ADAC Stauprognose für 5. bis 7. Oktober

#stauprognose

Herbsturlauber bestimmen das Verkehrsgeschehen

ADAC Logo


Der Verkehr auf den Autobahnen in Deutschland zieht an diesem Wochenende noch einmal an. In Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen beginnen die Herbstferien. In Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und im Saarland freuen sich die Schulkinder über eine zweite Ferienwoche. Besonders häufig wird die Urlaubsfahrt von den mehr als 530 Baustellen gebremst. Die Staugefahr ist in den Spitzenzeiten freitags zwischen 13 und 20 Uhr, samstags von 11 bis 15 Uhr sowie sonntags von 16 bis 20 Uhr am größten.

Das sind die besonders belasteten Strecken:

– Großräume Hamburg, Frankfurt und München
– Fernstraßen von und zur Nord- und Ostsee
– A 1 Hamburg – Bremen
– A 3 Frankfurt – Nürnberg – Passau
– A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
– A 5 Hattenbacher Dreieck – Karlsruhe – Basel
– A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
– A 7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Füssen/Reutte
– A 7 Hamburg – Flensburg
– A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
– A 9 München – Nürnberg – Berlin
– A 93 Inntaldreieck – Kufstein
– A 95/ B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
– A 96 München – Lindau
– A 99 Umfahrung München
Die Herbsturlauberwelle erfasst auch die Auslandsstaurouten wie die österreichische West-, Tauern-, Inntal- und Brennerautobahn sowie die Schweizer Gotthard- und San-Bernardino-Autobahn. Auf der italienischen Brennerautobahn sowie an den bayerischen Grenzübergängen Suben (A 3 Linz – Passau), Walserberg (A 8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein – Rosenheim) muss ebenfalls mit Verzögerungen gerechnet werden.

Promotion



Promotion