Achtsamkeit und Natur als Gesundheitsquelle

#schwarzwald

In der Veranstaltungsreihe „Mit der Nationalparkleitung unterwegs“ geht es am 26. April um Natur als Quelle für Wohlbefinden

Achtsamkeit und Natur als Gesundheitsquelle

Ein Berg an Aufgaben? Zu viele Emails und zu wenig Zeit? Wer sich hier angesprochen fühlt, ist nicht allein: Laut einer Stress-Studie der Techniker Krankenkasse von 2016 fühlen sich sechs von zehn Menschen in Deutschland gestresst – wobei der Job auf Platz eins der Stressursachen liegt. Die Auswirkungen auf die Gesundheit sind beachtlich: Chronischer Stress wird beispielsweise mit einer steigenden Anzahl von Gefäß- und Herzerkrankungen, Schlafstörungen oder Burnout in Verbindung gebracht.

„Wie können Achtsamkeit und Natur uns dabei unterstützen, weniger gestresst zu sein? Und wie kann unsere eigene Gesundheitsfürsorge zum Naturschutz beitragen?“, zählt Nationalparkleiter Thomas Waldenspuhl einige der wichtigen Fragestellungen in diesem Zusammenhang auf. Die Antworten lassen sich auf einem Spaziergang im Nationalpark am eigenen Körper erleben „und verdeutlichen die Bedeutung eines Großschutzgebiets für den Alltag aller Menschen“.

Achtsam wahrgenommen kann Natur belebend wirken. Foto © Ulrike Klumpp / Nationalpark Schwarzwald

Naturerfahrungen und ein achtsamer Bewusstseinszustand hängen dabei auf zwei Ebenen zusammen: „Auf der einen Seite erleichtern natürliche Umgebungen den Zugang zu einem achtsamen Bewusstsein. Andererseits können Naturerfahrungen Achtsamkeit fördern. So wird auch die Wahrnehmung von Natur in ihrer Schönheit und Schutzbedürftigkeit überhaupt ermöglicht“ erklärt Kerstin Ensinger, Leiterin des Sachbereichs Tourismus und Erholung. „Achtsamkeit knüpft an unsere mit allen Sinnen gemachten Erfahrungen an. Auf unserem Rundgang können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Konzept Achtsamkeit in direktem Bezug zur Naturerfahrung kennenlernen. Auch aktuelle Forschungsergebnisse wollen wir auf der Tour darlegen. Vor allem geht es darum, den Kopf tatsächlich dort zu haben, wo unser Körper sich bereits befindet: Im Hier und Jetzt auf einem Spaziergang im Nationalpark.“

Hintergrund
Im Rahmen der Reihe „Mit der Nationalparkleitung unterwegs“ haben Besucherinnen und Besucher mehrmals im Jahr Gelegenheit, jeweils einen der beiden Nationalparkleiter auf einer Wanderung zu begleiten, Fragen loszuwerden, aktuelle Themen zu diskutieren und Neuigkeiten aus dem Nationalpark zu erfahren.

Termin: Freitag, 26. April, 16 – 19 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Herrenwies
Zielgruppe: alle Interessierten
Anmeldung: erforderlich, unter www.schwarzwald-nationalpark.de/veranstaltungskalender oder im Nationalparkzentrum Ruhestein unter Telefon 07449 / 92 998 444. Anmeldeschluss ist der 26. April, 13 Uhr.

Promotion