Darum fehlen deutsche Arbeitnehmer

#gesundheit #beruf #statista

KRANKHEIT

Darum fehlen deutsche Arbeitnehmer

Seit 2006 ist die Zahl der Fehltage deutscher Arbeitnehmer aufgrund psychischer Erkrankungen erstmals gesunken. Das geht aus der aktuellen Krankenstands-Analyse der DAK hervor. Trotzdem rangieren Erkrankungen der Psyche mit 15,2 Prozent noch immer auf Rang drei der häufigsten Erkrankungen. Am häufigsten trat dabei die Diagnose Depressionen auf.

Den größten Teil der Fehltage machten im vergangenen Jahr mit 20,9 Prozent allerdings Muskel-Skelett-Erkrankungen aus. Insgesamt reichte mit 48,6 Prozent der Versicherten fast jeder Zweite zumindest eine Arbeitsunfähigkeitsmeldung ein, die durchschnittliche Dauer der Fehltage lag bei 12,6 Tagen.

Infografik: Darum fehlen deutsche Arbeitnehmer | Statista

Quelle: Statista

Promotion



Promotion