Filmauswahl für das 21. NaturVision Filmfestival steht fest

#NaturVision

Filmauswahl für das 21. NaturVision Filmfestival steht fest

Y

Ludwigsburg – Die Vorfreude ist groß! Nachdem das NaturVision Filmfestival zwei Jahre lang pandemiebedingt ausschließlich als Online-Format stattfinden konnte, heißt es vom 21. bis 24. Juli wieder „Film ab“ im Central Filmtheater und beim großen Open Air am Arsenalplatz in Ludwigsburg. Die Nominierten für den internationalen Filmwettbewerb stehen bereits fest.

Wenn die Auswahljury tagt und in vielen Sichtungsstunden aus rund 300 eingereichten Filmen über 60 Filme für den internationalen Wettbewerb nominiert, kommt im NaturVision-Team echte Festivalvorfreude auf. Nun kann mit der Programmplanung begonnen werden: welcher Film passt in welchem Kinosaal, was wird auf der großen Open-Air-Leinwand zu sehen sein, welche Filmschaffenden kommen zu Publikumsgesprächen, was ist für Kinder geboten und welchen Film wird das Publikum zu seinem Favoriten machen?

Auch in diesem Jahr setzt NaturVision wieder auf Themenvielfalt. Wildlife-Filme begeistern mit modernster Kameratechnik und mitreißenden Geschichten für ferne Welten, für das geheimnisvolle Leben von Tieren oder öffnen den Blick für die Natur vor unserer Haustüre. Kritische Dokumentationen, die oft auch investigativ arbeiten, fassen die heißen Eisen unserer Zeit an – Klimawandel, industrielle Landwirtschaft, die schwindende Artenvielfalt und die Notwendigkeit eines gesellschaftlichen Umdenkens. Dabei ist bei allem politischen Impact auffällig, dass immer mehr Produktionen Menschen in den Mittelpunkt stellen, die engagiert handeln, die Vorbilder sind und Hoffnung geben.
Spannend sind die neu entwickelten Serienformate der öffentlich-rechtlichen Sender. Jung und web-affin vermitteln sie komplexes Wissen zu Umwelt und Nachhaltigkeit, zeigen Lösungswege auf und holen damit vor allem auch die junge Generation ab.

Logo © NaturVision

So unterschiedlich die Genres und Formate der Filme auch sind, die nun im Wettbewerb um die insgesamt elf NaturVision Filmpreise stehen: Sie alle zeigen, wie wichtig das Medium Film ist, um eine Kultur der Nachhaltigkeit in der Gesellschaft zu etablieren. Beim NaturVision Filmfestival gelingt es, die oft getrennt betrachteten Aspekte „Schönheit der Natur“ und „dramatische Probleme unserer Zeit“ konstruktiv zusammen zu führen. Gleichzeitig beflügelt das Miteinander im Kinosaal oder vor der OpenAir Leinwand das Nachdenken und die Kommunikation über die wichtigen Zukunftsthemen.
„Begegnung, Austausch, Raum für Fragen und neue Ideen, gemeinsam Spaß haben und Neues entdecken – das ist der Herzschlag unseres Festivals. Und so erfolgreich NaturVision Online auch war – das sehr persönliche Miteinander haben wir doch unglaublich vermisst“, resümiert Festivalleiter Ralph Thoms. Die Besucher*innen des Festivals im Juli werden es bestimmt genauso sehen.

Die vier Hauptpreise des Festivals sind der Deutsche Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmpreis, der Deutsche Wildlife Filmpreis, Deutsche Filmpreis Biodiversität und der NaturVision Filmpreis Umdenken. Zudem wird die beste Kamera ausgezeichnet, es gibt einen Filmmusikpreis, einen Newcomerfilmpreis, den Publikumspreis, die Preise der Jugend- sowie der Kinderjury und einen eigenen Kurzfilmpreis.

Hier finden Sie die nominierten Filme: https://natur-vision.de/de/wettbewerb/nominierte-2022/
Hier geht’s zu unsren Jurymitgliedern: https://natur-vision.de/de/wettbewerb/jury/

Das NaturVision Filmfestival wird veranstaltet von der Earth-Vision UG; Mitveranstalter sind die Film- und Medienfestival gGmbH, die Stadt Ludwigsburg sowie das Central Filmtheater. Gefördert wird das Festival vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, von der Filmförderung Baden-Württemberg und der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg. Zu den Partnern und Unterstützern gehören die HAHN+KOLB GmbH, Audi Stiftung für Umwelt, dieUmweltdruckerei, die SportRegion Stuttgart, die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart, das Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt des Landes Baden-Württemberg. Medienpartner sind Ludwigsburger Kreiszeitung, ARTE Magazin, Moritz, LIFT, forum nachhaltig wirtschaften, bioNachrichten, Hallo Ludwigsburg.

Promotion