Top 10 Reiseziele für 2019

#reise

G Adventures gibt die Top 10 Reiseziele für 2019 bekannt

Berlin – Welche Reiseziele kehren zurück und welche sind durch Events, neue Attraktionen oder Investitionen im kommenden Jahr 2019 besonders interessant oder zugänglich? Die Experten bei G Adventures haben interne Daten ausgewertet und sie mit aktuellen Trends und Ereignissen zusammengelegt. Nun wagen sie eine Prognose für die zehn beliebtesten Reiseziele im Jahr 2019.

  1. JAPAN – Das Land der aufgehenden Sonne erfreut sich immer größerer Beliebtheit. So finden beispielsweise mit der Rugby Weltmeisterschaft 2019 sowie den Olympischen Sommerspielen 2020 in den kommenden Jahren gleich zwei sportliche Groß-Events in Japan statt. Der Reiseveranstalter G Adventures hat den beliebten Trip „Das unbekannte Japan“ überarbeitet, und Reisende können sich nun über Stationen abseits der Touristenpfade in Tottori und Hagi freuen. In der ehemaligen Burgstadt Hagi übernachten die Teilnehmer bei einer Gastfamilie und unterstützen damit das neue „G Adventures for Good“-Projekt „Hagi Community Association“, welches der älter werdenden Stadtbevölkerung ein Einkommen sichert. Elf Tage von Tokio nach Kyoto ab 2.294 Euro pro Person.
  2. Verkehr in Tokio, Japan. Quelle: G Adventures

  3. USBEKISTAN – 2018 lockerte Usbekistan seine Einreiseregeln und führte ein elektronisches Touristenvisum ein. Das Interesse an dem zentralasiatischen Land reißt auch bei G Adventures nicht ab, und so beobachtet der Reiseveranstalter einen Buchungsanstieg von 72 Prozent in den letzten fünf Jahren. Neu im kommenden Jahr sind gleich zwei Usbekistan-Trips, darunter „Das Beste von Usbekistan und Turkmenistan“ mit Turkmenistan als neuem Reiseland beim Veranstalter. 13 Tage von Tashkent nach Ashgabat ab 1.709 Euro pro Person.
  4. SENEGAL – Westafrika erlebt nach den Einbrüchen im Tourismus als Folge der Ebola-Epidemie 2014 wieder einen deutlichen Aufschwung. Ein weiterer Pluspunkt ist der neue Flughafen in der Nähe der Hauptstadt Dakar. G Adventures hat das Potenzial der Region erkannt und bietet 2019 erstmals Reisen nach Senegal sowie Gambia an. Darunter die neue zehntägige „Erlebnisreise durch Senegal & Gambia“ mit Start und Ziel in Dakar ab 1.649 Euro pro Person.
  5. TAIWAN – Eine weitere neue Destination, welche 2019 erstmals von G Adventures bereist wird, ist Taiwan. Das ostasiatische Land, welches unter Reisenden noch als Geheimtipp gilt, wurde erst kürzlich von der New York Times als „Land mit der größten Food-Obsession Asiens“ erklärt und ist somit ein Paradies für Genießer. Die neue zehntägige Tour „Entdecke Taiwan“ mit Start und Ziel in Taipei kostet ab 2.099 Euro pro Person.
  6. NORD-SRI LANKA – Sri Lanka befindet sich mit einem Buchungsanstieg von 58 Prozent bei G Adventures weiterhin auf Wachstumskurs. Nach der Einführung von Segeltrips im Süden des Inselstaats im vergangenen Jahr, brachte der Veranstalter kurz darauf auch eine Segelreise im östlichen Sri Lanka auf den Markt. Beide Reisen verzeichnen eine kontinuierliche Buchungsauslastung von hundert Prozent, so dass G Adventures ab sofort auch den Trip „Segeln in Sri Lanka – Nordküste“ anbietet. Diese bisher noch wenig bereiste Region war aufgrund des Bürgerkriegs jahrelang vom Tourismus abgeschnitten und entwickelt sich gerade zum Newcomer. Sieben Tage mit Start und Ziel in Jaffna ab 1.104 Euro pro Person.
  7. JORDANIEN – Jordanien erlebt mit einem jährlichen Buchungsanstieg von 71 Prozent bei G Adventures gerade ein deutliches Comeback. Grund dafür ist auch die stabiler werdende Sicherheitslage im Nachbarland Ägypten. Aus diesem Grund stellt der Veranstalter für 2019 nicht nur eine neue Tour in dem arabischen Land vor, sondern auch gleich zwei neue „G Adventures for Good“-Projekte: Das „Jia Community Restaurant“ unterstützt lokale Frauen aus Souf und das „Al Numeira Environmental Cafe“ hilft bei der Wassereinsparung in der Nähe des Toten Meeres. Die neue achttägige Tour „Israel & Jordanien mit kleinem Budget“ von Jerusalem nach Tel Aviv kostet ab 1.099 Euro pro Person.
  8. ISLAND – Die letzte Staffel der internationalen Erfolgsserie „Game of Thrones“ steht bereits in den Startlöchern und wird die Drehorte wieder ins Rampenlicht rücken – darunter auch Island. Mit einem Buchungsanstieg von 127 Prozent in den letzten zwei Jahren, sieht G Adventures noch viel Wachstumspotenzial für den nordischen Inselstaat. Während die meisten Urlauber ausschließlich die Hauptsehenswürdigkeiten besuchen, verlässt der Kleingruppen-Veranstalter auf seinen Trips die ausgetretenen Pfade und verteilt seine Touristendollars somit übers ganze Land. Damit die lokalen Gemeinden noch stärker vom Tourismus profitieren, wurde zudem das „G Adventures for Good“-Projekt „Solheimar Ecovillage“, welches Menschen mit Behinderung unterstützt, ins Leben gerufen. Neu im kommenden Jahr ist der siebentägige Trip „Wellness Island“ mit Start und Ziel in Reykjavik ab 2.399 Euro pro Person.
  9. ÄTHOPIEN – Ein weiteres afrikanisches Land, welches auf den Wunschlisten der Reisenden immer weiter nach oben klettert, ist Äthiopien. So beobachtet allein G Adventures einen Buchungsanstieg von 98 Prozent in den vergangenen zwölf Monaten. Grund dafür ist sicherlich die positive politische Berichterstattung – darunter die Wahl der ersten äthiopischen Präsidentin sowie das erst kürzlich geschlossene Friedensabkommen zwischen Äthiopien und dem Nachbarland Eritrea. Die zehntägige Tour „Entdecke Äthiopien“ mit Start und Ziel in Addis Ababa kostet ab 1.727 Euro pro Person.
  10. ITALIEN – Am 2. Mai 2019 feiert Italien mit dem 500. Todestag seines bekanntesten Künstlers Leonardo da Vinci ein ganz besonders Jubiläum. Begleitet werden die Feierlichkeiten mit Events im ganzen Land. Während manche Regionen Italiens bereits unter Overtourism leiden, gibt es außerhalb der bekannten Städte immer noch vom Tourismus unentdeckte Ortschaften. So übernachten G Adventures-Reisende beispielsweise auf der neuen Tour „Italien Local Living – Toskana-Küste“ bei einer lokalen Familie in der malerischen Klein-Stadt Capalbio. Sieben Tage mit Start und Ziel in Rom ab 1.229 Euro pro Person.
  11. PATAGONIEN – In den vergangenen fünf Jahren stieg die Nachfrage nach Argentinien-Reisen kontinuierlich an – so gab es allein 2018 einen Buchungsanstieg von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die südlichen Regionen des südamerikanischen Landes können sich zudem mit der Sonnenfinsternis am 2. Juli über ein ganz besonderes Naturschauspiel im kommenden Jahr freuen. Neu bei G Adventures ist die Tour „Wellness Patagonien“, bei der regelmäßige Yoga-Stunden am Morgen mit Ausflügen in die Umgebung am Nachmittag kombiniert werden. Acht Tage mit Start und Ziel in Buenos Aires ab 2.549 Euro pro Person.

Weitere Informationen zu G Adventures finden Interessierte auf www.gadventures.de

Promotion



Promotion