FILMMUSIK BEIM KLASSIK OPEN AIR & FEUERWERK DER SCHLOSSFESTSPIELE

#klassikopenair #feuerwerk #schlossfestspiele

Auch in diesem Jahr bildet das Klassik Open Air & Feuerwerk der Ludwigsburger Schlossfestspiele am Samstag, 16. Juli 2016 um 21.00 Uhr am Seeschloss Monrepos in Ludwigsburg wieder den Höhepunkt der Saison.

Die Prager Symphoniker, eines der ältesten Filmorchester Europas, und das Orchester der Schlossfestspiele stehen erstmalig unter der Leitung des gemeinsamen Chefdirigenten Pietari Inkinen auf einer Bühne und bringen Filmmusik-Hits von »James Bond« über Hitchcock bis hin zu »Star Wars« und »Harry Potter« zur Aufführung. Die »Ludwigsburg Sinfonie«, ein moderner Stummfilm, den Studenten und Absolventen der Filmakademie Baden-Württemberg zum 25-jährigen Bestehen der Hochschule mit eigens dafür komponierter Musik kreiert haben, feiert an diesem Abend seine Uraufführung. Für einen filmreifen Abschluss des Abends sorgt das Feuerwerk, das live zur Musik gezündet wird.

Passend zum Thema des Abends stimmt das Orchester des Goethe-Gymnasiums Ludwigsburg die Besucher ab 20.00 Uhr mit Kompositionen von Felix Mendelssohn-Bartholdy, John Williams und Friedrich Smetana auf fantastische Welten ein. Bereits ab 18.00 Uhr lädt der Schlosspark zum Picknick und zu kulinarischen Angeboten des Schlosshotel Monrepos ein.

Feuerwerk Schloss Monrepos

Feuerwerk Schloss Monrepos

PARKEN
An der Reuteallee/S-Bahn-Haltestelle Favoritepark stehen kostenlos der P+R-Parkplatz sowie die Parkplätze an der Pädagogischen Hochschule und den angrenzenden Schulen zur Verfügung. Rund 850 gebührenpflichtige Parkplätze stehen bei trockener Witterung direkt gegenüber der Einfahrt zum Schloss Monrepos an der L1138 (Richtung Freiberg) bereit. Eine Anfahrtsskizze mit allen Parkplätzen und weiteren Informationen ist unter www.schlossfestspiele.de zu finden.

KOSTENLOSER SHUTTLE-SERVICE
Kostenlose Pendelbusse fahren vor dem Konzert von 17.30 Uhr bis 20.45 Uhr ab der Bushaltestelle Pädagogische Hochschule, den Bahnhöfen Ludwigsburg (ZOB, Steig 18) und Freiberg a. N. sowie dem Forum am Schlosspark (Brunnen an der Friedrich-Ebert-Straße) zum Open-Air-Gelände und nach dem Konzert bis 00.30 Uhr zurück.

KARTEN & INFO
Karten erhalten Sie telefonisch unter 07141.939 636, als Print@Home-Ticket zum Selbstausdrucken unter www.schlossfestspiele.de sowie bei allen Easy-Ticket-Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse öffnet am Samstag, 16. Juli um 17.00 Uhr.

Promotion



Promotion

Profi-Fotozubehör bei Calumet 640 x 480

Eine Antwort zu FILMMUSIK BEIM KLASSIK OPEN AIR & FEUERWERK DER SCHLOSSFESTSPIELE

  1. Ludwigsburger Schlossfestspiele – Resümee 2017

    Mit einer fulminanten Wagner-Gala sind die diesjährigen Ludwigsburger Schlossfestspiele am gestrigen Samstag, 22. Juli 2017 in Anwesenheit von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und seiner Ehefrau Gerlinde zu Ende gegangen. »Die hervorragenden Musiker und die stimmgewaltigen Solisten unter Leitung von Chefdirigent Pietari Inkinen haben die Wagner-Gala im Forum am Schlosspark für meine Frau und mich zu einem großartigen Erlebnis gemacht. Mit ihrem erstklassigen und abwechslungsreichen Programm stehen die Ludwigsburger Schlossfestspiele als Internationale Festspiele Baden-Württemberg beispielhaft für die lebendige Kulturlandschaft unseres Landes«, so der Ministerpräsident. Das Orchester der Schlossfestspiele präsentierte im Abschlusskonzert zusammen mit Lise Lindstrom und Simon O’Neill Auszüge aus Richard Wagners »Der Ring des Nibelungen«.

    Rund 37.000 Zuschauer haben die Veranstaltungen der Ludwigsburger Schlossfestspiele bislang besucht. Im September finden noch vier weitere Konzerte in den Festspielorten Wolfegg und Haigerloch statt. Zu den 30 ausverkauften Veranstaltungen zählen sowohl Eigen- und Koproduktionen wie La Fura dels Baus’ Inszenierung von »Die Schöpfung« und die Song Conversation »The Routes of Blues« als auch das Konzert des Danish String Quartets und Dreamers’ Circus sowie Khatia Buniatishvilis Klavierabend. Die Auslastung liegt derzeit bei 77 %.

    Ein Höhepunkt im Festspielkalender war die Deutschlandpremiere der internationalen Koproduktion »La Fura dels Baus: Haydns Schöpfung«, die in Zusammenarbeit mit dem Insula Orchestra, der Elbphilharmonie Hamburg, dem Festival Theater der Welt 2017 und La Fura dels Baus realisiert wurde. Die Produktion war neben dem Forum am Schlosspark im Grand Theâtre de Provence, im Theater an der Wien sowie in den neu eröffneten Konzerthäusern La Seine Musicale und Elbphilharmonie Hamburg zu sehen. Die Musicbanda Franui und der Bariton Florian Boesch präsentierten die Deutsche Erstaufführung ihres Liederabends »Alles wieder gut« bei den Schlossfestspielen. Des Weiteren feierte Alain Platels Tanztheater »nicht schlafen«, das ebenfalls von den Schlossfestspielen koproduziert wurde, seine 100. Vorstellung in Ludwigsburg. Das Orchester der Schlossfestspiele und der Pianist Jean-Yves Thibaudet spielten ihr Programm »American Dreams« im Rahmen des Klavier-Festivals Ruhr auch in der Historischen Stadthalle Wuppertal.

    In dieser Saison waren die Schlossfestspiele in 23 Spielstätten in acht Festspielorten zu Gast. Die 18 Einführungen wurden von rund 1.600 Besuchern in Anspruch genommen. Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Südwestrundfunk haben insgesamt zehn Konzerte aufgezeichnet, die in den kommenden Wochen und Monaten im Radio zu hören sein werden. Die Sendetermine werden auf http://www.schlossfestspiele.de veröffentlicht.

    2018 finden die Ludwigsburger Schlossfestspiele von 3. Mai bis 21. Juli statt. Ein erster Ausblick auf die kommende Saison wird am 6. November 2017 veröffentlicht.