Besser essen auf Reisen

#reise #reiseapp #essen

Besser essen auf Reisen: seeker weiß, worauf man achten muss, um auch im Urlaub richtig gut zu essen

Eibelstadt – Auf Reisen will man Abstand vom Alltag gewinnen, andere Städte oder fremde Länder kennenlernen und auf jeden Fall richtig gut essen. Denn bei aller Erlebnislust spielt das Essen im Urlaub nach wie vor eine große Rolle. Wer bei der Nahrungsaufnahme nicht auf seine Kosten kommt, beurteilt seine Reise im Nachhinein deutlich schlechter, als jemand bei dem ein kulinarisches Highlight das nächste jagt. Positive Erfahrungen sind kein Zufall: Die Reiseexperten von seeker (https://www.seeker.info/), dem digitalen Lotsen, wissen worauf man achten muss, um als Feinschmecker nach Hause zurückzukehren.

Mut für Neues: Was man zu Hause gerne isst, sollte man auch weiterhin zu Hause essen. In anderen Ländern oder auch in anderen deutschen Städten sollte man regionale Spezialitäten probieren. Das sind die Dinge, die die dort ansässigen Köche meisterlich beherrschen. Vertrauen ist absolut angebracht und auf diese Weise eröffnet man sich selbst die Chance, ganz neue Erfahrungen zu machen. Das bedeutet natürlich auch, die bekannten Fast-Food-Restaurants zu meiden.

Nicht in die Touristenfalle tappen: Egal wo auf der Welt man unterwegs ist: Die Einheimischen wollen mit den Touristen Geld verdienen. Wo sich touristische Highlights befinden, sind auch entsprechende Lokalitäten nicht weit. Dort ist es aber meist sehr teuer und richtig gutes Essen bekommt man nur selten. In aller Regel lohnt es sich, sich etwas von dem touristischen Treiben zu entfernen und zu speisen, wo es auch die Einheimischen tun.

Restaurantsuche nicht dem Zufall überlassen: Das nächstgelegene Restaurant muss nicht automatisch auch das Beste sein. Es lohnt sich, einen Blick in die App seeker zu werfen: Sie zeigt, welche Locations sich in der direkten Umgebung befinden. So lässt es sich vermeiden, aus Unwissenheit in einer Touristenfalle zu landen, obwohl 500 Meter weiter ein absoluter Genuss-Tempel wartet.

„Wer im Urlaub ausschließlich im Hotel isst und sich dort in erster Linie Schnitzel bestellt, muss sich nicht wundern, kulinarisch nicht auf seine Kosten zu kommen. Mit Vertrauen und Aufgeschlossenheit gegenüber den regionalen Köstlichkeiten kann man einzigartige Food-Erfahrungen machen, die man immer mit seinem Urlaub in Verbindung bringen wird“, verspricht Dr. Klaus D. Mapara, Geschäftsführer der seeker GmbH.

Die App ist für iOS und Android erhältlich.

Phuket. Foto © seeker.info

Über seeker:

seeker ist der digitale Lotse, der Hotels, Restaurants, Sehenswürdigkeiten, Theater, Geldautomaten, Toiletten & Co. im Umkreis anzeigt. Egal ob im Urlaub, in einer fremden Stadt oder im eigenen Kiez: Mit seeker hat man die ganze Stadt in der Hosentasche. Zielgenau navigiert die App von überall ans gewünschte Ziel. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt bietet seeker außerdem nützliche Hintergrundinformationen – dank Anbindung an Wikipedia. Als besonderes Feature zeigt die App weltweit über 20.000 Bike-Sharing-Stationen an – so ist man auch ohne Auto am Urlaubsort mobil. Seine persönlichen Favoriten kann man für den nächsten Besuch abspeichern und sich so seinen eigenen Reiseführer zusammenstellen. Ein weiterer nützlicher Service der App ist, sich individuelle Touren anzulegen. So wird man sicher und einfach zu den gewünschten Locations gelotst.

Download iOS: https://itunes.apple.com/de/app/seeker/id298260736?mt=8

Download Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=info.seeker.droid

Web: https://www.seeker.info/

Promotion



Promotion