Führungen vom 9. bis 12. Januar im Alten Schloss: Von Königinnen und Schwertern

#landesmuseum

Führungen vom 9. bis 12. Januar im Alten Schloss: Von Königinnen und Schwertern

Am 9.1.: Zum 200sten Todestag von Königin Katharina
Am 11. & 12.1.: In der großen Sonderausstellung „Faszination Schwert“

Mit spannenden Führungen startet das Landesmuseum Württemberg ins neue Jahr. Am 9. Januar, einem besonderen Gedenktag, stehen die Königinnen von Württemberg im Mittelpunkt. Am 11. und 12. Januar kann die faszinierende Welt der Schwerter erkundet werden.

Öffentliche Führung „Königinnen von Württemberg“
Mi 9.1., 15 bis 16 Uhr
Vor genau 200 Jahren, am 9. Januar 1819, starb Königin Katharina, die Gemahlin König Wilhelms I. von Württemberg mit nur 30 Jahren in Stuttgart. Die Führung am 9.1., um 15 Uhr, thematisiert die vornehme Herkunft der Zarentochter ebenso wie Katharinas Einsatz für die notleidende Bevölkerung Württembergs und die geheimnisumwitterten Umstände ihres frühen Todes. Daneben werden weitere Königinnen vorgestellt: Von Pauline, die Wilhelm I. nach Katharinas Tod heiratete, ist in der Schausammlung ein kostbarer Brillantschmuck zu sehen. An Königin Olga, die Nichte Katharinas, erinnern ein bezauberndes Porträt, Schreibutensilien und ein goldenes Toilettenservice. Die letzte Königin von Württemberg, Charlotte, überlebte ihren Gatten, Wilhelm II., um viele Jahre und starb 1946.
Erwachsene 3 €, Jugendliche 2 €, Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Kuratorenführung „Faszination Schwert“
Fr 11.1., 14 bis 15 Uhr
Bei der Führung am Freitag, 11. Januar, 14 Uhr, vermittelt Thomas Hoppe die „Faszination Schwert“ aus der Perspektive der Ausstellungsmacher. Hoppe gehört dem Kuratorenteam der großen Sonderausstellung an. Der Leiter des Referats Vorrömische Metallzeiten gibt einen Einblick in die über viertausendjährige Erfolgsgeschichte des Schwertes und macht deutlich, dass die symbolträchtige Waffe weit mehr als ein Tötungsinstrument war.
Erwachsene 3 €, Jugendliche 2 € + Eintritt
Anmeldung erforderlich unter info@landesmuseum-stuttgart.de oder Tel. 0711 89 535 111

Im Schwertlager des Landesmuseums

Öffentliche Führung „Schwerter heute – HEMA, LARP & Reenactment“
Sa 12.1., 16.30 bis 17.30 Uhr
Anhand von modernen Exponaten zeigt die Führung am Samstag, 12. Januar, 16.30 Uhr, dass die Faszination Schwert bis heute ungebrochen ist. Dies belegen auch aktuelle Bewegungen wie HEMA, LARP & Reenactment. Die Historical European Martial Arts (HEMA) pflegen durch Trainings die Tradition historischer europäischer Kampfkünste. Im Live-Rollenspiel (Live Action Role Playing, LARP) erwecken Rollenspieler eine durch Fantasy-Elemente geprägte Parallelwelt zum Leben. Dabei simulieren sie bewaffnete Konflikte durch realistisch aussehende, aber ungefährliche „Polsterwaffen“. Dagegen bemühen sich die Akteure im Reenactment, Waffen sowie Ausrüstung möglichst originalgetreu nach historischen Vorbildern nachzubauen.
Erwachsene 4 €, Jugendliche 3 € + Eintritt
Anmeldung erforderlich unter info@landesmuseum-stuttgart.de oder Tel. 0711 89 535 111

Promotion



Promotion