Slowenien-Boom: Neue Angebote für anspruchsvolle Gäste

#slowenien

– Neue Boutique- und Luxushotels sowie Glamping-Anlagen
– Beste Köchin der Welt schwingt in Slowenien den Kochlöffel
– Direkt-Flüge nach Ljubljana jetzt über Aviareps leichter buchbar

München – Das Reiseland Slowenien erfreut sich immer größerer Beliebtheit: 2016 lag die Zahl der internationalen Übernachtungen erstmals bei 10,7 Millionen, und aktuelle Zahlen für den Mai 2017 belegen sechs Prozent mehr ausländische Gäste als im Vorjahreszeitraum. Grund für den Boom ist laut Majda Dolenc, Direktorin des Slowenischen Fremdenverkehrsamts in Deutschland, zum einen die steigende internationale Anerkennung als ganzjähriger grüner Geheimtipp im Herzen Europas. Zudem locken zahlreiche neue Angebote im gastronomischen, kulturellen und touristischen Bereich auch Besucher mit gehobenen Ansprüchen ins Land. Eine bessere Verfügbarkeit von Direktflügen ab Frankfurt und München mit der slowenischen Fluggesellschaft Adria Airways gewährleistet die seit Mai bestehende Partnerschaft mit dem Vertriebspartner Aviareps.

Individualisten mit einem Faible für besondere Übernachtungsmöglichkeiten freuen sich beispielsweise über das erst seit Anfang Juli 2017 geöffnete, luxuriöse Glamping-Resort „Olimia Adria Village“: Zelte aus Naturmaterialien mit dem Komfort und der stilvollen Einrichtung einer Präsidentensuite versprechen in Podčetrtek in der slowenischen Steiermark einen Hauch Abenteuer unter freiem Sternenhimmel – inklusive überdachter Außenterrasse und privatem Zugang zum biologischen Thermalpool. Auch in der Alpenperle Bled finden Urlauber eine preisgekrönte Glamping-Anlage: Das „Garden Village Bled“ rangiert, nur wenige Minuten Fußweg vom Bleder See entfernt, als einziges europäisches Resort unter den von National Geographic gekürten zehn luxuriösesten Camping-Erlebnissen weltweit.

Velika Planina, Slowenien

Wer ein festes Dach vorzieht, findet landesweit zahlreiche Premium-Hotelangebote: So eröffnet im September 2017 das Fünf-Sterne Hotel InterContintenal mit Panorama- und Wellnesscenter sowie Rooftop-Restaurant mitten im Zentrum der Landeshauptstadt Ljubljana. Erst vor wenigen Monaten eröffnete im traditionsreichen Kurort Rogaška Slatina im Osten des Landes das luxuriöse Fünf-Sterne-Haus Atlantida Boutique Hotel. Hier sprudelt auch das magnesiumreichste natürliche Mineralwasser der Welt, „Donat Mg“. Auch am Eingang zur als Unesco-Weltnaturerbe ausgezeichneten Postojna-Grotte finden anspruchsvolle Gäste eine neue Unterkunft: das Vier-Sterne-Hotel Jama.

Auch gastronomisch spielt das Land zwischen Alpen und Adria inzwischen in der obersten Liga der Foodie-Destinationen mit: So wurde die Autodidaktin Ana Roš aus dem slowenischen Kobarid Anfang des Jahres zur besten Köchin der Welt gekrönt. Sie sorgte mit ihrer Teilnahme am Netflix-Format „Chef’s Table“ im Jahr 2016 dafür, dass sich die lokale Gourmet-Küche großer internationaler Aufmerksamkeit erfreut. Zudem gewann der Koch Tomaž Kavčič aus dem Vipava-Tal erst im Frühjahr den Innovation Award der renommierten Vereinigung „Jeunes Restaurateurs“ (JRE). Auch der Michelin-Guide kündigte an, in Zukunft slowenische Restaurants für die neue Ausgabe bewerten zu wollen.

„Wir setzen seit Jahrzehnten auf den hochwertigen Individualtourismus und haben festgestellt, dass dies besonders bei den deutschen Urlaubern sehr gut ankommt. Sie lieben nicht nur unsere grüne, unberührte Natur, die exzellente Küche und die gesunden Thermalwässer, sondern auch unsere kulturellen Angebote, die herzlichen Menschen und die ausgezeichneten, vielfältigen Übernachtungsmöglichkeiten,“ erläutert Majda Dolenc. „Durch die Partnerschaft mit Aviareps, die verstärkte Präsenz in den sozialen Medien und gezielte Werbemaßnahmen wollen wir die sehr große Nachfrage besonders auch in der Nebensaison weiter ankurbeln.“

Vom Boom im gehobenen Segment zeugen auch die wachsenden Angebote verschiedener Reiseveranstalter. Fit Reisen als Spezialist für Gesundheits- und Wellnessreisen bietet beispielsweise verschiedene Programme von Bio-Beauty und Kräutern im „Tal der Thermen“ über authentisches Ayurveda in den slowenischen Alpen bis zur Entspannung im „schwarzen“ Thermalwasser im Naturheilbad Moravske Toplice und der Therme 3000. Auch FTI Touristik baut sein hochwertiges Slowenien-Programm kontinuierlich weiter aus.

Promotion



Promotion

Profi-Fotozubehör bei Calumet 640 x 480