Cem Özdemir gibt Startschuss für den Einsatz des e-LKW der Familienbrauerei Dinkelacker

#dinkelacker #Stuttgart

Cem Özdemir gibt Startschuss für den Einsatz des e-LKW der Familienbrauerei Dinkelacker

Stuttgart, im Mai 2018. Die Familienbrauerei Dinkelacker ist die erste Brauerei Deutschlands, die ihre Biere ab sofort mit einem e-LKW im Großraum Stuttgart ausliefert. Den Startschuss für das nachhaltige Mobilitätskonzept gibt Cem Özdemir, MdB, Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur und Bierbotschafter a.D. Für eine Probefahrt im Herzen Stuttgarts übernimmt er am 25. Mai selbst das Steuer.

Oben: Freuen sich über den ersten e-LKW: Ralph Barnstein, Geschäftsführer Technik und Logistik der Familienbrauerei Dinkelacker, Cem Özdemir, MdB, Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur und Bierbotschafter a.D., Max Thiele und Björn Kröner von ORTEN sowie Stefan Seipel, Marketingleiter der Familienbrauerei Dinkelacker (v.l.n.r.). Unten: MdB Cem Özdemir zusammen mit Ralph Barnstein, Geschäftsführer Technik und Logistik der Familienbrauerei, im e-LKW der Familienbrauerei Dinkelacker. Alle Fotos © Familienbrauerei Dinkelacker/Frank Eppler


„Es ist mir eine Freude, diese zukunftsträchtige Maßnahme zu unterstützen. Mit dem ersten elektrisch motorisierten LKW beweist die Familienbrauerei Dinkelacker, wie der Auslieferungsprozess von morgen aussehen kann. Nachhaltigkeit und Fortschritt stehen heute mehr denn je im Fokus aller deutschen Städte“, erklärt Cem Özdemir. Neben dem Politiker und Mitarbeitern der Familienbrauerei Dinkelacker waren bei dem Termin auch die Vertreter der Firma ORTEN Electric-Trucks zugegen, die den LKW auf E-Antrieb umrüsteten und mit einem gewichtsorientierten Getränkeaufbau versehen haben. Zukünftig werden zwei ausgebildete junge Fahrer den e-LKW durch die Innenstadt von Stuttgart lenken.

Die Nachhaltigkeits-Strategie der Familienbrauerei Dinkelacker
Die Familienbrauerei Dinkelacker investiert seit jeher in innovative Maßnahmen zur Stärkung ihres Standorts im Herzen Stuttgarts. Neben einem effizienten Mehrwegkonzept und dem Bau eines modernes Automatiklagers zeigt die Familienbrauerei auch bei der eigenen Stromproduktion über eine Kraft-Wärmekopplung viel Fortschrittlichkeit: „Wir produzieren bereits seit vielen Jahren rund 35 Prozent unseres Stroms selbst. Der Restbedarf wird mit hinzugekauftem Ökostrom gedeckt“, erklärt Ralph Barnstein, Geschäftsführer Technik und Logistik der Familienbrauerei. Seit Anfang des Jahres steht den Mitarbeitern auch ein vollelektrisches Poolfahrzeug zur Verfügung, das – ebenso wie die e-LKWs – an den firmeneigenen Ladestationen auf dem Brauereigelände „betankt“ wird.

Weitere Details über den ersten Dinkelacker e-LKW
Der LKW wurde von ORTEN Electric-Trucks mit Technik der Firma EFA-S aus Zell unter Aichelberg auf E-Antrieb umgerüstet, verfügt über einen gewichtsoptimierten Getränkeaufbau aus dem Hause ORTEN Fahrzeugbau und zeichnet sich, neben seinem nachhaltigen Antrieb, vor allem durch 30 % mehr Nutzlast im Vergleich zum Standard-Diesel-Fahrzeug aus.

• Zulässige Höchstgeschwindigkeit 80 km/h
• Reichweite ca. 100 km (je nach Streckencharakteristik)
• Ladedauer maximal 4 Stunden
• Zulässige Gesamtmasse 7,5 t

Promotion



Promotion