Simone Solga und mehr … Renitenz im Dezember

#renitenztheater #Stuttgart

02.12.2017 20 Uhr | Stuttgart-Premiere

Simone Solga
Das gibt Ärger
Kabarett

Jetzt geht die Party richtig los. Simone Solga lässt alle Hemmungen fallen. Die Kanzlersouffleuse rechnet endgültig mit ihrem Arbeitgeber ab, denn was Berlin mit Deutschland macht, das haut den stärksten Gaul um. Politisch korrekt war gestern, und so steht jetzt schon fest: das gibt Ärger. Begleiten Sie die Solga live an ihre Grenzen und noch ein ganzes Stück weiter. Sie werden was zu Lachen haben!

Homepage der Künstlerin: www.simonesolga.de

Foto © Simone Solga

Auch im Dezember im Programm:

Andreas Rebers stellt sich dem Thema „Weihnachten mit Onkel Andi“ und bringt dazu ein paar Freunde mit: Den niedersächsischen Fliesenleger, Paddy O´Shonassey aus Irland und andere. Das Publikum kann sich auf eine Feier mit viel Raum für Lieder, für Musik und vor allem für die Poesie freuen. Konrad Beikircher denkt in „500 Jahre falscher Glaube“ über die Höhen und Tiefen der Konfession nach. Reiner Kröhnert spielt „Kröhnert XXL – Großes Parodistenkino“, darin treffen völlig tabubefreit tote Tyrannen auf lebende Legenden. Das Ensemble-Kabarett Leipziger Pfeffermühle fragt sich in „D Saster“, was aus „Good Old Germany“ geworden ist.

Außerdem gibt es eine echte PREMIERE zu sehen: Thomas Fröschle „Ende Legende – Der Fröschle klärt auf“ heißt das neue Comedy Programm, in dem der Stuttgarter Comedian mit den magischen Fähigkeiten aufzeigt, wo wir überall im Alltag getäuscht werden.

Darüber hinaus wird es richtig weihnachtlich: Das Renitenztheater hat Klaus Birk mit seinem Programm „Diesmal schenk ich nix“ zu Gast, Stephan Bauer mit „Weihnachten fällt aus – Josef gesteht alles“, Kevin Tarte & Band, die mit viel Gefühl „Favourite Songs – Christmas Edition“ aufführen, Armin Fischer, der am Piano mit „Freude schöner Weihnachtstrubel“ Heiterkeit in den Advent bringt und Bernd Kohlhepp, der völlig überrascht feststellt, dass „Der Tannenbaum brennt – Von Rausch und Gold und Engeln“ aber trotzdem nicht genug bekommen kann.

Daneben steht gesellschaftskritisches Kabarett auf dem Programm: Claus von Wagner präsentiert „Theorie der feinen Menschen“. Philip Simon seziert in „Anarchophobie – Die Angst vor Spinnern“ seine eigenen Gedanken. Und Luise Kinseher überschreibt ihr fulminantes Figurenszenario schlicht und ergreifend mit dem Titel „Ruhe bewahren“.

Eine schwungvolle und hinreißend dargebotene Komödie über menschliche Schwächen ist das Gastspiel von FISCHER & JUNGs. Nach der Vorlage der britischen Filmkomödie „Ganz oder gar nicht“ aus dem Jahr 1997 lassen ein paar notorisch klamme und ziemlich frustrierte Mannsbilder in „Ladies Night – Ganz oder gar nicht“ die Hosen runter, ohne allerdings unter die Gürtellinie zu gehen. Ein großer Spaß, der schon bei der Premiere im Sommer Begeisterungsstürme beim Stuttgarter Publikum auslöste.

Den Ausklang des Jahres begleiten stilvoll Ernst Mantel & Tobias Becker Bigband mit „The Silvester-Sound of Schwäbisch“. Ein Mix aus Musik und exquisitem Unsinn. In der Programmbeschreibung heißt es „Preisgekrönter Bigband-Sound trifft auf gepflegten Humor“. Ein Versprechen, das mit dem Entertainer, Musiker und Komödianten Ernst Mantel und den stilvollen Arrangements von Tobias Becker mit Sicherheit eingelöst wird.

Tickets und Infos zu den Veranstaltungen gibt es unter Tel. 0711-297075 oder auf www.renitenztheater.de

Promotion



Promotion

Profi-Fotozubehör bei Calumet 640 x 480