuerwerk. Hunderte Feuerwerkskörper zaubern ab 21.30 Uhr ein rund 15-minütiges Schauspiel aus Licht und Farben an den Himmel über dem Wasen.

Das 81. Stuttgarter Frühlingsfest ist eröffnet

Festzelte und kulinarische Köstlichkeiten
Wer die festliche Atmosphäre genießen möchte, ist in den Festzelten „Zum Wasenwirt“ (Festwirte Fritz und Armin Weeber), „Grandls Hofbräu Zelt“ (Festwirt Hans-Peter Grandl) und „Göckelesmaier“ (Festwirt Karl Maier) am besten aufgehoben, denn dort können Besucher die schwäbische Gastfreundschaft bei leckeren Speisen und stimmungsvoller Blas- oder Partymusik genießen. Besonders gerne werden traditionell die knusprig gegrillten „Göckele“ bestellt – sie dürfen auf keiner Speisekarte fehlen. Frische Maultaschen, saftige Burger, knusprige Pommes oder feine Fischgerichte gehören ebenfalls zu den Publikumslieblingen. Neu auf dem Stuttgarter Frühlingsfest ist in diesem Jahr die „Schnitzelmühle“, welche frisch panierte Schnitzel mit verschiedenen Soßen anbietet. Seine Stuttgart-Premiere feiert außerdem ein Stand mit „Hirtenbrot“, einem schwäbisches Fladenbrot, welches mit Schweinegeschnetzeltem, Pilzen, Zwiebeln und weiteren herzhaften Zutaten befüllt werden kann.

Die Termine des Stuttgarter Frühlingsfestes auf einen Blick
Samstag, 20. April: 12.00 Uhr Eröffnungsfeier und Fassanstich
im Festzelt „Zum Wasenwirt“
Dienstag, 23. April: 10.00 Uhr Ökumenischer Wasengottesdienst
im Biergarten von Thomas Koch
VfB Stuttgart-Fantag
Mittwoch, 24. April: Familientag
Samstag, 27. April: 15.00 Uhr – Ballonwettfahrt
Montag, 29. April: VVS Wasentag
Dienstag, 30. April VfB Stuttgart-Fantag
Mittwoch, 01. Mai: Familientag
Dienstag, 7. Mai VfB Stuttgart-Fantag
Mittwoch, 08. Mai: Familientag
Sonntag, 12. Mai: 21.30 Uhr – Musikfeuerwerk

Öffnungszeiten 81. Stuttgarter Frühlingsfest
Montag bis Donnerstag: 13 bis 23 Uhr
Freitag: 13 bis 24 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: ab 11 Uhr
Samstag und vor Feiertagen: bis 24 Uhr
Sonderöffnungszeiten:
Feiertage: 11 bis 23 Uhr
Außer Ostersonntag: 11 bis 24 Uhr

Weitere Informationen und Termine: www.wasen.de

Promotion



Promotion

3 Antworten zu Stuttgarter Frühlingsfest startet an Ostern

  1. „Aprilwetter“ sorgt für durchwachsenes Fazit auf dem Wasen

    Frühlingsfest trotzt Aprilwetter – rund 1,3 Millionen Besucher werden erwartet

    Stuttgart – Knapp drei Wochen Stuttgarter Frühlingsfest liegen hinter Schaustellern, Marktkaufleuten und Festwirten – Zeit eine Bilanz zu ziehen. „Leider war das diesjährige Frühlingsfest von kühlem und regnerischem Wetter geprägt“, sagte Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft. Dennoch fällt sein Fazit letztlich zufriedenstellend aus, denn trotz schlechtem Wetter konnte das Frühlingsfest wieder viele Besucher auf den Cannstatter Wasen locken: „Wir werden unser Ziel, mehr als eine Million Besucher auf dem Festplatz zu begrüßen, bis zum Abschlusstag am kommenden Sonntag (12. Mai) erreichen“, so Kroll weiter. „Sobald das Wetter mitspielte, strömten die Besucher auf den Cannstatter Wasen. Sehr deutlich haben wir das am Eröffnungswochenende an Ostern gesehen.“

    Den Fokus des Festes auf das Familienerlebnis zu legen habe sich mehr als bewährt, sagte Marcus Christen, in.Stuttgart-Abteilungsleiter für die Feste. „An den Familientagen ist bereits ab mittags immer eine ganz spezielle, fröhliche Atmosphäre auf dem Frühlingsfest zu spüren.“ Dem konnte sich auch Mark Roschmann, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Südwest, nur anschließen: „Wir hatten unter der Woche vor allem dank der Familien einen belebten Platz. Besonders die Kinderfahrgeschäfte haben davon profitiert“. Vor allem der sonnige 1. Mai bleibt als einer der erfolgreichsten Familientage aller Zeiten im Gedächtnis: „Es ist schön zu sehen, wenn Kinder mit einem Lächeln über den Wasen laufen und die Eltern auch ihren Spaß haben“, freute sich Marcus Christen.

    Gleiches gelte für den Besucherzuspruch. „Wir konnten nicht nur sehr viele Gäste aus der Region, sondern aus ganz Baden-Württemberg und darüber hinaus begrüßen“, erklärte Christen. Dies zeigte sich vor allem am 1. Mai, als 6.000 Fahrzeuge auf dem Wasen parkten: „Solche Größenordnungen kennen wir sonst nur vom Volksfest,“ zeigte sich der Abteilungsleiter begeistert. Auch die internationalen Besucher entdecken das Frühlingsfest immer mehr für sich: Besonders aus den Benelux-Staaten und aus Frankreich kommen immer mehr Besucher auf den Cannstatter Wasen.

    Das Stuttgarter Frühlingsfest war der Startschuss für die diesjährige Festsaison. Im Herbst lädt das 174. Cannstatter Volksfest vom 27. September bis 13. Oktober 2019 auf den Wasen ein.

    Das 82. Stuttgarter Frühlingsfest findet vom 18. April bis 10. Mai 2020 statt.

    Quelle: http://www.wasen.de

  2. Bis zum 12. Mai wird auf dem Cannstatter Wasen noch gefeiert

    Halbzeitbilanz auf dem Wasen mit Aprilwetter

    Stuttgart – Halbzeit beim 81. Stuttgarter Frühlingsfest und das Wetter machte im April eben was es will. Sonne, sommerliche Temperaturen aber auch Regen, viele Wolken und kühlere Temperaturen bestimmten die Tage auf dem Cannstatter Wasen. Doch trotz des wechselnden Wetters sind die Veranstalter, Schausteller, Markt-kaufleute und Festwirte mit dem Verlauf ganz zufrieden. „Wir hatten einen starken Auftakt über Ostern mit dem ersten Wochenende und auch der 1. Mai war ein toller Tag“, sagt Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsge-sellschaft. Für das bevorstehende Wochenende seien die Wetteraussichten leider nicht so euphorisch, aber abgerechnet werde eben am Schluss. „Wir wünschen uns schönes Wetter und wenn die zweite Frühlingsfest-Hälfte gut läuft, werden wir wieder unser Ziel erreichen und deutlich über einer Million Besucher liegen.“ Die Anziehungskraft des größten Frühlingsfestes sei ungebrochen und übe eine große Anziehungskraft in der gesamten Region aus.

    Für Marcus Christen, in.Stuttgart-Abteilungsleiter für die Feste und den Cannstatter Wasen, waren die beiden Familientage jeweils herausragend. „Vor allem der erste Familientag in den Osterferien war der beste seit vielen Jahren“, betonte Christen. Am Mittwoch, 1. Mai, seien erstmals mehr als 100.000 Besucher auf das Frühlingsfest geströmt. Das Riesenrad mit seinen 42 Gondeln drehte sich über Stunden mit Vollbesetzung und auch auf der Achterbahn rasten alle drei Züge über die Schienen. „Das hatten wir so noch nie. Aber ein Familientag am 1. Mai ist eben etwas Besonderes.“ Einig ist man sich darüber, dass sich das Konzept und der Aufbau mit drei Festzelten bewährt habe. Insgesamt stehen in den Zelten inklusive Almhüttendorf rund 15.000 Plätze zur Verfügung – dabei soll es bleiben.

    „Das Heimspiel des VfB Stuttgart gegen Wolfsburg am 11. Mai in der benachbarten Mercedes Benz-Arena sowie das Abschlussfeuerwerk am 12. Mai lassen uns positiv auf die zweite Hälfte des Frühlingsfests blicken“, sagte Marcus Christen. Zudem versprechen weitere Aktionen, wie der VfB Stuttgart-Fantag am Dienstag, 07. Mai, sowie der dritte und letzte Familientag am Mittwoch, 08. Mai, weiteren Besucherandrang. Zu reduzierten Preisen laden die rund 240 Schausteller und Wirte an diesen Tagen auf das 81. Stuttgarter Frühlingsfest ein.

  3. Auf dem 81. Stuttgarter Frühlingsfest wird bis zum 12. Mai gefeiert

    Traumhafter Frühlingsfestauftakt an Ostern

    Stuttgart – „Das war ein traumafter Frühlingsfest- und ein perfekter Saisonauftakt. So haben wir es uns zur Eröffnung mit dem Osterwochenende für die Schausteller, Marktkaufleute und Festwirte gewünscht“, sagt Marcus Christen, Abteilungsleiter für die Feste und den Cannstatter Wasen von der in.Stuttgart Veranstaltungs-gesellschaft. Das Festgelände im NeckarPark Stuttgart war an den ersten drei Tagen gut besucht, das belegen auch die Zahlen: Mehr als 200.000 Besucher feierten bei fast schon sommerlichen Temperaturen auf dem Cannstatter Wasen.

    Perfekt lief die Eröffnung am Samstag ebenso für Thomas Fuhrmann, Stuttgarts neuem Bürgermeister für Wirtschaft, Finanzen und Beteiligungen, der mit dem Fassanstich im Festzelt „Zum Wasenwirt“ seine ganz besondere Wasen-Premiere feierte. In Begleitung der Württembergischen Bierkönigin Chiara, ihren Prinzessinnen Vanessa und Nina sowie dem Braumeister Andreas Maier griff er mutig zum Zapfhahn und machte es unter den Augen seiner Tochter richtig gut: Vier schnelle und kräftige Schläge und der erste Fassanstich war geschafft. „Es ist kein neuer Rekord, aber ausbaufähig“, meinte er anschließend mit einem Lachen im Gesicht. Fuhrmann dankte natürlich allen Beteiligten für die tolle Vorbereitungen und vor allem dem Hoch „Katharina“ – es sorge für das traumhafte Wetter.