Hat Apple hat den Laptop neu erfunden?

#apple #laptop #pcgeschichte

Hat Apple hat den Laptop neu erfunden?

Vor kurzem hat der amerikanische Computer Hersteller Apple drei neue Computer vorgestellt. Sie werden mit einem Prozessor ausgeliefert, der die Computerindustrie wohl in den nächsten Jahren komplett verändern wird.

Apple hat schon Mitte des Jahres angekündigt, dass das Unternehmen in Zukunft nicht mehr die Intel Prozessoren verwenden wird, die über ein Jahrzehnt in den Produkten verwendet wurden. Gründe dafür gab es einige. Intel hat es in den vergangenen Jahren nicht geschafft die eigenen Prozessoren so weiter zu entwickeln, dass Apple neue und innovative Produkte vorstellen konnte. In einigen der Laptops mussten Prozessoren verwendet werden, die nicht die Geschwindigkeit boten, damit Apple weiterhin ein führender Laptop-Hersteller der Luxusklasse sein konnte.

Image by Pexels from Pixabay

Die Prozessoren wurden teilweise noch mit der 10 nm Technologie entwickelt, während Apple in den eigenen Geräten schon eigene Prozessoren auf Basis der 8 nm Technologie einsetzt. Das Resultat waren relativ langsame Laptops, deren Prozessoren schnell heiß wurden und dadurch oft gedrosselt werden mussten. Für einen Computerhersteller, der innovative und hochwertige Computer herstellen will, war die Situation nicht mehr tragbar.

Wie sich jetzt herausstellt, hat Apple schon seit fünf Jahren an einem eigenen Prozessor gearbeitet, mit dem die Computer des Herstellers in Zukunft ausgerüstet werden. Apple hat schon einige Erfahrung sammeln können, da das Unternehmen die Prozessoren für die iPhones und iPads schon seit Jahren selber entwickelt. Die Geschwindigkeit der Prozessoren ist so hoch, dass alle auf dem Markt erhältlichen Spiele ohne Probleme laufen und selbst die anspruchsvollsten Spiele im Casino777 Schweiz ohne ruckeln oder Verzögerungen gespielt werden können. Die neue Generation der iPad Prozessoren zeichnet sich sogar durch eine hohe Leistung aus, einen geringen Stromverbrauch und entwickelt fast keine Hitze.

Apple hat sich also dazu entschieden, eigene Prozessoren zu entwickeln und stand vor dem Problem die komplette Computer Infrastruktur dadurch auch ändern zu müssen. Apple Computer werden mit einem eigenen Betriebssystem ausgeliefert, dass auf den neuen Geräten mit zwei verschiedenen Prozessortypen laufen muss.

Die Lösung wurde in dem neuen Betriebssystem mit dem Namen Big Sur verwirklicht. Es unterstützt nicht nur ältere Apple Computer mit Intel Prozessoren, sondern auch den neuen M1 Chip, wie Apple die eigene Prozessorlinie genannt hat.

Die beiden Laptops, der MacBook Air und eine erste Version des MacBook Pro, sind vor einigen Wochen auf den Markt gekommen. Die ersten Modelle wurden schon ausgeliefert und eingehend von Benutzern geprüft. Ihr Ergebnis, die Laptops können nicht nur mit einer gewaltigen Geschwindigkeit die vorherigen Laptop Generationen in den Schatten stellen, auch der Stromverbrauch ist so gering, dass sie mit keiner anderen Geräten auf dem Markt verglichen werden können.

Apple hat angekündigt, dass sie in den nächsten zwei Jahren alle Laptops und Computer der Marke auf den neuen Chip umstellen werden. Einige Fachleute haben nach der Ankündigung von Apple am Erfolg der neuen Computer-Generation gezweifelt. Die Geräte wurden in den letzten Wochen von vielen Endbenutzern geprüft und zeigen, dass Apple einen neuen Standard auf dem Laptop Markt gesetzt hat.

Tatsächlich ist es so, dass mit den zwei neuen Laptops von Apple ein neuer Standard auf dem Markt eingeführt wurde, denn bis jetzt noch kein anderer Hersteller bieten kann. Die neue Generation der Laptops wird alle anderen Hersteller mächtig unter Druck stellen.

Promotion