Kleiner Schlossplatz Stuttgart: Veranstaltung „s´Genussplätzle“ lockt mit kulinarischem Angebot

#stuttgart #kleinerschlossplatz #foodtruck #prostuttgart

OB Dr. Nopper: „Setzen Akzente für gute Aufenthaltsqualität im Herzen der Stadt“

Kleiner Schlossplatz Stuttgart: Veranstaltung „s´Genussplätzle“ lockt mit kulinarischem Angebot

Die Stuttgarterinnen und Stuttgarter können sich auf eine Attraktion in der City freuen: Vom 2. September bis zum 2. Oktober findet auf dem Kleinen Schlossplatz die Veranstaltung „s´Genussplätzle“ statt. Sechs Gastronomie-Stände laden zum Verweilen und Genießen ein. Die Stände sind von Donnerstag bis Samstag zwischen 17 und 23 Uhr geöffnet. Die Landeshauptstadt Stuttgart und der Veranstalter „Pro Stuttgart e.V.“ möchten den Kleinen Schlossplatz mit der Veranstaltung nach den Einschränkungen durch die Coronapandemie neu beleben.

Stuttgarts Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper sagte am Mittwoch, 25. August: „Uns ist es wichtig, Akzente für eine gute Aufenthaltsqualität im Herzen unserer Stadt zu setzen. Deshalb bin ich proaktiv auf Pro Stuttgart e.V. zugegangen, die wie immer leidenschaftlich und mit Elan die Sache angegangen sind. Es freut uns sehr, dass wir gemeinsam ein abwechslungsreiches Angebot auf die Beine stellen konnten. Unser Ziel ist es, den Kleinen Schlossplatz für ein unterschiedliches Publikum auch in den Abendstunden attraktiv zu machen.“

Streetfood

Die sechs Stände werden von Stuttgarter Gastronomen betreut. Die Gestaltung soll modern, stylisch, aber auch rustikal sein – jeder Gastronom kann seinen individuellen Stil verwirklichen. Grundsätzliche Standards, wie Größe der Fläche pro Stand, Anzahl der Weine oder Anzahl der Speisen werden vorgegeben. Geplant sind unter anderem Ausschankwagen und Foodtrucks.

Die Geschäftsführerin des Vereins Pro Stuttgart, Bärbel Mohrmann, sagte: „Der Kleine Schlossplatz ist in den vergangenen Monaten ein wenig in Verruf geraten. Wir möchten mit der Veranstaltung s´Genussplätzle dafür sorgen, dass sich hier wieder eine andere Atmosphäre entwickelt. Der Platz soll zu einem Ort werden, an dem man mit Freunden abends ein Gläschen Wein trinkt und sich kulinarisch verwöhnen lässt.“

Um der Corona-Verordnung gerecht zu werden, wird der Bereich um die Stände durch Fässer und Kordeln eingegrenzt. Die Kontaktdaten der Gäste werden an den drei Einlassstellen vom Sicherheitspersonal erfasst und die Einhaltung der 3GVorgaben (geimpft, genesen, getestet) kontrolliert.

Quelle: Stadt Stuttgart

Promotion