Sami Khedira besuchte die “SuperSchwaben” im Jungen Schloss

#landesmuseum #superschwaben #SamiKhedira

Fußballstar und (Super)Schwabe:
Sami Khedira besuchte das Junge Schloss

Am heutigen Dienstag, 28. März, konnte das Stuttgarter Kindermuseum Junges Schloss einen der „7 SuperSchwaben“ willkommen heißen: Der international bekannte Fußballstar Sami Khedira nutzte einen Aufenthalt in der Heimat, um sich mit seiner Familie die aktuelle Mitmachausstellung „7 SuperSchwaben. Helden und Erfinder im Jungen Schloss“ anzusehen. Dort ist dem Spitzensportler und Teamplayer ein eigener Mitmachbereich gewidmet.

Direktorin Cornelia Ewigleben und Ausstellungskurator Christoph Fricker führten den Gast durch die Präsentation, in der neben Khedira sechs weitere Helden und Erfinder aus Schwaben vorgestellt werden. Sami Khedira konnte dort seine eigenen Fußballschuhe in der Vitrine betrachten und sein Talent auch an der Torwand unter Beweis stellen.

Der Fußballstar am 28.3.17 in der Mitmachausstellung des Stuttgarter Kindermuseums: “7 SuperSchwaben. Helden und Erfinder im Jungen Schloss”. Foto © Hendrik Zwietasch, Landesmuseum Württemberg


„Es ist für mich eine tolle Auszeichnung, zusammen mit sechs berühmten Schwaben, wie Schiller oder Gottlieb Daimler im Jungen Schloss vorgestellt zu werden, die der Welt viel gegeben haben“, sagte Khedira. Mit noch nicht einmal 30 Jahren sieht er selbst sich allerdings nicht als „SuperSchwabe“, auch wenn er im Fußball natürlich sein Bestes gebe.

Als Schwabe fühle er sich aber auf jeden Fall – „der schwäbische Dialekt ist bei mir auch herauszuhören“. Auf die Frage welche schwäbischen Besonderheiten er sich für sein aktuelles berufliches Umfeld im Spitzenverein Juventus Turin wünscht, witzelt er, die Kehrwoche wäre vielleicht gar nicht schlecht. Das für Schwaben typische Bruddeln liege ihm jedenfalls nicht, er gehe lieber positiv an Dinge heran. Bei den Teigspeisen ist für ihn klar: „Ich esse lieber gut zubereitete Spätzle als Spaghetti“.

Sami Khedira, der sich in einer Stiftung für benachteiligte Kinder engagiert, war in seinem Element, als sich eine Gruppe von Kindern um ihn scharte, bevor er sich verabschiedete.

Seit der Eröffnung der Mitmachausstellung für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren und ihre Familien im Oktober haben bereits mehr als 30.000 Gäste die „7 SuperSchwaben“ im Jungen Schloss besucht.

Zum SuperSchwaben-Tag „Sami Khedira“ am Samstag, 1.4., im Jungen Schloss können junge Fußballfans von 13 bis 15 Uhr in der offenen Werkstatt unter dem Motto „Fußball in aller Welt“: Fanartikel gestalten. Es ist keine Anmeldung erforderlich, Teilnahme für Besucher des Kindermuseums kostenfrei.

Promotion



Promotion

Eine Antwort zu Sami Khedira besuchte die “SuperSchwaben” im Jungen Schloss

  1. Auf die “7 SuperSchwaben” folgt “Hotzenplotz” – Insgesamt 56.967 Besucher bei Kepler, Khedira & Co.

    Mit einer „super“ Bilanz geht das Junge Schloss in die Sommerpause: 10.128 kleine und große Besucher sahen die Mitmachausstellung „7 SuperSchwaben. Helden und Erfinder im Jungen Schloss“, die zwischen dem 20. April und dem 29. Juli 2018 im Kindermuseum Junges Schloss erneut präsentiert wurde. Zusammen mit den 46.839 Gästen der ersten „SuperSchwaben“-Laufzeit vom 22.10.2016 bis zum 30.7.2017 beträgt die Gesamtbesucherzahl für diese Mitmachausstellung also 56.967 Besucherinnen und Besucher.

    Zwischen der ersten und der zweiten Ausstellungsphase der „7 Superschwaben‘‘ waren im letzten Winterhalbjahr „die Ritter‘‘ zu Gast im Jungen Schloss. Nach den Burgbewohnern waren seit dem Frühjahr 2018 erneut sieben geniale und mutige Schwaben im Kindermuseum des Landesmuseums Württemberg anzutreffen. Museumsdirektorin Cornelia Ewigleben und Christoph Fricker, Kurator des Kindermuseums, freuen sich, dass es gelungen ist, beeindruckende Persönlichkeiten aus der Region und deren Werk Kindern ab vier Jahren und ihren Familien nahezubringen. Die Mitmachbereiche, darunter eine Theaterbühne (Friedrich Schiller), ein Planetenspiel (Johannes Kepler), eine Kinosaal (Carl Laemmle), und ein Kuscheltierraum (Margarete Steiff), zogen auch zahlreiche Kindergruppen an. Besonders beliebt war die SuperSchwaben-Geburtstagsparty.

    In den kommenden Wochen wird im Jungen Schloss auf Hochtouren die nächste Mitmachausstellung, „Räuber Hotzenplotz‘‘ vorbereitet: Ab 20. Oktober 2018 macht der berühmte Schurke mit den sieben Messern das Junge Schloss unsicher. Die kleinen und großen Gäste sind eingeladen, aktiv in die packende Geschichte des Autors Otfried Preußler einzutauchen: Gemeinsam mit Kasperl und Seppel erleben sie wilde Abenteuer, erproben die Kaffeemühle der Großmutter, bezwingen das Schloss des Zauberers Petrosilius Zwackelmann und helfen dem Polizeioberwachtmeister Dimpfelmoser bei der Ergreifung des rüpelhaften Räubers. Zahlreiche Mitmachstationen und eine fantasievolle Gestaltung machen das Kinderbuch in neuer Form erlebbar.

    Die siebte Mitmachausstellung des Stuttgarter Kindermuseums eröffnet genau am 95. Geburtstag von Otfried Preußler (1923-2013), am 20. Oktober 2018, und dauert bis zum 23. Juni 2019. Kooperationspartner ist der traditionsreiche Stuttgarter Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, der alle Kinderbücher aus der Feder Otfried Preußlers publiziert. Schirmherr der Ausstellung ist der Schauspieler Armin Rohde.

    Vom 30. Juli bis zum 19. Oktober 2018 ist das Kindermuseum geschlossen.