Auf den Spuren der Kelten: Keltenfest am Ipf

#kelten #ipf #bopfingen

Auf den Spuren der Kelten: Keltenfest am Ipf

16./ 17.06.2018 (Samstag/ Sonntag)

Die Zeit der Kelten am Ipf wird wieder lebendig. Beim Keltenfest 2018 am Fuß des Ipf bei Bopfingen werden an zwei Tagen mehr als 30 Keltendarsteller aus Deutschland, Österreich und Italien einen Einblick in die Welt der Kelten zwischen dem 6. und 4. Jahrhundert vor Christus geben.

Am Samstagnachmittag um 17.00 Uhr besteht die einmalige Gelegenheit, mit einer großen Gruppe von Kelten auf den Ipf zu wandern, unterwegs etwas über die Lebensverhältnisse von 2500 Jahren zu erfahren und die Keltendarsteller an den Originalschauplätzen zu fotografieren.

Am Samstagabend ab 20.30 Uhr können die Besucher eine nachgestellte keltische Bestattungszeremonie miterleben: Zu Ehren des hochrangigen Verstorbenen wird ein Bankett gegeben, bei dem mit originalgetreuen Musikinstrumenten die Taten des Kriegers gepriesen werden. Daran schließen sich Kampfspiele der Krieger an. Der Höhepunkt ist schließlich nach Einbruch der Dunkelheit die Entzündung des Scheiterhaufens und die Verbrennung des Toten. Ergebnis solcher Bestattungszeremonien sind die heute noch sichtbaren frühkeltischen Grabhügel.

Keltenfest. Grafik © Veranstalter

Am Sonntag geben in der „Keltenwelt am Ipf“ ab 11.00 Uhr die keltischen Darsteller Einblick in keltisches Leben und Arbeiten des „keltischen Jahrtausends. Die Gruppe „Touta nanto En“ siedet Salz wie im 5. Jh. v. Chr. Anhand der verschiedenen Gewandspangen kann man sich von einem Experten die Entwicklung der Mode von der Bronzezeit bis in die spätkeltische Zeit erklären lassen. Auch frühe Technik wie das Drechseln mit der keltischen Drechselbank ist zu sehen. Die enorme Bedeutung der frühen Textilproduktion wird erklärt und an Beispielen gezeigt. Bei der Gruppe Popolo di Brig aus Italien gibt es prachtvoll verzierte Helme zu bestaunen und es ist der Klang originalgetreu nachgebauter keltischer Musikinstrumente zu hören. Die Gruppe „Projekt Latène“ repräsentiert die westlichen Nachbarn des Ipf im 5. Jahrhundert.

Der Tag wird gegliedert durch Präsentationen der keltischen Tracht und Bewaffnung, und Spielszenen der Darsteller, bei denen die Geschichte des Ipf lebendig wird. Für Kinder gibt es Bastelaktionen. Um 17.30 Uhr endet das Keltenfest.

Das Keltenfest wird veranstaltet vom Förderverein Keltischer Fürstensitz Ipf in Zusammenarbeit mit der Stadt Bopfingen. Der Eintritt ist frei, der Förderverein freut sich aber über Spenden zur Deckung der Unkosten.

Anfahrt- Beschreibung zur „Keltenwelt am Ipf“: in Bopfingen von der B 29 abbiegen Richtung Kirchheim, nach Ortsende Bopfingen ca. 800 m der Straße folgen, dann links zum Ipf abbiegen. Koordinaten: 48°52’11.0″N 10°22’00.9″E

Details und genaues Programm: www.kelten-bopfingen.net

Promotion



Promotion