Mord im Museum: spannendes Szenarium für Hobby-Detektive

#landesmuseum

Krimispiel bietet am 8. und 9.10. im Alten Schloss spannendes Szenarium für Hobby-Detektive

Mord im Museum: spannendes Szenarium für Hobby-Detektive

Beobachtungsgabe und starke Nerven sind beim Mordfall am 8. und 9. Oktober, ab 19 Uhr, im Landesmuseum Württemberg gefragt.

Ausgangspunkt der interaktiven Krimihandlung „Mord im Museum II – Der Tod der Königin“ ist ein Vortragssaal im Alten Schloss in Stuttgart. Dort hat sich zum Auftakt der Vortragsreise „Katharina und Olga – Königinnen zwischen Württemberg und Russland“ ein kulturinteressiertes Publikum eingefunden. Plötzlich geschieht in Gegenwart der Gäste ein heimtückischer Mord. Nach dem ersten Schreck nehmen die Besucher*innen die Ermittlungen auf. In Kleingruppen machen sie sich auf die spannende Suche nach dem Täter. Dabei stoßen die Detektive an verschiedenen Orten im Alten Schloss und darüber hinaus auf immer neue Indizien und Hinweise.

Ein Fall für Krimifans mit Spaß am Kombinieren und Sinn für ein besonderes Ambiente!

Mord im Museum 2 – Der Tod der Königin. Foto: Hendrik Zwietasch, Landesmuseum Württemberg, Stuttgart

Idee & Regie: Kerstin Manz-Kelm

Freitag, 8.10. und Samstag, 9.10. 2021, jeweils 19 bis ca. 22 Uhr
Ort: Landesmuseum Württemberg, Schillerplatz 6, Stuttgart
Eintritt: VVK 27 €, ermäßigt 17 € / AK 29 €, ermäßigt 19 €
Tickets zum VVK online erhältlich unter https://www.landesmuseum-stuttgart.de/besuch/veranstaltungen/
oder an der Museumskasse

Weitere Termine 2021:
MORD IM MUSEUM III „Die Koloratur des Todes“
10. und 11. Dezember, 19 Uhr, im Haus der Musik im Fruchtkasten

Es gelten die Vorgaben der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Vorlage einer Test- oder Immunisierungsbescheinigung

Promotion