Weihnachtliche und festliche Stimmung mitten im Herzen der Landeshauptstadt

#Weihnachtsmarkt #Advent #Stuttgart

Weihnachtliche und festliche Stimmung mitten im Herzen der Landeshauptstadt

Stuttgart – In der Adventszeit leuchtet und funkelt Stuttgarts Innenstadt an jeder Ecke und versprüht vor der malerischen Kulisse des Neuen Schlosses, des Königbaus, des Alten Schlosses und der Stiftskirche eine ganz besondere Atmosphäre. Es ist dieser festliche Charme, der den Weihnachtsmarkt der Landeshauptstadt zu einem der schönsten in ganz Europa macht. Von Mittwoch, 28. November, bis Sonntag, 23. Dezember, lädt die traditionsreiche Veranstaltung die Besucher dazu ein, die weihnachtliche Stimmung in der Innenstadt zu genießen. Mitten im Herzen der Stuttgarter City gelegen, erstreckt sich die liebevoll geschmückte Budenstadt vom Schlossplatz über den Karls- und Schillerplatz bis zum Marktplatz.

Handgeschnitzte Krippenfiguren, Christbaumschmuck, Räuchermännchen, Winterkleidung, Spielzeug, weihnachtliche Grußkarten, Kerzen, deftige und süße Speisen, Glühwein und Punsch – knapp 300 wundervoll dekorierte Stände warten auf die Gäste und bieten alles, was das Herz begehrt. „Wenn der Weihnachtsmarkt am Mittwoch vor dem 1. Advent seine Tore öffnet, bekommt die Stuttgarter City eine festliche Atmosphäre“, sagt Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft. „Besonders freuen wir uns darüber, immer mehr Besucher aus der Region, aus dem gesamten Bundesgebiet, aber auch aus dem europäischen Ausland und der ganzen Welt begrüßen zu dürfen.“

Feierliche Eröffnungsfeier und Neuheiten
Mit der feierlichen Eröffnung, die in diesem Jahr um 18 Uhr beginnt, steht gleich zum Auftakt ein Highlight des Weihnachtsmarktes an: Im Renaissance-Innenhof des Alten Schlosses wird musikalisch auf die Adventszeit eingestimmt. Inmitten der historischen und festlichen Kulisse eröffnet Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn traditionell den Weihnachtsmarkt. Zahlreiche funkelnde Weihnachtsbäume und Sterne soweit das Auge reicht – der prachtvoll geschmückte Innenhof bietet dafür den perfekten Rahmen. Die Hymnus-Chorknaben, die Bläser der Stuttgarter Musikschule und der Popchor im Musikwerk Stuttgart sorgen mit ihrem Musikprogramm für eine einzigartige vorweihnachtliche Atmosphäre.

Eröffnung Stuttgarter Weihnachtsmarkt im Alten Schloss. Foto © in.Stuttgart / Thomas Niedermueller

„Die feierliche Eröffnung ist ein wunderschöner und stimmungsvoller Auftakt“, so Marcus Christen, in.Stuttgart-Abteilungsleiter für die Feste und den Cannstatter Wasen. „Besonders beliebt sind zudem die vielen Auftritte der Chöre und Musikgruppen auf der Rathaustreppe und im Hof des Alten Schlosses.“ Nicht zu vergessen die besinnlichen Orgelkonzerte in der Stiftskirche. Das gesamte Konzertprogramm ist auf der Internetseite des Weihnachtsmarktes nachzulesen.

Eine besondere Premiere feiert in diesem Jahr der „XXL-Adventskalender“ am Rathaus: Die Fenster zieren in diesem Jahr erstmals Fotos aus den 23 Stadtbezirken Stuttgarts. Jeden Tag wird ein „Türchen“ geöffnet, und es erscheinen nacheinander Ansichten aus den 23 Stadtbezirken. Jeweils um 18 Uhr überrascht dann eine musikalische Darbietung aus dem entsprechenden Stadtbezirk die Besucher bei der Rathaustreppe. Festlich geschmückt zeigt sich das Rathaus selbst: Vom Glockenturm bis fast zum Boden erstrecken sich Leuchtstränge mit insgesamt 10.000 LED-Lämpchen.

Zum ersten Mal auf dem Weihnachtsmarkt in Stuttgart ist der belgische Pralinenhersteller Leonidas vertreten, der in seiner „Confiserie“ feine Schokoladenspezialitäten und Pralinen anbietet und bestimmt viele Naschkatzen an seinen Stand locken wird. Ebenfalls seine Marktpremiere feiert der Stand der Firma „Alb-Weihnacht“, der Weihnachtsschmuck aus Holz anbietet. „Made in Ländle“ lautet das Motto des traditionellen Familien-betriebes: Die einzigartigen Schmuckstücke werden von der Firma selbst entworfen sowie regional und in Handarbeit produziert.

Veränderter Aufbau auf dem Schlossplatz
In diesem Jahr präsentiert sich der Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz ein wenig anders als zuvor: Aufgrund der Installation der „Glanzlichter“ stehen Betriebe, die vorher ihren Stand auf der Königsstraße mit dem Rücken zum Schlossplatz hatten, nun auf Höhe des Kunstmuseums. So können die Besucher und Passanten entlang des Königsbaus und der Königstraße den Blick über den schönsten Platz Europas schweifen und sich von den Lichtinstallationen verzaubern lassen. Erstmals werden auf dem Schlossplatz nämlich touristische Highlights Stuttgarts präsentiert. Der Fernsehturm, die Wilhelma, der Wasen und viele weitere Sehenswürdigkeiten werden bei Einbruch der Dunkelheit im Rahmen einer Lichtshow zu jeder vollen Stunde zum Leben erweckt.

Antiquitätenmarkt
Im beheizten Zelt auf dem Karlsplatz sind traditionell die Antiquitätenhändler zu finden. Mehr als 20 Spezialisten bieten von alten Büchern, Spielzeug, Schmuck, Christbaumkugeln bis hin zu Möbeln sowie zahlreichen weiteren Raritäten und Kuriositäten alles, was das Sammlerherz begehrt.

Die Weihnachtsmarkt-Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 10 – 21 Uhr
Freitag und Samstag: 10 – 22 Uhr
Sonntag: 11 – 21 Uhr
Eröffnungstag, 28. November: 17 – 21 Uhr
(Die Eröffnungsfeier im Innenhof des Alten Schlosses beginnt um 18 Uhr)
Samstag, 15. Dezember: 10 – 22.30 Uhr (Lange Einkaufsnacht)

Weitere Informationen und Termine finden Sie unter www.stuttgarter-weihnachtsmarkt.de

Promotion



Promotion