Die jazzopen 2018 starten …

#jazzopen #stuttgart

25-jähriges Jubiläum mit TV-Produktionen, Live-Streams und „Open Stages“: Über 60 Acts an 11 Tage auf sechs Bühnen

Vom 12. bis 22. Juli 2018 feiern die jazzopen stuttgart ihr 25-jähriges Jubiläum. An 11 Tagen und auf sechs Bühnen präsentiert der Veranstalter Opus unter dem Motto „be JAZZ be OPEN“ Künstler internationaler Klasse – darunter Jamiroquai, Lenny Kravitz, Kraftwerk, Gregory Porter, Pat Metheny und viele mehr. Auftakt ist erneut die Verleihung der German Jazz Trophy von der Stiftung Kunst und Kultur der Sparda-Bank Baden-Württemberg in der SpardaWelt – dieses Jahr an Rolf und Joachim Kühn. 2018 gibt es erstmals unter dem Titel „Open Stages“ kostenfreies Programm auf insgesamt vier Festivalbühnen in der Stuttgarter Innenstadt. Das StadtPalais Stuttgart wird, neben der Domkirche St. Eberhard sowie zwei weiteren Bühnen in unmittelbarer Nähe zum Schlossplatz, zur Hauptbühne der Gratis-Konzerte. Insgesamt stehen 2018 bei dem erst kürzlich mit dem Live Entertainment Award ausgezeichneten Festival über 60 Acts auf der Bühne – darunter auch die Gewinner des Nachwuchsbandwettbewerbs jazzopen playground BW. Opus rechnet mit einem Besucherrekord von rund 44.000 Festivalbesuchern. Bis auf wenige Restkarten bei Jamiroquai sind die Konzerte im Neuen und Alten Schloss seit Wochen ausverkauft. Für die Konzerte im Bix und in der SpardaWelt gibt es noch wenige Resttickets. Erneut wird 2018 eine 90-minütige Dokumentation für das SWR Fernsehen produziert. Einige Konzerte aus dem Bix und aus der SpardaWelt werden auf der Website und der Facebook-Seite des Festivals gestreamt. Auch vom Schlossplatz gibt es einen Live-Stream: Das Konzert von Jamiroquai am 18. Juli wird von Arte gestreamt auf www.arte.tv.

„Open Stages“
Bei den jazzopen 2018 bietet Veranstalter Opus unter dem Titel „Open Stages“ erstmals kostenfreies Programm auf insgesamt vier Festivalbühnen in der Stuttgarter Innenstadt. Neben der Baden Württemberg Stiftung engagiert sich dieses Jahr erstmals seit 2009 wieder die Stadt Stuttgart mit einem Förderbetrag, der in kostenfreie Festivalbühnen investiert wird. Das StadtPalais Stuttgart wird, neben der Domkirche St. Eberhard sowie zwei weiteren Bühnen in unmittelbarer Nähe zum Schlossplatz, zur Hauptbühne der Gratis-Konzerte. Das Programm im StadtPalais findet an fast jedem Abend der jazzopen ab 22 Uhr statt (Ausnahme ist der WM-Finaltag am 15. Juli). Hier treten u.a. Superflow, Natalie Greffel und Ätna & Friends auf. Am 20. Juli lädt Wolfgang Dauner um 17 Uhr zu einem Konzert in die Domkirche St. Eberhard. Msgr. Dr. Christian Hermes, Stadtdekan der katholischen Kirche in Stuttgart, wird das Konzert mit Lesungen zu Toleranz und Nächstenliebe begleiten. Der Pavillon an der Königsstraße am Schlossplatz wird am Freitag, den 13. Juli ab 19 Uhr mit Alexander Bühl, dem Jazz-Preisträger des Landes Baden-Württemberg 2018, eröffnet. Weiter geht es hier am Samstag, den 14. Juli und Sonntag, den 15. Juli jeweils ab 12 Uhr. An den letzten beiden Festival-Spieltagen wird es am Samstag, den 21. Juli ab 10 Uhr sowie am Sonntag, den 22. Juli ab 11 Uhr kostenfreies Programm auf der „Stadt-Bühne“ geben, die sich in unmittelbarer Nähe zum Schlossplatz befindet.

Jamie Cullum bei den Jazzopen Stuttgart 2017

SWR-Festival Doku am 18. August um 22:35 Uhr
Das SWR Fernsehen zeigt am 18. August um 22:35 Uhr in einer 90-minütigen Festivaldokumentation die Highlights der jazzopen 2018. Im Fokus stehen Kraftwerk, Jamie Cullum, Joss Stone, Gregory Porter, Till Brönner, Jamiroquai und die Fantastischen Vier. Der Film zeigt vor der beeindruckenden Kulisse des Stuttgarter Schlosses spannende Backstagebilder, Konzertausschnitte und intime Interviews. Nicole Köster und Max Moor verfolgen als Moderatoren nicht nur die großen Auftritte, sie ergründen auch die Geschichten hinter den Künstlern und den Menschen.

Live-Streams
Einige Konzerte aus dem Bix Jazzclub und aus dem SpardaWelt Eventcenter werden auf der Website und der Facebook-Seite des Festivals gestreamt. Darunter Jason Moran (12.7.), Indra Rios-Moore (13.7.), Michael Wollny Trio (14.7.), Tears for Esbjörn (16.7.), Omer Avital (18.7.) und Knower (21.7.). Auch vom Schlossplatz gibt es einen Live-Stream: Das Konzert von Jamiroquai am 18. Juli wird von Arte gestreamt auf www.arte.tv. Folgende Konzerte werden auf www.jazzopen.com und jazzopen Facebook gestreamt:

 Donnerstag, 12. Juli 2018, BIX Club, Playground: Flüstertüte, 21:00 – 21:45
 Donnerstag, 12. Juli 2018, BIX Club, Jason Moran and the Bandwagon, 22:00 – 23:30
 Freitag, 13. Juli 2018, BIX Club, Playground: Finn Lynden, 21:00 – 21:45
 Freitag, 13. Juli 2018, BIX Club, Indra Rios Moore, 22:00 – 23:30
 Samstag, 14. Juli 2018, Sparda Welt, Younee, 19:30 – 21:00
 Samstag, 14. Juli 2018, Sparda Welt, Michael Wollny Trio, 21:20 – 23:00
 Sonntag, 15. Juli 2018, BIX Club, Chico Freeman, 21:00 – 22:30
 Montag, 16. Juli 2018, Sparda Welt, Playground: Funky Kale,19:00 – 20:00
 Montag, 16. Juli 2018, Sparda Welt, Tears for Esbjörn, 20:30 – 22:00
 Dienstag, 17. Juli 2018, BIX Club, Playground: Lucas Johnson nju:zone, 20:30 – 21:15
 Dienstag, 17. Juli 2018, BIX Club, First Strings on Mars, 21:30 – 23:00
 Mittwoch, 18. Juli 2018, BIX Club, Omer Avital, 21:30 – 23:00
 Donnerstag, 19. Juli 2018, BIX Club, Twana Rhodes, 22:00 – 23:40
 Freitag, 20. Juli 2018, BIX Club, Echoes of Swing, 22:00 – 00:00
 Samstag, 21. Juli 2018, BIX Club, Moon Hooch, 21:00 – 22:00
 Samstag, 21. Juli 2018, BIX Club, Knower, 22:30 – 00:00

Alle Infos finden sie auf www.jazzopen.com

Promotion



Promotion