Weinerlebnisse im Trentino

#tessin

Weinerlebnisse im Trentino

Mildes Mikroklima und fruchtbare Böden machen es möglich: Im Trentino wachsen auf rund 10.000 Hektar Fläche etwa 120.000 Tonnen Trauben, die Grundlage für die exzellenten Weine der Provinz. Keine andere Region Italiens bringt so viele verschiedene Sorten hervor. Entdecken und verkosten können sie Besucher nicht nur auf den „Strade del vino e dei sapori“, sondern auch bei speziellen Wine Experiences.

Spiele und Spitzenweine
Wie wäre es beispielsweise mit einer spielerischen Verkostung des Rebensaftes? In der Cantina Martinelli in Mezzocorona, in der die Familie bereits seit 1860 Wein produziert, können Besucher in Teams eingeteilt und mit verbundenen Augen die Weine des Betriebes probieren. Ebenfalls blind versuchen sie diverse Käsesorten voneinander zu unterscheiden. Und sie dürfen sich auf zwei fesselnde, asiatische Spiele freuen. Am Ende feiert dann nicht nur das Siegerteam im historischen Fasskeller. Brunch all’italiana erwartet die Teilnehmer einer weiteren Weinerfahrung im familiären Weibetrieb Maso Grener. Nach einem Spaziergang durch die Weinberge von Nosiola, besuchen die Gäste den Betrieb und testen den Wein des Gutes beim gemeinsamen Brunch mit regionalen Produkten. Diese sind nur zwei von zahlreichen „Wine Experiences“, die Winzer das ganze Jahr über, jedoch besonders im Herbst, Liebhabern guter Tropfen anbieten. Darunter sind Wanderungen und E-Bike-Touren durch die Weinberge, Picknicks oder Brunch-Veranstaltungen, bei denen der Rebensaft und spannende Erlebnisse eine harmonische Symbiose eingehen. Verkostungen zu besonderen Zeiten wie dem Sonnenauf- oder -untergang machen solche Events unvergesslich.

Besondere Weinstraßen führen durch die malerischen Landschaften Trentinos. Foto © Consorzio Touristico Piana Rotaliana Königsberg

Routen besonderer Sorten
Schon Mozart setzte dem „ausgezeichneten Marzemino“ in seiner Oper Don Giovanni ein Denkmal. Zu entdecken gibt es diese Sorte vor allem auf der Route Via del Marzemino, die durch malerische Weinberge führt. Sie beginnt in Borgo Sacco und schlängelt sich durch die Landschaft bis zur Wallfahrtskirche von Montalbano mit einem herrlichen Panoramabalkon über der Stadt Mori. Casetta oder la Casetta ist im Vallagarina seit jeher präsent. Die Route Via del Casetta geht an einer weiteren Wallfahrtskirche vorbei, der von S. Valentino, und verläuft entlang der antiken Strada Romana. Der Enantio ist ein autochthoner Rotwein aus dem unteren Teil des Vallagarina. In der Nähe der Gemeinden Ala und Avio verengt sich hier das Tal zu beiden Seiten der Etsch, so dass diese Rebsorte auf den wenigen Schotterhängen ihre Heimat findet. Die Route Via dell’Enantio führt zum Schloss von Sabbionara d’Avio, das mit Fresken aufwarten kann. Teilweise können die Wanderer auf der Strecke sogar noch antikes Pflaster entdecken.

Über Trentino:
Trentino ist eine autonome Region in Norditalien. Ihre Fläche reicht von den Dolomiten bis zum Gardasee, wobei 60 Prozent des Gebietes bewaldet sind. Mehr als 500 Millionen Bäume sowie 300 Seen prägen die facettenreiche Naturlandschaft, die auf zahlreichen Wanderwegen zu Fuß oder mit dem Bike erkundet werden kann. Trentino bietet eine Mischung aus alpinem und mediterranem Klima, ideale Bedingungen für Natur- und Sportliebhaber. Auch kulturell Interessierte kommen auf ihre Kosten, sei es in Städten wie Trento und Rovereto oder beim Besuch historischer Burganlagen.

Weitere Informationen unter www.visittrentino.info

Promotion