Stuttgart: Lange Nacht der Museen am 17. März 2018

#langenacht #Museum #Stuttgart

Stuttgart: Lange Nacht der Museen am 17. März 2018

Die Bus-Tour zu Kunst, Kultur und Partys
Sa. 17.03.2018 | 19 bis 2 Uhr

Am 17. März 2018 ist Lange Nacht der Museen in Stuttgart: Ob Museen, Galerien, Off-Spaces, historische Gebäude oder Industriedenkmäler – von 19-2 Uhr locken Kunst, Kultur und Wissenswertes. Über 80 ausgewählte Kultureinrichtungen öffnen ihre Türen für Nachtschwärmer aus Stuttgart und Region. Bei aufregenden Ausstellungen und Events können geheime und bekannte Orte in nächtlicher Atmosphäre entdeckt werden. Das ausführliche Programm-Booklet mit den Programmen aller teilnehmenden Häuser ist nun überall in Stuttgart erhältlich. Alle Informationen finden Sie auch auf www.lange-nacht.de.

Am 17. März 2018 ist Lange Nacht der Museen in Stuttgart: Ob Museen, Galerien, OffSpaces, historische Gebäude oder Industriedenkmäler – von 19-2 Uhr locken Kunst, Kultur und Wissenswertes. Über 80 ausgewählte Kultureinrichtungen öffnen ihre Türen für Nachtschwärmer aus Stuttgart und Region. Bei aufregenden Ausstellungen und besonderen Events können geheime und bekannte Orte in nächtlicher Atmosphäre entdeckt werden. Die Bus- und Bahn-Shuttles verbinden alle teilnehmenden Häuser zu einer einzigartigen Entdeckungstour.

Tickets
Tickets kosten für Erwachsene € 19,- und für Kinder € 4,- (6-14 Jahre). Kinder bis zu sechs Jahren haben freien Eintritt.
Tickets sind im Vorverkauf erhältlich bei:
• vielen beteiligten Museen und Galerien
www.lange-nacht.de
• Ticket-Hotline: 0711/601 54 44
• allen VVK-Stellen in Stuttgart und der gesamten Region
An der Abendkasse sind Ticket-Bänder bei allen beteiligten Häusern erhältlich. Im Vorverkauf erworbene Tickets werden beim ersten Besuch eines Hauses an der dortigen Abendkasse in ein Ticket-Band umgetauscht.

Lange Nacht der Museen 2018. Foto © PV Projekt Verlag

Auszüge aus dem Programm: Spannende Premieren
Mit einem „Best of Zwischennutzung“ und einer rauschenden Partynacht beendet das Wilhelmspalais (Stadtmuseum Stuttgart) heute seine Ära als Interims-Location und stellt sich als neuer Kultur-Hotspot der Stadt vor. Das erste kommunale Stromerzeugungsunternehmen Württembergs – das Wasserkraftwerk Untertürkheim – beweist, dass mit alternativen Energiequellen schon um 1900 Strom erzeugt werden konnte. Die deutschlandweit einzigartige Ausstellung der Stiftung Psyche gibt erstmals bei der Langen Nacht der Museen faszinierende Einblicke in die menschliche Seele und thematisiert den Mensch im Spannungsfeld zwischen Individualität und Anpassungsdruck. Die Bloody Colors Gallery debütiert mit einer Sonderausstellung von Daniela Wolfer, die einige überraschende „Chick Tools“ aus dem „Werkzeugkasten“ holt. Von der Luftschutz-Kommandostelle zum begehbaren Museum: Der Bunker unterm Diakonissenplatz öffnet exklusiv zur Langen Nacht der Museen für die multimediale Sonderausstellung „Cellular Ground“ von Studenten der Kunstakademie Stuttgart. Das Stadtmuseum Bad Cannstatt, die Galerie Wiedmann und die Stadtteilbibliothek Bad Cannstatt haben sich für ihre Premiere etwas Besonderes ausgedacht und präsentieren gemeinsam das Projekt „Cannstatter Frauengeschichte(n) aus fünf Jahrhunderten“. Außerdem neu dabei: das Ikone Studio sowie der Kulturverein Outer Rim und die Galerie Z, die sich beide in neuen Räumlichkeiten präsentieren.

Alle Informationen finden Sie auch auf www.lange-nacht.de.

Promotion



Promotion