Ludwigsburger Theatersommer – Am Anfang FAUST

#theater #ludwigsburg

Ludwigsburger Theatersommer – Am Anfang FAUST

Die Theatersommer-Saison 2018 steht vor der Türe und die Proben sind in Vollem Gange. Am 13. Juni erwacht der Theatergarten im Zentrum von Ludwigsburg wieder aus seinem Winterschlaf. Lassen Sie sich auch dieses Jahr wieder von den Inszenierungen aus dem Alltag entführen! Im Juni stehen zwei Neuinszenierungen auf dem Spielplan: Werner Schwabs FAuST eröffnet die Saison am 13. Juni, während Stadt der Träume ab dem 26. Juni auf der Rondellbühne zu sehen ist. Als Wiederaufnahmen kommen das Ein-Frau-Stück Die Wand nach Marlen Haushofer auf der Rondellbühne und im Kinder- und Schultheater auf Astrid Lindgrens Kalle Blomquist.

Spielzeitmotiv 2018 © ThS 2018

SPIELPLAN JUNI 2018
Faszinierend, dicht und drastisch dramatisch geht es bei FAuST zu, der durch Werner Schwabs Cover-Drama eine erstaunliche Wandlung erfahren hat. Schwab komprimiert und formt den kapitalen Stoff in überraschender, eigenständiger Weise um. Der als Sprachkünstler gefeierte Autor lässt seinen Doktor Faust Wortfeuerwerke abbrennen, die unterm freien Himmel des Theatersommers gleichermaßen von Verzweiflung und Lebensgier zeugen. (Premiere: 13. Juni 2018)

In der surrealen, menschenleeren STADT DER TRÄUME heißt es, absurde Einsamkeit zu verarbeiten. Das Leben hält mit der Fantasie die Stellung, will Regisseur bleiben, Stadt-Visionen beschwören und inszenieren. Für diese Produktion hat der Filmregisseur Federico Fellini mit seinem „Buch der Träume“ Pate gestanden hat. Die humorvoll-poetische Produktion steckt voller Magie, zumal sie noch aus Javier Tomeos „Die Taubenstadt“ und Italo Calvinos „Die unsichtbaren Städte“ schöpft. (Premiere: 26. Juni 2018)

DIE WAND nach Marlen Haushofer hat bereits bei seiner Premiere 2015 die Zuschauer gefesselt und war die ganze Saison hindurch ausverkauft. Rätselhafte Geschehnisse schneiden ein Leben plötzlich von der Außenwelt ab. Eine Frau, total auf sich allein zurückgeworfen, stellt sich siegreich dieser Herausforderung und gewinnt, nach langem Kampf, tiefe Erkenntnisse über den Sinn des Lebens. (Wiederaufnahme: 24. Juni 2018)

Nicht weniger spannend geht es im Kinder- und Familientheater zu. Ein quicklebendiger KALLE BLOMQUIST wird zum allerbesten Meisterdetektiv, um dunkle Machenschaften aufzudecken. Tante Mia und der Polizist sind dem aufmerksamen Nachwuchs-Sherlock zwar keine große Hilfe, aber zum Glück gibt es ja Lotta – und viele hellwache Spürnasen im Publikum. (Wiederaufnahme: 16. Juni 2018)

VORVERKAUF – KARTEN
Kartentelefon: 07141-2423155
Email:info@theatersommer.net

Theatersommer Ludwigsburg
Stuttgarter Str. 2, 71638 Ludwigsburg

Alle Infos unter www.theatersommer.net

Promotion



Promotion

2 Antworten zu Ludwigsburger Theatersommer – Am Anfang FAUST

  1. Der Theatersommer Ludwigsburg 2018: Perfektes Sommerwetter – Zuschauerrekorde – künstlerische Erfolge

    Was für ein Sommer! Ein wochenlanges meteorologisches Hoch und ein ebenso anspruchsvolles wie abwechslungsreiches Programm brachten dem Theatersommer in der Spielzeit 2018 gleich zwei tolle Rekorde ein: Mit insgesamt 17.684 Besuchern erzielte der Theatersommer das beste Ergebnis in seiner nunmehr 28-jährigen Geschichte und auch im Kinder/Familien- und Schultheater war mit 7.843 Zuschauern die bislang größte Resonanz zu verzeichnen. Im Vergleich zur letzten Spielzeit entspricht dies einer Steigerung von ca. 15 % insgesamt und einem Zuwachs von mehr als 30 % beim Kinder/Familien- und Schultheater. Von den 125 angesetzten Vorstellungen mussten nur insgesamt 11 Vorstellungen wegen schlechtem Wetter abgesagt werden. Leider fielen die Temperaturen zum Ende der Saison deutlich, sonst wäre das Ergebnis noch besser ausgefallen.

    Wohl noch nie zuvor präsentierte der Theatersommer einen so vielschichtigen, überraschenden und engagierten Spielplan wie in der gerade abgeschlossenen Saison 2018. Und hat damit wieder einmal bewiesen, dass man auch im Freilichttheater experimentelle und ungewöhnliche Theaterprojekte realisieren kann, wenn man das Publikum mitnimmt.

    Das künstlerische Spektrum der Spielzeit 2018 war mit sechs Produktionen so breit gefächert wie selten zuvor. Die drei Neuinszenierungen hätten unterschiedlicher nicht sein können. Auf einen provokanten „Faust“ folgte mit „Stadt der Träume“ eine poetische Reise durch surreale Stadtlandschaften. Und zu guter Letzt sprengte die frivole Genderversion vom „Weißen Rössl am Ludwigsee“ alle Rekorde und sorgte jeden Abend für wahre Beifallsstürme. Aber auch die überarbeiteten Wiederaufnahmen von „Die Wand“ auf der Rondell-Bühne sowie „Kalle Blomquist“ und „Urmel aus dem Eis“ im Kindertheater konnten noch einmal ganz neue Akzente setzen und begeisterten Jung wie Alt.

    Und so war auch nach 28 Jahren der Zuspruch ungebrochen – und dem Wachstum schienen bei perfektem Wetter und einem abwechslungsreichen Spielplan keine Grenzen gesetzt. Der Theatersommer im Herzen von Ludwigsburgs blickt damit auf eine rundum erfolgreiche Saison 2018 zurück und bestätigt einmal mehr das Credo: Auch unter freiem Himmel kann Theater mit einer ausgewogenen Balance zwischen Unterhaltung, Kunst und Anspruch ein breites Publikum quer durch alle Altersgruppen ansprechen.

    Im nächsten Jahr will der Theatersommer den künstlerischen Kurs halten und mit kreativer Lust neue Stoffe erobern.

  2. Theatersommer vermeldet gerade:

    Premiere “Im Weißen Rössl”
    Wiederaufnahme “Urmel aus dem Eis”

    Am kommenden Mittwoch, den 1. August feiert unsere Sommerkomödie Im Weißen Rössl nach dem Lustspiel von Oscar Blumenthal Premiere. Am Sonntag, den 5. August nehmen wir im Kinder-/Familientheater Max Kruses Kinder-Klassiker Urmel aus dem Eis wieder auf.

    SPIELPLAN AUGUST/SEPTEMBER 2018
    Der Klassiker Im Weißen Rössl kommt bei uns nicht in einer der Operettenfassungen auf die Freilichtbühne, sondern nach dem Original-Theaterstück von Oscar Blumenthal. Doch geht es darin nicht weniger musikalisch zu, die energiegeladene Persiflage vibriert vor Evergreens; für weitere zeitgemäße Schwingungen ist in unserer modernisierten Bearbeitung ohnehin gesorgt. (Premiere: 1. August 2018) – mehr ….

    Frisch aus dem Ei im Eis zu uns gekommen, kann das URMEL AUS DEM EIS endlich nach Herzenslust die Welt entdecken. Wenn da nur nicht die dauerbesorgte Mama Wutz wäre und, schlimmer noch, der König Pumponell auf Urmelfang-Safari! Doch als Urmel lässt man sich nicht unterkriegen. So wenig wie Urmels amüsante, multikulturelle, quirlige Schar von Gefährten, die logischerweise für jede Menge höchst lebendigen Theaterspaß sorgt.

    Bis bald im Theatersommer!