Am 13. Mai ist Muttertag – Dekorationen und Geschenkideen mit Kerze

Auch dieses Jahr stellt sich wieder die Frage: Wie kann man Müttern am Muttertag eine Freude machen?

Der absolute Klassiker sind natürlich Blumen. Wie wäre es dieses Mal mit (Pfingst-)Rosen? Denn rechtzeitig zum Muttertag öffnen sich die prächtigen Blüten und ergeben zusammen mit Teelichten in farblich passenden Deko-Gläsern oder Stumpen-Kerzen in RAL-Qualität verträumte Arrangements.

Auch eine Einladung zum Kaffee erfreut sicherlich jedes Mutterherz. Apropos Mutterherz: Ein besonderes Highlight zum Muttertag sind Kerzen in Herzform, die auch ohne große Worte „Danke“ sagen. Für den liebevoll gedeckten Tisch eignen sich außerdem kleine Blütenlichte oder edle Leuchter-Kerzen in RAL-Qualität.

Rosen & Kerzen zum Muttertag. Foto: Gütegemeinschaft Kerzen

Rosen & Kerzen zum Muttertag. Foto: Gütegemeinschaft Kerzen

Zu spießig, zu kommerziell, zu kitschig?… Dann nicht weiterlesen!… Ansonsten erhalten Sie hier ein paar schöne Geschenkideen zum Muttertag…

Etwa 11,5 Millionen Mütter gibt es laut Statistischem Bundesamt allein in Deutschland: Sie nennen sich “Familienmanagerin” und sind: Bankerin, Chauffeurin, Dekorateurin, Floristin, Kinderfrau, Köchin, Krankenschwester, Raumkosmetikerin etc. in einer Person! Tagtäglich zeichnet sich Mama durch ihr Allroundtalent aus und fest steht: Ohne sie geht gar nichts!

Noch keine Idee, womit Sie sich dieses Jahr am Muttertag für 365 Tage All-inclusive-Service im HOTEL MAMA bedanken können? Blumen verwelken Ihnen zu schnell? Pralinen und Schokolade sind im Nu vernascht und im Prinzip sowieso nicht angesagt, da Sie damit ja das Kalorienzählen unterstützen würden? Sie suchen etwas Ausgefallenes & Einzigartiges, das man so nicht kaufen kann?

Wie wäre es, wenn Sie einmal den Kochlöffel schwingen? Verwöhnen Sie die beste Mama der Welt doch mal mit einem selbst gekochten, köstlichen Menü und einem romantisch gedeckten Tisch. Lassen Sie Mama im Schein der Leuchter-Kerzen genießen und entspannen, denn dieser Tag ist ihr ganz besonderer Tag!

Oder Sie verschenken leuchtende und entspannende Momente in Form einer großen oder vieler kleiner Herz-Kerzen mit dem RAL-Gütezeichen, die – individuell dekoriert – ohne viele Worte DANKE sagen! Und das nicht nur am zweiten Sonntag im Mai, sondern auch am Montag, Dienstag, Mittwoch oder noch im Juni, Juli, August…! Denn eigentlich sollte ja jeder Tag ein Muttertag sein.

Wie entstand der Muttertag eigentlich?
Schon bei den Griechen wurde der Brauch des Mutterkults gepflegt und bereits im 13. Jahrhundert feierte man in England den sogenannten “Mothering Sunday”.

Aber den Stein ins Rollen brachte erst die amerikanische Frauenrechtlerin Julia W. Howe im Jahr 1872, als sie einen offiziellen Feiertag für Frauen forderte. Später trat ihre Tochter Ann Marie Reeves Jarvis in Howe´s Fußstapfen und kämpfte für die Idee, einen Tag zu Ehren der Mütter im Kalender zu reservieren. Belohnt wurde dieses Engagement schließlich am 08.05.1914, als jeder zweite Sonntag im Mai offiziell zum nationalen Ehrentag für Mütter ernannt wurde. Zu dieser Zeit feierte man bereits in mehr als 45 US-Staaten „Muttertag“.

Kurze Zeit später zog England nach und belebte den guten alten „Mothering Day“ wieder. Dies führte auch in andere Länder, wie der Schweiz (1918), Norwegen (1918) und letztendlich auch in Deutschland (1922) zu der Einführung des Muttertages.

Promotion



Promotion