jazzopen stuttgart 2019: Konzerte im BIX und weitere Bühnen

#jazzopen #Stuttgart

jazzopen stuttgart 2019: Konzerte im BIX und weitere Bühnen

STUTTGART – Nach der fulminanten 25-jährigen Jubiläumsfeier im Juli letzten Jahres präsentieren die jazzopen stuttgart vom 4. bis 14. Juli 2019 erneut ein starkes Programm und verwandeln die Landeshauptstadt wieder in einen Hotspot für Musikfans. Der Veranstalter Opus rechnet mit einem Besucherrekord von über 50.000. Neben Bob Dylan (10.7.), Sting – „My Songs“ (11.7.), Jamie Cullum & LP (12.7.) und Parov Stelar (14.7.) tritt Christina Aguilera am 13.7. zu einem von zwei Deutschland-Konzerten auf der jazzopen-Hauptbühne im Ehrenhof des Neuen Schlosses auf. Im Vorprogramm stehen Rickie Lee Jones (10.7.), José James (11.7.), Aloe Blacc (13.7.) und das Moka Efti Orchestra feat. Severija (14.7.) auf der Schlossplatz-Bühne. Auf der zweiten Hauptbühne im Innenhof des Alten Schlosses präsentiert das Festival Mnozil Brass – „Gold“ (5.7.), Bobby McFerrin – „Gimme 5“ (6.7.), Chilly Gonzales & Kaiser Quartett (7.7.), Chick Corea – „My Spanish Heart“ (8.7.) und Sing the Truth feat. Kidjo, Reeves & Wright (9.7.).

Festival-Auftakt ist erneut die Verleihung der German Jazz Trophy im SpardaWelt Eventcenter – dieses Jahr geht die Auszeichnung an Dee Dee Bridgewater (4.7.). Dort treten zudem Soul Diamonds XXL (5.7.), Marius Neset & Yaron Herman Trio (6.7), Nik West & Ida Nielsen and the FunkBots (9.7.), Terence Blanchard & E-Collective (10.7.), Pérez, Cohen, Potter Quintet (11.7.) sowie Wolfgang Dauner (12.7.) auf. Auch die Clubbühne BIX bietet wieder hochkarätiges Programm bei intimer Atmosphäre, darunter Jonah Nilsson (4.7.), Bill Evans and The Spy Killers! & Snej (5.7.), Julia Biel (6.7.), Christian Sands Trio (8.7.), Jazzmeia Horn (9.7.), Judith Hill (10.7.), Camille O’Sullivan & Las Migas (11.7.), Ghost Note (12.7.) und Donny McCaslin (13.7.). Darüber hinaus wird 2019 erneut die Domkirche St. Eberhard bespielt (11.7.) – dieses Mal im Duo von Fola Dada und Martin Meixner, die mit Lesungen von Stadtdekan Msgr. Dr. Christian Hermes begleitet werden. Auch in diesem Jahr engagiert sich die Stadt Stuttgart erneut mit einem Förderbeitrag, der in eintrittsfreie Bühnen investiert wird. So bespielt der Veranstalter Opus das in neuem Glanz erstrahlende Stadtmuseum Stuttgart unter dem Titel „Open Stages“ mit einem Fusion-Programm.

EVENTLOCATION: BIX JAZZCLUB

Auch 2019 sind die jazzopen wieder im BIX Jazzclub zu Gast. Die Clubbühne wird an neun von elf Spieltagen des Festivals bespielt und bietet hochkarätiges Programm bei intimer Atmospähre. Darunter: Jonah Nilsson, Bill Evans and The Spy Killers!, Snej, Julia Biel, Christian Sands Trio, Jazzmeia Horn, Judith Hill, Camille O’Sullivan, Las Migas, Ghost Note und Donny McCaslin.

Den Auftakt am 4. Juli im Bix macht der Schwede Jonah Nilsson. Bekannt wurde der Sänger durch seine Funk-Pop-Cover namhafter Künstler, die er gemeinsam mit seiner Band „Dirty Loops“ auf YouTube hochlud. Seitdem schlug Nilsson nicht nur eine beeindruckende Karriere als Bandleader, sondern auch als Solokünstler ein und bewies auf Headliner Tourneen auf der ganzen Welt, dass er mit seiner kreativen Mischung aus Jazz, Fusion, Funk, Pop, R&B, Energie und jeder Menge Spaß in der Musik zuhause ist.

Am Freitag, den 5. Juli treten Bill Evans and The Spy Killers! und Snej in einem Double auf. Bill Evans and The Spy Killers! sind ihre eigene Musikmarke. Hier trifft Soul auf Jazz, Funk und Groove. Die Gruppe bestehend aus Bandleader und Saxophonist Bill Evans, Schlagzeuger Wolfgang Haffner, Keyboarder Simon Oslender und Bass-Groove-Meister Gary Grainger wurde erst kürzlich gegründet, zieht aber schon jetzt alle Blicke auf sich und verspricht einen energiegeladenen Auftritt.

Mit Georgi Dobrev (Kaval (endgeblasene Flöte und Nationalinstrument Bulgariens)), David Huang (Gitarre), Hermann Spannenberger (Schlagzeug) und Peter-Philipp Röhm (EFX, Keyboard) hat die Musikerin Snejana Prodanova die außergewöhnliche Band Snej zusammengestellt, die von tiefer Motivation, Entschlossenheit und einer starken bulgarischen Seele angetrieben wird. Zusammen vereinen sie Volksmotive aus dem Balkan mit moderner Musik und einem akustischen Gerüst auf einer elektronischen Fläche.

Am Samstag, den 6. Juli steht Julia Biel auf der Clubbühne im BIX Jazzclub. Die Sängerin mit südafrikanischen Wurzeln ist eine der wohl vielseitigsten Künstlerinnen des internationalen Jazz. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme räumt die Britin seit Veröffentlichung ihres ersten Albums Not Alone weltweit Preise ab und zählt zahlreiche Musikgrößen zu ihren Fans. Mit ihren Hits nimmt sie ihr Publikum auf eine musikalische Reise mit tief emotionalen Songs voller Intensität, leidenschaftlichem Soul und groovigem Funk und offenbart in ihnen Gefühle von Sehnsucht, Sinnlichkeit, Ausgelassenheit, Freude, Schmerz oder aber Wut.

Das Christian Sands Trio gastiert am Montag, den 8. Juli auf der BIX-Bühne. Mit noch nicht einmal 30 Jahren zählt Christian Sands schon jetzt zur Riege der derzeit gefragtesten Jazzpianisten weltweit. Egal ob Swing, Bebop, Progressive, Fusion, Brazilian oder Afro-Cuban – Christian Sands gelingt es immer wieder, völlig neue Ansätze des Jazz’ zu erschaffen. Nicht nur klanglich definiert er jeden Moment, jeden Rhythmus, jede Struktur. Er verkörpert in seiner Person eine unglaubliche, musikalische und spirituelle Seele, die seinesgleichen sucht.

Am 9. Juli wird Jazzmeia Horn auf der Bühne im BIX stehen. Schon in den frühen Jahren ihrer Karriere hatte die Sängerin die Ehre mit namhaften Künstlern zusammenzuarbeiten. So trat sie bereits neben Größen wie Billy Harper, Delfeayo Marsalis, Mike LeDonne, Peter Bernstein und vielen anderen auf. 2017 erschien ihr Debütalbum Social Call, auf dem sie mit einer großen Reife, einer verblüffenden Souveränität und einem geschmackvoll ausgewählten Repertoire die Jazzwelt beeindrucken konnte.

Am 10. Juli präsentiert das Festival Judith Hill im BIX. Als Tochter der japanischen Pianistin Michiko und des R&B-Bassisten und Produzenten Robert “Peewee” Hill wurde sie schon früh mit der Musik vertraut und schrieb im Alter von nur 4 Jahren ihren ersten Song. Nach ihrem Abschluss in Musik-Kompositionen begann Judith Hill ihre Karriere als Songwriterin für Robbie Williams, Anastasia und Elton John und tourte mit namhaften Künstlern wie Michael Jackson oder Stevie Wonder als Backgroundsängerin. Bei der weltweit übertragenen Trauerfeier für den verstorbenen King of Pop Michael Jackson sang sie sich mit ihrer atemberaubenden Soloversion von Heal the World mitten ins Herz der über einer Milliarde TV-Zuschauer und wurde damit schlagartig berühmt.

Am 11. Juli verzaubern Camille O’Sullivan und Las Migas das BIX. Camille O’Sullivan ist eine der einzigartigsten und aufregendsten Künstlerinnen Irlands. Mit ihrem grandiosen Gespür fürs Theatralische gilt sie über die Landesgrenzen hinaus als eine der interessantesten Sängerinnen ihrer Generation. Die Künstlerin hat sich nicht nur durch ihre Alben, sondern vor allem durch ihre spektakulären Live-Auftritte auf verschiedensten Bühnen weltweit einen Namen gemacht. Dazu zählen das Sydney Opera Haus, die Royal Festival Hall in London, das Edinburgh Fringe Festival, das Montreux Jazz Festival und das Glastonbury. Las Migas lassen sich vom traditionellen Flamenco inspirieren, gehen aber über dessen Sprache hinaus. In ihrer Musik vermengt sich Flamenco mit lateinamerikanischen Elementen, Pop- und Folk-Klängen und einer jazzigen Note auf unnachahmbare Weise.

Camille O’Sullivan

Am 12. Juli stehen Ghost Note auf der Clubbühne im BIX. Ghost Note ist eine Explosion von Sound und Groove. Inspiriert von den Einflüssen von James Brown, J Dilla, Prince, Marcus Miller, Justin Timberlake, den Beastie Boys und vielen mehr vereint die Live Band folkloristische westafrikanische, afro-kubanische und brasilianische Samba-Grooves mit Jazz, Funk, Hip Hop und World. Den Kern der stetig wachsenden Formation bilden der Drummer Robert „Sput“ Searight und der Percussionist Nate Werth, die spätestens mit ihrem Fusion/Jazzrock Kollektiv Snarky Puppy weltweit für Aufsehen sorgten.

Zum jazzopen-Abschluss im BIX präsentiert das Festival Donny McCaslin auf der Clubbühne. Wenige Tage vor David Bowies Tod im Januar 2016 veröffentlichte er sein letztes Album Blackstar. Während die Platte einen Endpunkt für den legendären Künstler darstellte, bedeutete dies auch einen Neuanfang für den Jazz-Musiker Donny McCaslin, der mit seinem Saxophon Blackstars brilliante Stilfusion definierte und das Album entscheidend prägte. Jetzt, zweieinhalb Jahre nach der Veröffentlichung von Blackstar, kehrt McCaslin mit seinem neuen Album Blow zurück auf die großen Bühnen dieser Welt. Ein Album, das Bowies Einfluss und McCaslins weiterentwickelte künstlerische Richtung voll und ganz zum Ausdruck bringt.

DOMKIRCHE ST. EBERHARD

FOLA DADA & MARTIN MEIXNER AM 11. JULI – EINTRITTSFREI
Am 11. Juli präsentieren die jazzopen das Duo Fola Dada und Martin Meixner in einem sinnlichen und außergewöhnlichen Rahmen und Veranstaltungsort – der Domkirche St. Eberhard. Monsignore Dr. Christian Hermes, Stadtdekan der katholischen Kirche in Stuttgart, wird das Konzert – passend zum Festivalmotto „BE JAZZ BE OPEN“ – mit Lesungen zu gelebter Nächstenliebe und Toleranz begleiten. Das Konzert ist eintrittsfrei.

OPEN STAGE IM STADTMUSEUM
2019 engagiert sich die Stadt Stuttgart erneut mit einem Förderbeitrag, der in eintrittsfreie Bühnen investiert wird. So bespielt der Veranstalter Opus das in neuem Glanz erstrahlende Stadtmuseum Stuttgart unter dem Titel „Open Stages“ mit einem Fusion-Programm. Das eintrittsfreie Programm findet vom 5. bis 13. Juli ab 22 Uhr statt und wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

WEITERE INFORMATIONEN

Nachwuchsförderung
Auch in diesem Jahr hat der Nachwuchs seinen festen Platz im Festivalprogramm. Der Sonntagvormittag des 7. Juli widmet sich Kindern und ihren Familien: Ab 11 Uhr singen, musizieren und entdecken die jüngsten Gäste ab 3 Jahren gemeinsam mit Jazz-Preisträger Peter Lehel (Saxophon), Hochschulprofessor Mini Schulz (Kontrabass), Jazzpianist Olaf Polziehn (Klavier) und dem Jazzschlagzeuger und Akademist der Berliner Philharmoniker Meinhard ’Obi’ Jenne (Drums) den Spaß an der Musik in der SpardaWelt bei „Jazz für Kinder“. Das Kinderprogramm ist kostenlos.

Bereits zum 11. Mal bietet der Wettbewerb jazzopen playground BW aufstrebenden Künstlern aus Baden-Württemberg Auftrittsmöglichkeiten auf den Festivalbühnen. Ziel des Veranstalters Opus ist es, junge, talentierte Nachwuchsbands zu fördern und ihnen die Chance zu geben, sich einem breiten Publikum zu präsentieren. Bands können sich ab sofort beim Festivalveranstalter Opus bewerben. Einsendeschluss ist Montag, der 1. April 2019.

Klimaneutralität
Die jazzopen stuttgart werden auch 2019 mit Unterstützung des Sponsors Friedrich Scharr KG klimaneutral gestellt. Dafür wird zunächst der rechnerische CO2 Ausstoß des Festivals ermittelt, den die Friedrich Scharr KG anschließend durch CO2 Einsparungen im Rahmen ihres Engagements in einem UNFCC-zertifizierten Klimaschutzprojekt in Darfur im Sudan ausgleicht.

Sponsoring
Das Sponsoring der jazzopen konnte in den vergangenen Jahren ausgeweitet werden und ist heute ein unverzichtbares wirtschaftliches Element des Festivals. Mit Hugo Boss haben die jazzopen einen neuen Sponsor gewonnen. Darüber hinaus ist BF.direkt AG neuer Partner des Festivals. Premiumsponsoren des von der Opus GmbH ausgerichteten Festivals sind die Allianz Deutschland AG, die Sparda-Bank Baden-Württemberg, Mastercard und Mercedes-Benz.

Vereinfachte Zahlungsmöglichkeiten auf dem Festivalgelände
Wie im vergangenen Jahr können Festivalbesucher an allen Veranstaltungsorten der jazzopen mit Mastercard per Karte, Smartphone oder mit einem auf dem Festival erwerbbaren Festival-Armband mit Bezahlfunktion kontaktlos bezahlen.

Die Festivalbühnen
Neben den Hauptbühnen im Ehrenhof des Schlossplatzes und im Innenhof des Alten Schlosses wird das SpardaWelt Eventcenter sowie der BIX Jazzclub bespielt. Das Alte Schloss wird fünf Tage lang vom 5. bis 9. Juli bespielt. Der Ehrenhof im Neuen Schloss direkt im Anschluss fünf Tage lang vom 10. bis 14. Juli.

Tickets
Mehr Infos und Tickets zu den Jazzopen unter www.jazzopen.com, Tickets auch bei allen Vorverkaufsstellen von Eventim und Easy Ticket Service und über die tix-box-Hotline 0711-99 79 99 99.

Veranstalter:
Opus Festivals, Veranstaltungs- und Management GmbH
www.opus.live

Promotion