Dezember Veranstaltungshighlight im Forum am Schlosspark, LB: „Der Nussknacker“

#forumlb #Klassik #ludwigsburg

Dunkel, elegant und geheimnisvoll kommt dieser Nussknacker daher, so düster und humorvoll als ob Tim Burton Hand angelegt hätte. Der junge Choreograf Jeroen Verbruggen, vor kurzem noch Tänzer bei Les Ballets de Monte-Carlo, schafft ein extrem elegantes Tanzmärchen für das Ballet du Grand Théâtre de Genève.

FR 8. | SA 9. | SO 10. Dezember 2017

Ballet du Grand Théâtre de Genève, Der Nussknacker

Der Nussknacker
Jeroen Verbruggen Choreografie
Pjotr Iljitsch Tschaikowskij Musik
Livia Stoianova & Yassen Samouilov »On aura tout vu« Ausstattung
Ben Ormerod Licht
Tobias Richter Intendant
Philippe Cohen Ballettdirektor
Ballet du Grand Théâtre de Genève

Der Nussknacker. Foto © Gregory Batardon

»Dunkel, aufregend wie ein Sabbat der Art Michael Jacksons, elegant wie der Klappzylinder des Hutmachers aus ›Alice im Wunderland‹, den Johnny Depp in Tim Burtons Film darstellt.«

Treffend bringt ein Kritiker der Tageszeitung »Le Temps« den »Nussknacker« auf den Punkt, den Jeroen Verbruggen als erstes abendfüllendes Stück für das Ballet du Grand Théâtre de Genève schuf. Der Belgier, der zuletzt bei Les Ballets de Monte-Carlo tanzte, gab 2014 als gerade mal Dreißigjähriger seine Karriere als charismatischer Solist auf, um nur noch als Choreograf zu arbeiten. E.T.A. Hoffmanns Erzählung »Nussknacker und Mäusekönig« als Vorlage nutzend, inszeniert Verbruggen den märchenhaften Stoff ganz und gar unkonventionell.

In der fantastischen Traumwelt von Verbruggens Ballett tanzt sich Marie alias Clara zwischen Unschuld und Frivolität vom Mädchen zur Frau. An ihrer Seite treibt Droßelmeier – der ehrenwerte Herr, der verborgene Prinz – vielgestaltig die Handlung voran. Der fröhliche, absurde, auch düstere Zauber wird in den barock-avantgardistischen Kostümen des Couturier-Duos Livia Stoianova und Yassen Samouilov gespiegelt – ein faszinierendes,
verrücktes Vergnügen.

Dauer ca. 2 Stunden
Karten 49 | 42 | 35 | 27 | 19 € Junge Besucher 8 €
Einführung FR und SA 19.20 Uhr | SO 18.20 Uhr

Mehr im Forum am Schlosspark Ludwigsburg? Das komplette Programm finden Sie unter www.forum.ludwigsburg.de

Vivaldis »Die vier Jahreszeiten« und Geminianis »La Follia« könnte man als Klassiker der Barockmusik bezeichnen – und so auch als durchaus passendes Programm für die Barockstadt Ludwigsburg. Mit der Salzburger Violinistin Marie Radauer-Plank steht eine renommierte Spezialistin der Alten Musik und Preisträgerin des Internationalen Bach-Wettbewerbs Leipzig mit dem Stuttgarter Kammerorchester auf der Bühne, um passend zum Jahreslauf mit den Sätzen »Der Herbst« und »Der Winter« aus Vivaldis Meisterwerk zu begeistern. MI 6. Dezember | Marie Radauer-Plank & Stuttgarter Kammerorchester

Seit Jahrhunderten gehört der Klang strahlender Blechbläser zum Weihnachtsfest, besonders im Barock, der Blütezeit festlicher Trompetenmusik. Das Ensemble London Brass, das Spitzenensemble aus Blechbläsern großer Londoner Orchester, lässt bei seinem Weihnachts-Konzert mit einer Reise durch den Weihnachtsliederschatz verschiedener Länder die Herzen höher schlagen. In dulci jubilo. DO 14. Dezember | London Brass

Die Musik dieses Abends frohlockt, strahlt und jubiliert, dass es eine wahre Freude ist! Mit ihrem klaren, warm leuchtenden Timbre und ihrer stimmliche Illustrationsfähigkeit macht die Sopranistin Dorothee Mields, gefeierte Spezialistin für Musik des 17. und 18. Jahrhunderts, aus Zuhörern gläubig Lauschende. Auf dem Programm stehen eine der bekanntesten Kantaten Johann Sebastian Bachs sowie das Geistliche Konzert »O felicissimus paradysi aspectus« Johann Rosenmüllers. Reinhold Friedrichs Trompetenspiel verleiht dem Abend besonderen Glanz. SA 16. Dezember | Dorothee Mields & Reinhold Friedrich

Offener und empathischer gegenüber anderen macht gemeinsames Singen – dieser friedensverheißenden Botschaft verschafft Siegfried Bauer bei der Veranstaltung Sing mit! Ausdruck. Die Ausschüttung von Glücks- und Bindungshormonen beim gemeinsamen Singen lässt die Chöre und das singende Publikum eng zusammenrücken und zu einem großen gemeinsamen Halleluja in der Adventszeit ansetzen. SO 17. Dezember | Sing mit!

Promotion



Promotion

Profi-Fotozubehör bei Calumet 640 x 480

Eine Antwort zu Dezember Veranstaltungshighlight im Forum am Schlosspark, LB: „Der Nussknacker“

  1. Ballet du Grand Théâtre de Genève, Der Nussknacker

    Eine hochspannende und aufwändige Interpretation des Balletts. Wirklich sehenswert, Tschaikowskijs Musik gekreuzt mit einem Hauch Märchen und aufwändiger Hollywoodproduktion. Morgen noch in Ludwigsburg.
    MK Schechler, N-News.de

    Wegen der Kurzfristigkeit Restkarten nicht mehr online, aber:

    Ticketservice im MIK
    Eberhardstraße 1 | 71634 Ludwigsburg
    (07141) 910 3900
    MO bis SO 10.00 bis 18.00 Uhr

    Nussknacker
    Veranstaltung in Ludwigsburg am 9.dezember 2017