Bitte lächeln: Wo in Europa die meisten Blitzer stehen

#blitzer

Bitte lächeln: Wo in Europa die meisten Blitzer stehen

4.677 stationäre Blitzgeräte waren laut Speed Camera Database im August 2022 in Deutschland installiert. Damit liegt die Bundesrepublik im Ranking der europäischen Staaten mit den meisten Blitzern auf dem vierten Platz.

Mit über 18.000 Blitzern die meisten in Europa, befinden sich in Russland. Rund 70 Prozent der in Russland installierten Blitzer sind Rotlicht-Blitzer, das heißt Radarfallen, die auslösen sobald eine Ampel bei rot überquert wird. Italien folgt mit 10.776 Blitzern vor Großbritannien mit rund 7.274 Radarfallen, wie die Statista-Grafik zeigt.

Allerdings ist die Russische Föderation auch über fünfzig mal größer als Italien. Auf die Gesamtfläche des Landes gerechnet sind es in Italien rund 36 Blitzer pro 1.000 km2 – in Russland lediglich ein Blitzer. Nichtsdestotrotz sind die Bemühungen der russischen Behörden gegen Temposünder vorzugehen deutlich zu erkennen – seit 2020 wurden hier knapp 8.000 neue Blitzgeräte installiert. In Deutschland bleibt die Zahl weitgehend stabil: Seit 2015 verzeichnet die Bundesrepublik lediglich einen Zuwachs von gut 450 Radarfallen.

Infografik: Bitte lächeln: Wo in Europa die meisten Blitzer stehen | Statista

Quelle: Statista

Promotion