Wenn der Arlberg ruft …

#Oldtimer #lechzürs #arlbergclassic

Wenn der Arlberg ruft …

125 faszinierende Oldtimer bei der 9. ARLBERG CLASSIC Car Rally
Zum Start in die Sommersaison präsentierte sich in Lech Zürs wieder ein mobiles Automuseum der Extra-Klasse: 125 Raritäten von 1925 bis 1975 mit 37 Marken und Teilnehmern aus 14 Ländern. Das Starterfeld dieser dreitägigen Fahrt durch alpine Traumkulissen lässt selbst verwöhnte Oldtimerfreunde strahlen. Zu sehen, zu hören und zu riechen waren Legenden der 20er und 30er Jahren von Alvis, Aston Martin, Bentley, Bugatti, Maybach, Lagonda bis Riley und Exoten wie ein Chevrolet Master oder Marmon Roosevelt. Und dann die Klassiker der 60er und 70er Jahre wie Alfa Romeo Spider 1300, BMW 507, Chevrolet Corvette, Ford Mustang, Maserati Indy,MB 300 SL „Flügeltürer“, Porsche RS 2.7 aber auch Jugenderinnerungen wie der trendige VW SAMBA-Bus.

BMW als neuer Partner der „ARLBERG CLASSIC“ brachte den rasanten 3.0 CSL aus dem Museum in München nach Lech mit. Markenbotschafter Leopold Prinz von Bayern am Steuer, der u.a. in der DTM und in Le Mans schnelle Runden gedreht hat. Gas geben war und ist auch die Leidenschaft von „Motorsport-Lady“ Ellen Lohr, die von DTM bis Paris-Dakar sehr erfolgreich unterwegs war. Bei der „ARLBERG CLASSIC“ hat sie in einem eleganten MB 280 SE 3.5 Cabrio die 632 kurvenreichen Kilometer relaxt genießen können.

Bei dieser historischen Rallye zählt nicht Höchstgeschwindigkeit, sondern höchste Präzision auf den von Fahrtleiter Armin Schwarz vorgegebenen 27 Wertungsprüfungen, deren Sollzeiten möglichst auf die 100stel Sekunde genau zu absolvieren sind – und nur mit mechanischen Uhren, ohne „elektronischen Schnickschnack“. Erstmals führte die Route der „ARLBERG CLASSIC“ bis in die Schweiz ins Appenzeller Land zur Mittagspause nach Romanshorn in das autobau Museum mit einer Fülle automobiler Preziosen, die selbst verwöhnte Teilnehmer beeindruckt haben.

Lech am Arlberg während der ARLBERG CLASSIC Car Rally. Foto © LechZürs Tourismus

Beim glanzvollen Abschlussabend im Glastzelt im Garten des Hotel Arlberg in Lech konnten die besonders erfolgreichen Teams Pokale und wertvolle Sachpreise entgegennehmen, u.a. eine exklusive Kreuzfahrt mit der „Sea Cloud“ in die Karibik. Das komplette Starterfeld, die Ergebnisse und viele weitere Infos gibt es unter www.arlbergclassic-carrally.at.

Gesamtsieger-Team
Start Nr. 76 Hanle Holger D /Rommel Sabine D
MB 230 SL Bj. 1965

2. Sieger
Start Nr. 118 Rössner Armin D / Jahn Dr. Leonore D
VW Porsche 914/4 B Bj. 1973

3. Sieger
Start Nr. 14 Schaefer Wilfried D / Schaefer Sandra D
INVICTA TOURER S . Bj. 1932

Alle Infos zu LechZürs finden Sie unter www.lech-zuers.at

Promotion



Promotion