Mit “Baskerville” steht die letzte Premiere bei den Burgfestspielen Jagsthausen an

#burgfestspiele #jagsthausen #SherlockHolmes

Spannendes Verwirrspiel in Jagsthausen: „BASKERVILLE – Sherlock Holmes und der Hund von Baskerville“

Der diesjährige Premierenreigen bei den Burgfestspielen Jagsthausen schließt sich am Freitag, 6. Juli, um 20:30 Uhr: „BASKERVILLE – Sherlock Holmes und der Hund von Baskerville“ wird als weitere Neuinszenierung an sieben Abend-Aufführungen Krimi-Feeling in die Burg bringen. Regie führt die stellvertretende Intendantin Eva Hosemann, die ihre „kriminalistische Visitenkarte“ in der Götzenburg mit der umjubelten Inszenierung von „Der Name der Rose“ in der vorletzten Spielzeit abgegeben hat.

Ist das, was wir sehen, das was wir sehen sollen oder unsere ganz persönliche Wahrnehmung? Das ist eine der vielen Fragen, mit denen sich Sherlock Holmes gerne beschäftigt und ganz nebenbei Dr. Watson stets verblüfft und auch ein wenig in den Wahnsinn treibt. Aber Sherlock lässt sich keinen Bären aufbinden und schon gar keinen Hund. Aber ist der Schauspieler, der vorgibt Sherlock Holmes zu sein, gar nicht Sherlock Holmes? Oder etwa ein Schauspieler, der einen Schauspieler spielt der Sherlock Holmes spielt? BASKERVILLE – ein unterhaltsam-spannendes Verwirrspiel erwartet die Besucher im Burghof in Jagsthausen.

Karten – auch noch für den Premierenabend – gibt es über das Internet www.burgfestspiele-jagsthausen.de, per Mail burgfestspiele@jagsthausen.de, per Fax 07943 912440, per Telefon 07943 912345 oder persönlich beim TicketCenter.

Tribüne Burgfestspiele Jagsthausen. Foto: Burgfestspiele Jagsthausen

Promotion



Promotion