Passwörter im Browser speichern

#Sicherheit

Verbraucherfrage der Woche: Gut beraten von den Experten der ERGO Group
Diese Woche: Passwörter im Browser speichern

Martha L. aus Hagen:
Beim Onlineshopping sehe ich im Display häufig die Frage, ob ich mein Passwort speichern möchte. Das ist zwar komfortabel, weil ich es dann nicht immer neu eingeben muss. Aber ist das auch sicher?

Dieter Sprott, Experte der ERGO Direkt Versicherungen:
Gängige Browser fragen bei allen Log-in-Vorgängen, ob sie die eingegebenen Zugangsdaten für die nächste Anmeldung speichern sollen. Diese Option scheint für den Nutzer auf den ersten Blick sehr komfortabel: Denn bei einem wiederholten Seitenaufruf müssen sie ihre Daten nicht neu eingeben. Allerdings sollten Nutzer wissen, dass Hacker die Passwörter relativ einfach auslesen können, obwohl die Browser die Zugangsdaten verschlüsselt abspeichern. Wer trotzdem nicht auf den Komfort verzichten möchte, kann bei den meisten Browsern ein sogenanntes Master-Passwort einrichten. Dieses schützt alle Passwörter, die im Browser gespeichert sind. Ein Zugriff auf die gespeicherten Daten ist dann nur nach Eingabe des Master-Passwortes möglich. Eine Anleitung, wie Nutzer das Master-Passwort bei unterschiedlichen Browsern einrichten können, findet sich zum Beispiel auf www.tooltricks.de. Aus Sicherheitsgründen sollte dieses Passwort möglichst komplex sein, das heißt eine Mischung aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Allerdings bietet auch das keine hundertprozentige Sicherheit. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann die automatische Speicherabfrage in den jeweiligen Browser-Einstellungen deaktivieren oder bereits gespeicherte Log-in-Daten wieder löschen.

Quelle: ERGO Group

Promotion



Promotion

Profi-Fotozubehör bei Calumet 640 x 480