April 2019 im Renitenztheater Stuttgart: “Stuttgarter Besen” und mehr

#renitenztheater

April 2019 im Renitenztheater Stuttgart

Im APRIL geht im Renitenztheater der Kabarett-Wettbewerb “Stuttgarter Besen” in die 22. Runde! Diesmal ohne Kabarettfestival, das eine Kreativpause einlegt und 2020 fortgesetzt wird. Außerdem sind wieder zahlreiche Programme am Start, die erstmals in Stuttgart zu sehen sind. Und die Deutsch-Türkische-Kabarettwoche findet auch wieder statt: vom 12.-21. April. Es ist die 15. Ausgabe dieses beliebten Events.

02.04.2019 19 Uhr

Stuttgarter Besen 2019

Öffentliche TV- und Hörfunkaufzeichnung
Kabarett-Wettbewerb

Der Kleinkunst-Wettbewerb „Stuttgarter Besen“, der vom Renitenztheater in Kooperation mit der Stadt Stuttgart veranstaltet und vom SWR Fernsehen und SWR2 präsentiert wird, geht in die 22. Runde. Auch diesmal treten wieder acht Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Kabarett, Musik-Kabarett und Comedy gegeneinander an und kämpfen um die Krone des schwäbischen Kabaretts. Ermittelt werden die Sieger des goldenen, silbernen und hölzernen Besens. Zudem entscheidet das Publikum live vor Ort über den Sieger des Gerhard-Woyda-Publikumsbesens.

In diesem Jahr fiel die Auswahl der Nominierten auf Nora Boeckler, Stefanie Kerker, Helene Bockhorst, Bumillo, Osan Yaran, Christoph & Lollo, Torsten Schlosser und Simon Stäblein. Die Preise haben einen Gesamtwert von 8.200 Euro, gestiftet von der Stadt Stuttgart: Goldener Besen: 3.000,- EUR, Silberner Besen: 2.000,- EUR, Hölzerner Besen: 1.500,- EUR, Gerhard-Woyda-Publikumspreis: 1.700,- EUR. Den Juryvorsitz hat mit Lisa Fitz die „Grande Dame“ des deutschen Kabaretts inne. Die scharfzüngige Bayerin ermittelt und kürt gemeinsam mit einer fachkundigen Jury noch am Abend des Wettbewerbs die Preisträger. Durch den Abend führt wie gewohnt Gastgeber Florian Schroeder. Vielen Zuschauern und Kabarettfreunden bekannt als Moderator der SWR-Fernsehsendung »Spätschicht«. Für den richtigen Ton sorgt wieder der DJ und Musiker Andrew Zbik alias Zbikbeat. Die Veranstaltung ist ausverkauft.

“Stuttgarter Besen” Gastgeber Florian Schroeder. Foto © SWR

Mehr im Renitenz
Den Anfang bei den STUTTGART PREMIEREN macht der Kabarettist Thomas Reis, der im Renitenztheater seinen neuesten Coup zeigt: “DAS DEUTSCHE REICHT”. Ein Programm gegen den Wahn und Irrwitz in der Weltpolitik, gegen Fake you und Fuck you, gegen Insektensterben und Krächz-Populismus. Aber vor allem ein Programm ohne Obergrenze für schwarzen Humor, ohne Rücksicht auf Tabus. Das Stuttgarter Publikum kennt den scharfzüngigen Wortakrobaten aus seinen regelmäßigen Auftritten im Renitenztheater, wo Reis zuletzt seine Programme “Gibt’s ein Leben über 40?” und “Endlich 50!” um Besten gab. Auch Christoph Sieber präsentiert sein neuestes Solo mit dem Titel “MENSCH BLEIBEN”, in dem er wieder einen schonungslosen, satirischen Blick auf Politik, Kunst und Gesellschaft wirft. Eine unter vielen Fragen, denen er nachgehen wird: Wie konnte es so weit kommen, dass wir Konsumenten sind, User, Zuschauer, Politiker, Migranten, Deutsche, aber immer seltener Mensch? Das Renitenztheater veranstaltet das Gastspiel im Theaterhaus, über das auch der Ticket-Vorverkauf läuft.

Sebastian Schnoy macht mit seiner STUTTGART PREMIERE “Dummikratie” einen Rundumschlag gegen jede Form von Vereinfachung und Stumpfsinn. Dabei setzt er sich mit Vollpfosten, Scharfmachern und Zynikern auseinander. Es wird nachdenklich, aber auch lustig. Christof Spörk zeigt sein neues Soloprogramm “KUBA”. Darin geht es weder um Gulags noch um politische Umerziehung, weder um Rum noch Zigarren. Dafür verspricht Spörk, ganz viel Zucker zu geben, ‘selbstgemachte Musik’, ”kabarettistische Intelligenz’ und ‘eloquente Unterhaltung’. Markus Barth widmet sich in seinem neuen Programm “Haha … Moment, was?” den schlimmsten Katastrophen der jüngsten Zeitgeschichte, von denen wir noch vor kurzem nicht mal in unseren kühnsten Träumen vermuteten, dass sie wahr würden. Als Talkgast in der Froggy Night begrüßt Thomas Fröschle Dr. Gregor Gysi. Was Fröschle wohl aus dem brillanten Redner herauskitzeln wird? Und was lässt er ihn auf der Bühne zaubern? Fest stehen im Moment nur die Acts dazwischen: Patrizia Moresco, Teresa Rizos und Tan Caglar treiben ihren Spaß auf der Bühne, die an diesem Abend einem Teich ähnelt und für feucht-fröhliche Unterhaltung steht.

Die Deutsch-Türkischen Kabarettwoche wird mit einem moderierten Podiumsgespräch eröffnet. Teil der Gesprächsrunde sind Idila Nuna Baydar, Cacau und Erwin Staudt. Tim Schleider (Stuttgarter Zeitung) führt durch den Abend. Das Publikum darf sich gerne an der Diskussion um das Thema “Diversität als Stärke” beteiligen. Die weiteren Programmpunkte der 15. Deutsch-Türkischen Kabarettwoche stehen im beigefügten Überblick. Hervorzuheben sind vorab die drei Stuttgart Premieren: Serhat Dogan zeigt sein neues Solo “Glücklicher Türke aus Bodenhaltung”, Özgür Cebe präsentiert “Ghettos Faust” und Müfit Can Sacinti bringt ein Stück in türkischer Sprache auf die Bühne “Lafini Esirgemeyenler” (“Die, denen es egal ist”). Darin geht es um bekannte türkische Schriftsteller und Schriftwerke der Vergangenheit. Elemente aus Theater und Film werden in dem Programm kombiniert, um einen kleinen Einblick in diese Geschichten zu geben.

Ein zweites Rudelsingen mit Ulrich Wurschy und Volker Becker findet im April auch statt. Der Komiker Maddin Schneider zeigt sein neues Comedy-Programm “DENKE MACHT KOPPWEH”, in dem er dem Publikum aberwitzige Einblicke ins Oberstübchen gewährt. Und das neue Hausprogramm “Wohin mit Stuttgart?” präsentiert sich ebenfalls mit zwei Spieltagen am 26. und 27. April.

Karten fürs Renitenztheater wie immer unter www.renitenztheater.de oder unter Tel. 0711-297075 sowie an allen Reservix-Vorverkaufsstellen.

Promotion



Promotion

Eine Antwort zu April 2019 im Renitenztheater Stuttgart: “Stuttgarter Besen” und mehr

  1. Stuttgarter Besen

    Kabarett-Wettbewerb: Lachen mit den Stars von morgen “Stuttgarter Besen 2019 – Der Kabarett-Wettbewerb” mit Florian Schroeder am 12. Mai 2019, 22:30 bis 0:00 Uhr im SWR Fernsehen

    Eine fachkundige Jury um Kabarett-Legende Lisa Fitz verleiht im Stuttgarter Renitenztheater den “Goldenen Besen”, die höchste Auszeichnung schwäbischen Humors. Acht Künstlerinnen und Künstler aus Comedy und Kabarett treten an, um beim “Stuttgarter Besen”, einem der renommiertesten Kabarett-Wettbewerbe Deutschlands, eine der begehrten Trophäen zu gewinnen. Das SWR Fernsehen zeigt die Sendung “Stuttgarter Besen 2019 – Der Kabarett-Wettbewerb” am 12. Mai 2019 ab 22:30 Uhr. Durch den Abend führt Kabarettist Florian Schroeder, Moderator der SWR Fernsehsendung “Spätschicht”. Die Sendung wurde am 2. April 2019 im Renitenztheater Stuttgart aufgezeichnet.

    Acht Comedians kämpfen um den “Besen”
    Auf der Bühne stehen die Comedians Bumillo, Simon Stäblein, Osan Yaran und Torsten Schlosser, die Schauspielerin und Komikerin Nora Boeckler, die Kabarettistinnen Stefanie Kerker und Helene Bockhorst und das Wiener Liedermacher-Duo “Christoph & Lollo”. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden mit dem Goldenen, Silbernen und Hölzernen Besen sowie dem Gerhard-Woyda- Publikumspreis ausgezeichnet.

    Der “Stuttgarter Besen”
    Bereits zum 22. Mal veranstaltet das Renitenztheater Stuttgart den Kabarettwettbewerb “Stuttgarter Besen” in Kooperation mit der Stadt Stuttgart, die die Preisgelder stiftet. Zu den bisherigen Preisträgern gehören viele prominente Künstler wie Olaf Schubert oder Max Uthoff. Das SWR Fernsehen und der SWR2 Hörfunk präsentieren die Veranstaltung und zeichnen sie öffentlich auf.