Denkwürdige Jubiläumsausgabe – 25 Jahre jazzopen stuttgart

#jazzopen #Stuttgart

Denkwürdige Jubiläumsausgabe – 25 Jahre jazzopen Stuttgart: Besucherrekord mit 45.000 Besuchern, 99 Prozent Bühnenauslastung und eine Live-Schalte aus dem All

Nach elf fulminanten Festivaltagen gingen mit dem Schlossplatz-Konzert von den Fantastischen Vier am Sonntagabend die 25. jazzopen zu Ende. 45.000 zahlende Besucher feierten Weltstars, Grammy-Gewinner und spannende Neu-Entdeckungen auf sechs Festivalbühnen. Die Bühnenauslastung lag bei 99 Prozent. Etliche Tausende Gäste besuchten zudem die „Open Stages“ in der Innenstadt.

Auf den beiden Hauptbühnen im Innenhof des Alten und Neuen Schlosses gaben sich internationale Weltstars und Musikgrößen die Klinke in die Hand. Im Alten Schloss sorgten Gregory Porter, die Stanley Clarke Band, Pat Metheny und Till Brönner für herausragende Jazz-Konzerte. Am Schlossplatz waren mit den Auftritten von Jamiroquai, Jamie Cullum & Joss Stone, Lenny Kravitz & Gary Clark Jr. und den Fantastischen Vier ein Top-Act nach dem anderen zu erleben – gemeinsame Jam-Sessions von Jamie Cullum & Joss Stone sowie Lenny Kravitz & Gary Clark Jr. inklusive.

Ein besonderes Highlight war das Kraftwerk-Konzert: Ein Auftritt der sich immer rarer machenden legendären Band ist schon Highlight genug – als große Sensation sorgte allerdings zusätzlich noch die Live-Schalte zu ESA-Astronaut Alexander Gerst, der sich aus der Internationalen Raumstation ISS mit „Guten Abend Kaftwerk, Guten Abend Stuttgart!“ aus dem All meldete und via Tabletcomputer mit Kraftwerk zum Song „Spacelab“ jammte.

Auf den Nebenbühnen waren im Bix, in der SpardaWelt und im Scala Ludwigsburg u.a. mit Indra Rios-Moore, LP, Knower und GoGo Penguin erstklassige Konzerte zu erleben.

Jazzopen auf dem Schlossplatz

„25 Jahre jazzopen haben wir gebührend gefeiert. Wir blicken zurück auf 11 ereignisreiche jazzopen-Spieltage mit ausgelassener Festival-Atmosphäre und ausverkauften Hauptbühnen. Die in Zusammenarbeit mit Sport Total produzierten Live-Streams von den Clubbühnen brachten rund 80.000 User auf unsere Kanäle. Besonders über den großen Andrang bei unseren kostenfreien „Open Stages“ in der Innenstadt haben wir uns gefreut“, so Jürgen Schlensog, Promoter des Festivals.

Der Arte-Live-Stream des Jamiroquai Konzertes ist bis 17. August auf www.arte.tv abrufbar. Eine Auswahl an Konzerten aus dem Bix und aus dem SpardaWelt Eventcenter sind bis auf weiteres auf www.jazzopen.com verfügbar.

Das SWR Fernsehen zeigt am 18. August um 22:35 Uhr in einer 90-minütigen Festivaldokumentation die Highlights der jazzopen 2018. Im Fokus stehen Kraftwerk, Jamie Cullum, Joss Stone, Gregory Porter, Till Brönner, Jamiroquai und die Fantastischen Vier. Der Film zeigt vor der beeindruckenden Kulisse des Stuttgarter Schlosses spannende Backstagebilder, Konzertausschnitte und intime Interviews. Nicole Köster und Max Moor verfolgen als Moderatoren nicht nur die großen Auftritte, sie ergründen auch die Geschichten hinter den Künstlern und den Menschen.

Die 26. jazzopen stuttgart finden vom 4. bis 14 Juli 2019 statt. Der Vorverkauf für die Festivalpässe beginnt in Kürze.

Promotion